Positionspapier

Lebensleistung anerkennen, Altersarmut vermeiden

Leitlinien für eine Alterssicherungspolitik, die eine soziale Balance zwischen den Generationen und innerhalb der Generationen sucht

Mit der Rentenreform im Jahr 2001 wurde ein Paradigmenwechsel in der Alterssicherungspolitik in Deutschland eingeleitet: Das vormalige Leistungsziel, das auf die Erhaltung des Lebensstandards gerichtet war, wurde der Sicherung der Beitragssatzstabilität in der gesetzlichen Rentenversicherung untergeordnet. Folge ist eine schrittweise, am Ende der Entwicklung dramatische Absenkung des Rentenniveaus in der gesetzlichen Rentenversicherung. Vor diesem Hintergrund formuliert die BAGSO in ihrem Positionspapier konkrete Forderungen zur grundlegenden Verbesserung in der gesetzlichen Rentenversicherung, zum Ausbau der betrieblichen und privaten Altersvorsorge sowie zu Reformen in der Arbeitsmarktpolitik.