Onlineversion des Newsletters
 
BAGSO - aktuell  
     
  Übersicht:  
 
   
     
 
 

Informationen aus der BAGSO und den BAGSO-Verbänden

BAGSO-Aufruf zur Europawahl: Video und kostenloses Plakat

Der BAGSO-Vorstand ruft alle Wahlberechtigten dazu auf, sich an der Europawahl am 26. Mai zu beteiligen. In dem Video „Wir wollen keine Grenzen mehr sehen“ appellieren die BAGSO-Vorstandsmitglieder für ein vereintes und demokratisches Europa. Teilen Sie unseren Post auf Facebook und verbreiten Sie ihn weiter!

Den BAGSO-Wahlaufruf in gedruckter Fassung und ein Plakat zur Europawahl können Sie kostenfrei und auch in größerer Stückzahl bestellen: bestellungen@bagso.de

Zum Wahlaufruf "JA zu Europa!"

Video "Wir wollen keine Grenzen mehr sehen"

zurück

Broschüre "Leben mit Tieren in Pflegeeinrichtungen – GERAS-Preis 2018" erschienen

Das neue BAGSO-Themenheft stellt Wettbewerbsprojekte des GERAS-Preises 2018 vor, die die positiven Wirkungen tiergestützter Interventionen bei Menschen, die in Pflegeeinrichtungen wohnen, aufzeigen. Es benennt die dafür erforderlichen Rahmenbedingungen und will weitere Einrichtungen der stationären Altenhilfe zur Nachahmung ermutigen. Die Broschüre kann bei der BAGSO unter bestellungen@bagso.de bestellt oder auf der Website heruntergeladen werden.

Zur Broschüre "Ein Leben mit Tieren in Pflegeeinrichtungen – GERAS-Preis 2018"

www.bagso.de

zurück

Broschüre "Neugierig bleiben! - Bildung und Lernen im Alter"

Bildung ist im Alter von zentraler Bedeutung, um das eigene Leben zu gestalten und zu bereichern, die Eigenständigkeit zu erhalten, den Alltag zu erleichtern und Beziehungen zu knüpfen. Sinnvoll ist es, wenn Lernende aktiv eingebunden sind und damit die Inhalte des Lernens mitgestalten. Ältere können viel in solche Lernprozesse einbringen, ihr Erfahrungswissen ist eine wichtige Ressource im Bildungsprozess. Die kompakte BAGSO-Broschüre zu den Themen Bildung und Lernen im Alter ist nun in zweiter, aktualisierter Auflage erschienen.

Die Broschüre kann bei der BAGSO kostenfrei bestellt werden unter bestellungen@bagso.de

www.bagso.de

zurück

HelpAge Deutschland e.V.: Ausstellung „Stille Heldinnen“ zur Agenda 2030

Vom 24. März bis zum 14. April 2019 ist die Ausstellung „Stille Heldinnen“ von HelpAge Deutschland e.V. in Kooperation mit der Volkshochschule Köln im Studienhaus am Neumarkt zu sehen und zu erleben. Ein buntes Begleitprogramm lädt zur Eröffnung, zum Bingo- und Quiz-Abend „Damit wir auch morgen noch spielen können“, zur gemeinsamen Veranstaltung mit der BAGSO-Referentin Silke Leicht „Gemeinsamkeiten älterer Menschen weltweit“ sowie zu einer Schreib- und Erzählwerkstatt ein.

https://vhs-koeln.de

zurück

Gemeinsamkeiten älterer Menschen weltweit – Veranstaltung am 4. April 2019 in Köln

Was bedeutet ein „gutes Leben“ für ältere Menschen? Und welchen Beitrag leisten dazu die 17 UN-Nachhaltigkeitsziele? Am 4. April 2019 findet um 18.00 Uhr in Köln eine gemeinsame Veranstaltung von HelpAGE e.V. und der BAGSO-Geschäftsstelle Internationale Altenpolitik statt. Die Veranstaltung „Gemeinsamkeiten älterer Menschen weltweit“ ist Teil des Rahmenprogramms zur Ausstellung „Stille Heldinnen – Das Leben nachhaltig gestalten.“ Anmeldungen sind bei Nadine Böttcher von HelpAge e.V. (boettcher@helpage.de) oder im Anmeldeportal der Volkshochschule Köln möglich.

www.vhs-koeln.de

zurück

Führungskräfteaustausch in Japan

Junge Führungskräfte aus Deutschland, Neuseeland und Finnland haben sich im Februar bei einem Fachkräfteaustausch in Japan der Frage gewidmet, wie eine inklusive Gesellschaft erreicht werden kann. Dabei ging es vor allem um die Teilhabechancen von älteren und behinderten Menschen. Als Vertreterin der BAGSO hat Dr. Lena Dorin an diesem Austausch teilgenommen. Bereits zum 17. Mal lud die Internationale Jugendaustausch-Organisation Japans (IYEO) ausländische junge Führungskräfte in das Land ein. Das Bundesfamilienministerium unterstützt den Austausch und die Reisen zu den Fachprogrammen.

www.bmfsfj.de

zurück

10. April 2019, Berlin: Auftaktveranstaltung Themenquartal „Soziale Netzwerke und Online-Kommunikation“

Der Digital-Kompass richtet ab April 2019 Themenquartale aus, bei denen Internetlotsinnen und -lotsen gemeinsam mit älteren Verbraucherinnen und Verbrauchern digitale Alltagsfragen beleuchten. Schwerpunkt des ersten Quartals ist das Thema „Soziale Netzwerke und Online-Kommunikation“. Die Auftaktveranstaltung "Soziale Netzwerke und Messenger – Miteinander in Kontakt bleiben in jedem Alter" findet am 10. April 2019 in Berlin statt. Dort soll diskutiert werden, wie Internetlotsen Soziale Netzwerke und Messenger für das eigene Engagement nutzen und wie sie mit ihnen die digitalen Kompetenzen älterer Menschen stärken können. 

www.digital-kompass.de

zurück

BAGSO-Verbände zum Weltfrauentag am 8. März 2019

Am 8. März war Internationaler Frauentag, anlässlich dessen einige BAGSO-Verbände Forderungen aufgestellt, Stellung bezogen oder eine Kampagne gestartet haben. Wir haben dazu einige Pressemitteilungen und Links zusammengestellt.

www.frauenrat.de

https://bewegen-kdfb.de/

www.kfd-bundesverband.de

www.awo.org

www.volkssolidaritaet.de

www.sovd.de

www.vdk.de

zurück

Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros e.V.: Auftaktveranstaltung des Landesnetzwerks "Anlaufstellen für ältere Menschen in Rheinland-Pflalz"

„Gemeinsam stark für Menschen im Alter – Zusammenland Rheinland-Pfalz!" lautet das Motto des neuen Landesnetzwerks, das am 4. April 2019 mit einer Auftaktveranstaltung offiziell seine Arbeit aufnimmt. Seit September 2017 haben rund 100 Haupt- und Ehrenamtliche aus Rheinland-Pfalz am Aufbau eines landesweiten Netzwerks mitgewirkt. In einer Vorbereitungsgruppe wurden Ziele, Aufgaben und Strukturen des Netzwerks entworfen. Die Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros (BaS) hat den Prozess begleitet und wird als Servicestelle in den kommenden drei Jahren die Entwicklung des Landesnetzwerks unterstützen.

www.seniorenbueros.org

zurück

Bund Deutscher Amateurtheater: 29. Euro­päi­sches Seniorentheater-Forum 2019

Das 29. Euro­päi­sche Seniorentheater-Forum 2019 wird vom BDAT unter fach­li­cher Feder­füh­rung sei­nes Bun­des­ar­beits­krei­ses Senio­ren­thea­ter vom 13. bis 17. Okto­ber 2019 in Vier­zehn­hei­li­gen (Bad Staffelstein/Bayern) ver­an­stal­tet. Bei dem bun­des­wei­ten Qua­li­fi­zie­rungs­pro­gramm ste­hen neben künst­le­ri­schen oder päd­ago­gi­schen Work­shops und The­men auch Fra­gen nach Struk­tu­ren und Orga­ni­sa­ti­on von Senio­ren­thea­ter­ar­beit und deren gesell­schaft­li­che Bedeu­tung im Fokus. Auch die Ver­net­zung der Senio­ren­thea­ter­sze­ne ist ein wich­ti­ges Anlie­gen.

https://bdat.info

zurück

Wohnen im Eigentum: "Wohngeld muss grundlegend reformiert werden"

Im Rahmen der Verbändeanhörung des Gesetzes zur Stärkung des Wohngeldes (WoGStärkG) am 28. Februar 2019 kritisierten Verbraucherverbände und Gewerkschaften den vorliegenden Entwurf als unzureichend. Der Bauherren-Schutzbund (BSB), der Deutsche Familienverband (DFV), der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB), Haus & Grund Deutschland, der Verband Wohneigentum, der Verband Wohnen im Eigentum (WiE), die Verbraucherzentralen Nordrhein-Westfalen und Hamburg und der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) fordern daher eine grundlegende Neuordnung des Wohngeldes.

www.wohnen-im-eigentum.de

zurück

Informationen der Netzwerkstelle "Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz"

Regionalworkshops "Ohne Moos nix los!? – Finanzierungsmöglichkeiten für lokale Demenznetzwerke"

Wie nachhaltig die Arbeit der Lokalen Allianzen fortgesetzt werden kann, hängt nicht nur vom Engagement der Beteiligten in den Netzwerken, sondern auch von den finanziellen Ressourcen ab. Die Netzwerkstelle stellt in vier Regionalworkshops in Berlin, Hamburg, Würzburg und Köln im Mai und Juni 2019 verschiedene Finanzierungwege vor und bietet konkrete Beratung an. Eingeladen sind Akteure aus Lokalen Allianzen und anderen lokalen Demenznetzwerken, die für die Weiterführung oder den Ausbau ihrer Netzwerkarbeit nach geeigneten Fördermöglichkeiten suchen.

www.bagso.de

zurück

Vernetzungstreffen in Erfurt und Berlin - Tagungsdokumentationen 2018 online

Um die Zusammenarbeit und Vernetzung von Demenznetzwerken zu fördern, fanden Ende letzten Jahres in Erfurt und Berlin erste Vernetzungstreffen statt. Wer sich die Veranstaltungen in Erinnerung rufen möchte, findet ab sofort die Präsentationen, Materialien und Bildergalerien online auf der Projekt-Website

www.bagso.de

zurück

23. April 2019, Hamburg: Fachtagung „Demenzforschung in Hamburg“

Auf der Fachtagung werden die Ergebnisse aus einschlägigen Forschungsprojekten zum Thema Demenz präsentiert. In einer Fishbowl-Diskussion werden die Forschungslücken und -bedarfe erörtert. Die kostenfreie Veranstaltung richtet sich an die interessierte Fachöffentlichkeit sowie an Akteure aus der Wissenschaft und aus dem Gesundheitswesen. Auch Studierende sind herzlich eingeladen.

www.haw-hamburg.de

zurück

7. Mai 2019, Dresden: Tagung "Architektur für Menschen mit Demenz"

Die Anzahl an Menschen mit Demenz, die in Krankenhäusern behandelt werden, wächst. Wie gut die Versorgung gelingen kann, wird auch durch die architektonische Gestaltung des Umfelds und durch ihre Akteure bestimmt. Auf dieser Tagung werden aktuelle Forschungserkenntnisse und Planungsansätze zu diesem Thema vorgestellt. Zusätzlich werden Projekte, die bereits in Deutschland realisiert wurden, präsentiert.

www.agvb.de

zurück

22. Mai 2019, Köln: Fachtag „Alltagshelfer 4.0 – Technische Unterstützung im Leben von Älteren und Menschen mit Demenz“

Während des Fachtages soll ein breites Spektrum an technischen Unterstützungsmöglichkeiten vorgestellt werden, die heute schon in der Betreuung, der Pflege, der Selbsthilfe und im alltäglichen Dorfleben eingesetzt werden. Mit einem Besuch an den verschiedenen Informationsständen haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Gelegenheit, Produkte auszuprobieren, sich auszutauschen und Tipps und Ideen für zu Hause oder für ihr Arbeitsumfeld zu erhalten.

www.demenz-service-koeln.de

zurück

Berufsbegleitende Weiterbildung "Spielleiter für Menschen mit Demenz"

Das International Institute for Subjective Experience and Research (ISER) bietet in Kooperation mit Freudige Füße GbR und LEB-Niedersachsen diese Weiterbildung an. "Spielleiter für Menschen mit Demenz" ist eine berufsbegleitende Weiterbildung für Schauspieler, Regisseure, Theaterpädagogen und Tanztherapeuten. Sie bietet eine reflektierte Weiterentwicklung der eigenen künstlerisch-schauspielerischen oder künstlerisch-therapeutischen Arbeitsweise für eine Personzentrierte Begleitung von Menschen mit Demenz. Die Weiterbildung beginnt im Juni 2019 und endet im September 2020.

www.arts-and-change.de

zurück

Veröffentlichung "Demenz ohne Stress"

Demenzerkrankte zu begleiten oder zu pflegen ist herausfordernd. Fast unvermeidlich entstehen schwierige Situationen, Streit, eskalierende Momente, nicht selten macht sich Hilflosigkeit breit. "Wie soll man damit umgehen?" ist die Frage, die dann aufkommt – und für die das Buch Antworten bereithält. Der Schlüssel zur Beantwortung liegt im Verstehen und darauf aufbauendem wirksamen Handeln. Dafür steht mit "Demenzerisch® lernen" ein umfangreicher Handwerkskoffer zur Verfügung, um das Zusammenleben mit den Demenzerkrankten im Alltag zu erleichtern und eine deeskalierende Begleitung zu ermöglichen.

www.beltz.de

zurück

Magazin "demenz" mit dem Schwerpunktthema "Musik und Tanz"

Die aktuelle Ausgabe des Magazins "demenz" widmet sich dem Thema Musik und Tanz aus unterschiedlichen Perspektiven. Die Beiträge thematisieren das aktive Musizieren im Kirchenchor, den Besuch des regulären Programms eines Balletthauses, das Sonderkonzert für Menschen mit Demenz oder die Tanzaufführung im geschützten Raum des Heimes.

www.demenz-magazin.de/

zurück

"Ernährung bei Demenz" - Schwerpunktthema im Alzheimer Info 1/2019

Schwerpunktthema der neuesten Ausgabe der Alzheimer Info ist die Ernährung bei Demenz. Dabei geht es um die Auswirkungen einer Demenz auf die Nahrungsaufnahme und das Ernährungsverhalten. Es werden Ideen und individuelle Hilfestellungen, die Pflegende von dementiell veränderten Menschen im Alltag unterstützen, vorgestellt. Die Alzheimer Info kann bei der Geschäftsstelle der Deutschen Alzheimer Gesellschaft bestellt werden. 

www.deutsche-alzheimer.de

zurück

Informationen aus Politik und Gesellschaft

Einladung: Pflege und Beruf in Einklang bringen – Im Gespräch mit Bundesfamilienministerin Franziska Giffey

Der Großteil der pflegebedürftigen Menschen in Deutschland wird zu Hause durch Angehörige versorgt. Insbesondere die Vereinbarkeit von Pflege, Familie und Beruf ist dabei nicht immer einfach. Bundesfamilienministerin Franziska Giffey lädt pflegende Angehörige für den 12. April um 13.30 Uhr in Brandenburg an der Havel zu einem Gespräch ein. Sie möchte ihnen zuhören und erfahren, was Pflegende in ihrem Alltag beschäftigt. Wer an einem Austausch interessiert ist, kann sich online oder auf dem Postweg bis zum 27. März 2019 zur Diskussionsrunde anmelden.

Einladung

Flyer

zurück

Konstituierende Sitzung des neuen Sachverständigenrats zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen

Der gesetzliche Auftrag des Sachverständigenrats ist es, die Entwicklung der gesundheitlichen Versorgung und ihre medizinischen und wirtschaftlichen Auswirkungen zu analysieren sowie Vorschläge für den Abbau von Über-, Unter- und Fehlversorgung auszuarbeiten. In seinem nächsten Gutachten will der Rat die Chancen und Risiken der wachsenden Digitalisierung des Gesundheitswesens untersuchen und sich mit geeigneten Rahmenbedingungen für eine evidenzbasierte digitale Gesundheitsversorgung auseinandersetzen.

www.svr-gesundheit.de

zurück

Veranstaltungen

2. April 2019, Köln: Abendveranstaltung "Alterndes Europa"

Expertinnen und Experten geben einen Überblick über den Stand der Forschung zu den biologischen Grundlagen des Alterns und zur Lebensqualität in einer alternden Gesellschaft. Wie kann die Medizin helfen, ein längeres Leben zu führen? Wie können und wollen wir in Zukunft alt werden, und wie gestalten wir gute Rahmenbedingungen für ein langes Leben? Diese und weitere Fragen werden gemeinsam mit den Wissenschaftlern diskutiert.

https://koelner-wissenschaftsrunde.de

zurück

8. bis 9. April 2019 und 2. bis 3. September 2019, Köln: Multiplikatorenschulung "(Lern-)Programme für das Wohnen und Leben im Alter"

Die Melanchthon-Akademie in Köln und das Evangelische Zentrum für Quartiersentwicklung haben gemeinsam das Programm „Wohnschule Köln“ entwickelt. Das Programm bietet Menschen auf der Suche nach der geeigneten Wohn- und Lebensform einen Orientierungsrahmen an. Im Seminar werden Inhalte und Methoden ausgewählter Module der Wohnschule vorgestellt, Erfahrungen weitergegeben, Strategien zur Implementierung des Konzeptes erarbeitet, Netzwerke geknüpft und gemeinsam Ideen zur Erweiterung des Angebotspektrums der Wohnschule entwickelt.

www.melanchthon-akademie.de

zurück

10. April 2019, Berlin: Veranstaltung "Künstliche Intelligenz (KI) und ihr Nutzen für ältere Menschen"

Welche KI-Anwendungen sind für ältere Menschen nützlich? Welche funktionieren bereits oder könnten in naher Zukunft eingesetzt werden? Was wird Utopie bleiben? Welche (digitalen) Kompetenzen brauchen Seniorinnen und Senioren, um mit KI souverän umzugehen? Diesen und anderen Fragen widmet sich die Veranstaltung von Telefónica Deutschland (O2) und der Stiftung Digitale Chancen.

https://digital-mobil-im-alter.de

zurück

11. April 2019, St. Wendel: 3. Saarländischer Seniorentag 2019

Der 3. Saarländische Seniorentag informiert über digitale Chancen für den ländlichen Raum, zum Beispiel durch neue Angebote der Daseinsvorsorge und Gesundheitsversorgung ebenso wie zu alternativen Einkaufsmöglichkeiten auf „digitalen Marktplätzen“ und zu neuen Formen der Begegnung im virtuellen Mehrgenerationenhaus. Er berichtet über aktuelle Erkenntnisse aus Wissenschaft, Wirtschaft und Praxis und ermöglicht den Erfahrungsaustausch mit Akteuren vor Ort aus Stadt, Land und Landkreis.

www.saarland.de

zurück

4. bis 11. November 2019: 4. Demografiewoche Rheinland-Pfalz

Vom 4. bis 11. November 2019 bietet die Landesregierung mit der vierten landesweiten Demografiewoche Aktiven in Rheinland-Pfalz erneut die Möglichkeit, der Öffentlichkeit ihre vielfältigen Maßnahmen, Projekte und Programme für eine demografiefeste Zukunft zu präsentieren. Kommunen, Vereine, Verbände, Initiativen und Einrichtungen, Unternehmen, Kitas, Schulen, Hochschulen und viele mehr, aber auch einzelne Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, sich aktiv an der vierten Demografiewoche zu beteiligen.

https://demografiewoche.rlp.de

zurück

Programm "Engagierte Stadt" bietet Workshops und Online-Kurse für Engagementförderer

Das Programm "Engagierte Stadt" bietet kostenlose Workshops für haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitende aus gemeinnützigen Organisationen, Mitarbeitende aus der kommunalen Verwaltung und lokalen Unternehmen sowie alle, die Engagement gemeinsam mit anderen fördern möchten. Seit Januar 2019 sind die Workshops und Online-Kurse auch für Teilnehmende außerhalb des Programms "Engagierte Stadt" geöffnet.

www.engagiertestadt.de

zurück

Wissenschaftliche Weiterbildung "Altern im Sozialraum und Quartier - Kommunale Beratung und Vernetzung"

Kommunen und Verbände haben immer stärker die Aufgabe, Struktuen zu schaffen, damit gelingendes Altern im gewohnten Umfeld möglich bleibt. Dazu braucht es ein gutes Miteinander der Generationen und vieler Akteure. Unter dieser Prämisse werden in der sozialräumlich orientierten und berufsbegleitenden Weiterbildung der Katholischen Hochschule Freiburg u.a. folgende Themen und Inhalte vermittelt: Stärkung intergenerationeller Solidarität in den Wohnquartieren, Schaffung quartiersbezogener Strukturen für gelingendes Altern und zur Stärkung der Lebensqualität älterer und alter Menschen und Schaffung von Netzwerken für ein gelingendes Altern im Sozialraum. Die nächste Informationsveranstaltung zur Fortbildung findet am 9. April 2019 von 16.00 bis 17.30 Uhr in der Hochschule Freiburg statt.

www.kh-freiburg.de

zurück

Veröffentlichungen

Online-Toolbox "Umweltgerechtigkeit"

Beim Thema Umweltgerechigkeit geht es darum, gesundheitsrelevante Umweltbelastungen wie Lärm oder Luftschadstoffe in sozial benachteiligten Quartieren und Wohnlagen zu vermeiden und abzubauen sowie der Bewohnerschaft den Zugang zu gesundheitsbezogenen Umweltressourcen zu ermöglichen. Was Umweltgerechtigkeit im Einzelnen ist und wie sie erreicht werden kann, zeigt die neue Online-Toolbox des Deutschen Instituts für Urbanistik gGmbH. Hier finden sich unter anderem Definitionen, Hintergrundwissen, Instrumente, Umsetzungstipps.

https://toolbox-umweltgerechtigkeit.de/

zurück

Veröffentlichung "Unterwegs - Älterwerden in dieser Zeit" von Franz Müntefering

Franz Müntefering schreibt unbeschwert, aber nachdenklich über das alltägliche Leben im Älterwerden, über Mobilität und Begegnung, über Gesundheit und Sterben, über Solidarität zwischen Menschen, über Europa und unsere Demokratie und, mit besonderer Dringlichkeit, über die Frage, wie wir den künftigen Generationen die Welt hinterlassen.

http://dietz-verlag.de

zurück

Veröffentlichung "Alter/n ist großartig. Man muss nur wissen wie"

Alter und Altern haben zu Unrecht einen schlechten Ruf, davon ist die Autorin Britta Zangen überzeugt. Sie ermutigt dazu, die Veränderungen des Alters anzunehmen und die Vorzüge in den Mittelpunkt zu rücken, die sich aus einer nie gekannten Feiheit und Unabhängigkeit ergeben. In ihrem Buch geht sie auf die aktuelle Forschung ein und gibt Tipps, wie man gezielt Gemüt, Kopf und Körper fit hält.

www.buecken-sulzer-verlag.de

zurück

Veröffentlichung "Wir wollen es nochmal wissen - Frauen, die kein Alter kennen"

Es sind vor allem Frauen, die mit Eintritt ins Rentenalter einen Neuanfang wagen. 15 Frauen aus unterschiedlichen Bereichen erzählen ihre Geschichten über Lebensfreude, Mut, Risikobereitschaft, Begeisterung und Selbstverwirklichung und eröffnen den Blick auf ein neues gesellschaftliches Phänomen.

www.suhrkamp.de

zurück

Veröffentlichung "Morgen werden wir 100 - Wie unser langes Leben gelingt"

Immer mehr Menschen haben ein sehr langes Leben vor sich. Die britischen Wissenschaftler Lynda Gratton und Andrew Scott raten, flexible Pläne zu entwerfen und sich Experimentierfreude und die Bereitschaft, immer wieder neue Entscheidungen zu treffen, zu bewahren. Sie zeigen in ihrem Buch in praxisnahen Szenarien auf, wie in Zukunft unsere Arbeitswelt, Finanzplanung, Gesundheitsvorsorge und unser Privatleben aussehen könnten. Denn älter zu werden heißt heute nicht mehr, auf Optionen zu verzichten, sondern neue Wahlmöglichkeiten zu entdecken.

www.mabuse-verlag.de

zurück

Fachmagazin ProAlter "Pflegereformen"

Das Fachmagazin, das vom Kuratorium Deutsche Altershilfe herausgegeben wird, informiert viermal Mal im Jahr mit Berichten, Reportagen, Interviews und Kommentaren zu wichtigen und aktuellen Fragen rund ums Alter und Älterwerden. Allen, die sich beruflich, ehrenamtlich oder privat mit Fragen des Älterwerdens beschäftigen, gibt ProAlter wertvolle Anregungen und Impulse für ihre Arbeit. Der Schwerpunkt dieser Ausgabe ist das Thema Pflegereform.

www.medhochzwei-verlag.de

zurück

Medien

Senioren Ratgeber

Im kostenlos in Apotheken erhältlichen Magazin für Menschen ab 60 lesen Sie im März 2019:

Jetzt aufs Rad! - Radfahren senkt das Herzinfarktrisiko, fördert die Gehirnleistung und sorgt für gute Laune. Unser Titelthema macht Senioren fit für die neue Saison: mit Tipps für die richtige Ausrüstung, Gymnastikübungen zum Aufwärmen und Kaufberatung zum Thema Pedelec

Endlich leichter! - Der Arzt rät abzunehmen. Doch wie gelingt das, wenn man nicht mehr der Jüngste ist? Experten setzen auf einen Mix aus Körpermessungen, psychologischer Beratung und Bewegung

Gut durch die Nacht - Gerade demenzkranke Menschen sind nachts oft wach. Wie geht es Pflegekräften und Angehörigen damit? Was hilft gegen Unruhe und Schlaflosigkeit? Wir begleiten Pflegende im Heim und zu Hause

Digitaler Hausbesuch - Ob per Video, im Chat oder am Telefon: Immer öfter behandeln Ärzte in Deutschland Patienten aus der Ferne. Doch unsere exklusive Umfrage zeigt: Ältere Menschen stehen der Telemedizin skeptisch gegenüber

www.senioren-ratgeber.de

zurück

Sonstiges

BGW-Fotowettbewerb "Mensch – Arbeit – Alter"

Was macht Pflege aus? Dazu hat die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) einen Fotowettbewerb ausgeschrieben. Unter dem Titel "Mensch – Arbeit – Alter" werden aussagestarke Bilder gesucht, bei denen die Pflege im Mittelpunkt steht.

www.bgw-online.de

zurück

Verband Mehr Demokratie sucht Unterstützer für seine Verfassungsbeschwerde gegen das EU-Singapur-Handelsabkommen

Mehr Demokratie, foodwatch und Campact wollen gegen den Abschluss des EU-Singapur-Abkommens (EUSFTA) ohne die Beteiligung der Mitgliedstaaten eine Verfassungsbeschwerde einreichen. Dieser können sich alle Bürgerinnen und Bürger anschließen, die die deutsche Staatsbürgerschaft haben und mindestens 18 Jahre alt sind. Die Unterstützung der Verfassungsbeschwerde ist mit keinen Kosten verbunden.

www.verfassungsbeschwerde.eu/

zurück

In eigener Sache

Der nächste BAGSO-Newsletter erscheint am 18. April 2019.