Bundespräsident Frank Walter Steinmeier, umringt von Menschen, macht ein Selfie

Deutscher Seniorentag

Der Deutsche Seniorentag ist die bundesweite Plattform für Austausch, Information und Vernetzung zum allen Themen des Alterns. Das bundesweit beachtete Forum wird von Politik, Verbänden und Gesellschaft zur Diskussion von aktuellen Fragen der Seniorenarbeit und Seniorenpolitik genutzt.

Der Deutsche Seniorentag findet alle drei Jahre mit rund 15.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern und vielen prominenten Gästen statt – jedes Mal in einem anderen Bundesland statt. Er wird von der BAGSO und ihren Mitgliedsverbänden mit einer Vielzahl an thematischen Veranstaltungen, Diskussionsrunden, Mitmach-Angeboten und einem umfangreichen Messeprogramm gestaltet. Im Messebereich stellen zahlreiche Organisationen ihre Angebote für ältere Menschen vor, Unternehmen präsentieren Produkte und Dienstleistungen für die Zielgruppen 50+. Der 12. Deutsche Seniorentag fand 2018 in Dortmund statt. Der nächste Seniorentag ist für 2021 geplant.

Die Deutschen Seniorentage werden vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), dem jeweiligen Bundesland und der gastgebenden Stadt finanziert. Sie stehen im Wechsel unter der Schirmherrschaft des Bundeskanzleramts oder – wie 2018 – des Bundespräsidenten.