Ein älterer Mann und eine ältere Frau sitzen nebeneinander in einem Wohnzimmer. Der Mann hat den Arm um die Schulter der Frau gelegt.

Soziale Sicherheit

Die BAGSO setzt sich für ein Älterwerden in sozialer Sicherheit ein. Dies umfasst eine solide und nachhaltige Finanzierung der Rentenversicherung, die Bekämpfung von Armut im Alter ebenso wie die Absicherung bei Krankheit und Pflegebedürftigkeit. Nach einem längeren Erwerbsleben muss die Rente über den Leistungen der Grundsicherung liegen. Das Niveau der Renten darf nicht weiter sinken, zugleich muss die soziale Balance zwischen den Generationen gewährleistet sein. Aus Sicht der BAGSO ist es für jeden und jede Einzelne wichtig, sich frühzeitig auf die finanziellen Veränderungen im Alter vorzubereiten und, wenn die Rente nicht reicht, staatliche Unterstützung in Anspruch zu nehmen.

Ratgeber

Schuldenfrei im Alter

Wie kann man sich auf finanzielle Veränderungen im Alter vorbereiten? Und was tun, wenn die Rente nicht reicht?

Positionspapier

Flexibilisierung des Renteneintritts

Die BAGSO setzt sich für eine flexible Gestaltung des Renteneintritts und der Lebensarbeitszeit auf freiwilliger Basis ein.

  • Positionspapier

    Altersarmut vermeiden

    Die BAGSO hat Vorschläge für Verbesserungen in der gesetzlichen, privaten und betrieblichen Rente formuliert.

  • Vereinte Nationen

    Menschenrechte sichern

    Der soziale Schutz älterer Menschen weltweit war 2019 Thema der UN-Arbeitsgruppe zu Fragen des Alterns.

  • Workshop

    Eine kolombianische ältere Frau schneidet mit einer machete Schilf
    mehr erfahren

    „Ein gesichertes Leben im Alter?“

    Expertinnen und Experten diskutierten über Alterssicherung im internationalen Vergleich.