Umbruch schafft Aufbruch

Demenznetzwerke auf neuen Wegen

Die Veranstaltung ist ausgebucht!

Die mit der Pandemie verbundenen Herausforderungen haben viele Akteure in lokalen Demenznetzwerken an ihre Grenzen gebracht. Im Rahmen der Online-Fachtagung möchten wir gemeinsam die aktuelle Situation reflektieren, Erfahrungen austauschen und neue Perspektiven entwickeln.

Es erwarten Sie fachliche Impulse von Bernd Heise, Mitglied der Europäischen Arbeitsgruppe von Menschen mit Demenz und des Beirats „Leben mit Demenz“ der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V. – Selbsthilfe Demenz, dem Soziologen und Theologen Prof. Dr. Dr. Reimer Gronemeyer sowie Peter Wißmann vom Team „Wachstum ab der Lebensmitte“ und dem Netzwerk „EmpowerMenz“.

Kommen Sie zudem in interaktiven Dialog-Foren zu unterschiedlichen Themen-Schwerpunkten mit anderen Netzwerkerinnen und Netzwerkern ins Gespräch und lassen Sie sich durch aktuelle Projekte inspirieren.

Der erste Tagungstag am Donnerstag, den 9. September 2021, beginnt um 14:00 Uhr und endet um 17:00 Uhr. Der zweite Veranstaltungstag am Freitag, den 10. September 2021, wird von 9:30 bis 12:30 Uhr durchgeführt.

Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt die Netzwerkstelle in Kooperation mit (de)mentia+art am 9. September 2021 von 17:00 bis 20:00 Uhr zudem zu einem digitalen „Abend im Museum“ ein – mit der Möglichkeit, sich auch im virtuellen Raum bundesweit zu vernetzen.