Frau mittleren Alters sitzt mit mehren auf einer Bank im Grünen. Sie schaut seitlich in die Kamera.

Netzwerkstelle Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz

Unsere Gesellschaft wird immer älter - damit wird auch die Zahl der Menschen, die von einer Demenz betroffen sind, in den kommenden Jahren stetig zunehmen. An vielen Orten in Deutschland gibt es bereits lokale Demenznetzwerke, in denen Bürgerinnen und Bürger, Kommunen, Unternehmen, Organisationen und Vereine zusammenwirken. Sie geben Orientierung bei der Suche nach lokalen Ansprechpartnern, bringen Akteure an einen Tisch und entwickeln bei Bedarf neue Angebote, damit das Leben mit Demenz leichter wird.

Die Netzwerkstelle Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz wurde 2018 vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) bei der BAGSO eingerichtet. Ihre Aufgabe ist es, lokale Demenznetzwerke beim Auf- und Ausbau ihrer Angebote und Strukturen zu unterstützen und in einem bundesweiten Netzwerk zusammenzuführen. Mit Workshops, Vernetzungstreffen, Online-Seminaren und Fachtagungen bietet die Netzwerkstelle Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch, fachliche Impulse und überregionale Vernetzungsmöglichkeiten.

Seit 2020 begleitet die Netzwerkstelle das BMFSFJ in der fachlichen Durchführung des Bundesprogramms „Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz“, das im Rahmen der Nationalen Demenzstrategie neu aufgelegt wurde. Bis 2026 sollen in insgesamt fünf Förderwellen bis zu 150 Lokale Allianzen das Netzwerk der 500 Lokalen Allianzen aus dem ersten Bundesprogramm erweitern. Die Netzwerkstelle unterstützt die Akteure mit individueller Projektberatung und fördert den Austausch auch mit bestehenden lokalen Demenznetzwerken.

Die Netzwerkstelle arbeitet eng mit den für das Thema Demenz zuständigen Landesfachstellen und Ministerien, der Deutschen Alzheimer Gesellschaft und weiteren wichtigen Akteuren im Bereich Demenz zusammen. Sie wird von einem fachlichen Beirat in ihrer Arbeit begleitet.

Auf ihrer Website bündelt die Netzwerkstelle Beispiele guter Praxis, hilfreiche Materialien und Links zu den Themen lokale Netzwerkarbeit und Demenz. Ein Newsletter weist regelmäßig auf Veranstaltungen, Publikationen und Wissenswertes zum Thema Demenz hin.