Onlineversion des Newsletters
 
BAGSO - aktuell  
     
  Übersicht:  
 
   
     
 
 

Informationen aus der BAGSO und den BAGSO-Verbänden

Stellungnahme zur rechtlichen Betreuung: unterstützen statt vertreten

Die BAGSO fordert eine Neuausrichtung der rechtlichen Betreuung in Deutschland. In einer Stellungnahme zur geplanten Reform des Betreuungsrechts setzt sie sich für einen Paradigmenwechsel ein: hin zu mehr Selbstbestimmung. Die zentrale Aufgabe rechtlicher Betreuung muss es sein, Menschen bei Entscheidungen zu unterstützen und ihnen zu helfen, ihre Rechte geltend zu machen. Dieser Grundgedanke der UN-Behindertenrechtskonvention muss im deutschen Betreuungsrecht umgesetzt werden.

www.bagso.de

Stellungnahme im Wortlaut

zurück

BAGSO-Fachtagung "Digitalisierung und Bildung für ältere Menschen" am 6. November 2019 in Bonn

Die Fachtagung bietet die Möglichkeit, das Thema Digitalisierung und Bildung im Alter näher zu beleuchten und vor dem Hintergrund praktischer Erfahrungen folgenden Fragen nachzugehen: Wie können Ältere sich leichter an Lern- und Bildungsangeboten beteiligen? Welche Möglichkeiten hält die Digitalisierung bereit und wie können damit verbundene Herausforderungen als Potenziale genutzt werden? Was sagt der Achte Altersbericht der Bundesregierung zum Thema und welche Forderungen werden für die gesellschaftliche Teilhabe Älterer formuliert? Die Fachtagung wird von der Servicestelle „Digitalisierung und Bildung für ältere Menschen“ organisiert.

www.wissensdurstig.de

zurück

Fachtagung „Altern Frauen anders als Männer? Ergebnisse des Deutschen Alterssurveys“ am 24. Oktober 2019 in Berlin

Wenn wir älter werden, treten Veränderungen in vielen Lebensbereichen auf. Gilt dies für Frauen und Männer gleichermaßen oder unterscheiden sie sich im Älterwerden? Antworten auf diese Fragen liefert der Deutsche Alterssurvey, der vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert wird. Im Rahmen der Fachtagung werden die neuesten Ergebnisse des Deutschen Alterssurveys vorgestellt und diskutiert. Das Deutsche Zentrum für Altersfragen (DZA) und die BAGSO laden zur Fachtagung am 24. Oktober 2019 ins Tagungswerk in Berlin ein.

www.dza.de

zurück

BAGSO vertritt Rechte älterer Menschen bei den Vereinten Nationen

Die BAGSO ist nun eines der 16 Mitglieder der Stakeholder Group on Ageing, einer Gruppierung von Seniorenorganisationen bei den Vereinten Nationen. Diese Gruppe vertritt die Interessen älterer Menschen weltweit im Rahmen der Agenda 2030 und der Implementierung der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung. Sie arbeitet auch mit anderen zivilgesellschaftlichen Interessenvertretungen zusammen, um im Rahmen der hochrangigen politischen Foren gemeinsam eine stärkere Stimme zu erhalten. Für die BAGSO bietet sich durch die Gruppe die Möglichkeit, einen Beitrag zu dieser Agenda und zu guten Lebensbedingungen für nachfolgende Generationen zu leisten.

www.stakeholdergrouponageing.org

zurück

Bundesinteressenvertretung schwuler Senioren e.V. (BISS): Broschüre „Vielfalt in der Gesundheits-Selbsthilfe“

Die neue Broschüre zum Thema „Vielfalt in der Gesundheitsselbsthilfe. Sensibilisierung der Gesundheitsselbsthilfe für ältere schwule Männer mit gesundheitlichen Einschränkungen bzw. chronischen Erkrankungen“ richtet sich in erster Linie an schwule Seniorengruppen, Gruppen der Gesundheitsselbsthilfe und Fachkräfte im Bereich der sozialen Arbeit mit älteren schwulen Männern sowie Fachkräfte der Gesundheitsselbsthilfe. Als Arbeitshilfe soll sie eine erste Orientierung über die Lage von älteren schwulen Männern in der Gesundheitsselbsthilfe geben.

http://schwuleundalter.de

zurück

Informationen der Netzwerkstelle "Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz"

Fachtagung „Beteiligtsein von Menschen mit Demenz – Kunst und Kultur schaffen Zugänge“ am 7. Oktober 2019 im Lehmbruck Museum, Duisburg

Immer mehr kulturelle Einrichtungen wie Museen oder Theater sprechen mit ihren Angeboten auch Menschen mit Demenz an. Kulturschaffende und soziale Einrichtungen arbeiten zusammen, um für und mit Menschen mit kognitiven Einschränkungen neue Möglichkeiten der Beteiligung zu schaffen. Die Netzwerkstelle gibt mit der Veranstaltung fachliche Impulse, wie kulturelle Angebote zur Teilhabe von Menschen mit Demenz beitragen können. Anmeldungen sind bis zum 30. September 2019 möglich.

Programm und Anmeldung

zurück

Fachtagung "Was unterstützt Menschen mit Demenz und deren Angehörige – praxiserprobte ambulante Konzepte für Dienstleister und Kommunen"

Am 26. September 2019 findet der 4. Fachtag des Kompetenzzentrums Demenz für das Land Brandenburg in Potsdam statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung werden neue ambulante Versorgungskonzepte und Teilhabeprojekte für Menschen mit Demenz und deren Angehörige vorgestellt.

https://demenz-brandenburg.de

zurück

Auftaktveranstaltung zum Projekt „Die Reise des Vergessens“

Am 28. September 2019 findet die Auftaktveranstaltung zum Projekt "Die Reise des Vergessens" in Dagebül statt. Das Projekt wurde initiiert vom Kompetenzzentrum Demenz in Schleswig-Holstein und der Alzheimer Gesellschaft Schleswig-Holstein e.V. Mit einem umgebauten mobilen Kulturbus will die Mainzer Künstlerin Cornelia Rößler einen Einblick ins Erleben einer Demenz geben. Informationen über die Krankheit sowie Beratungs- und Betreuungsangebote vor Ort runden die 10-minütige Fahrt mit dem Bus ab. 

www.demenz-sh.de

zurück

Fachtagung „Demenz – Herausforderung für die Kommunen“ am 30. Oktober 2019 in Hildesheim

Die steigende Zahl von Menschen mit Demenz ist für die Kommunen eine besondere Herausforderung. Im Rahmen des Modellprojektes „Einbindung der Hausarztpraxen bei Demenz“, das das DemenzNetzwerk Region Hildesheim durchführt, soll die Tagung Handlungsbedarfe deutlich machen und Lösungswege aufzeigen. Dabei können Demenznetzwerke eine wichtige unterstützende Rolle spielen. Einer der namhaften Referenten ist Dr. Henning Scherf.

Programm und Anmeldung

www.demenzregion-hildesheim.de

zurück

Fachtag "Das demenzsensible Krankenhaus" am 17. Oktober 2019 in Mainz

Um den Aufenthalt von Menschen mit Demenz in einem Krankenhaus wesentlich zu verbessern, ist es notwendig, Strukturen und Abläufe an deren besondere Bedürfnisse anzupassen. Auf der Fachtagung des Landes-Netz-Werks Demenz in Rheinland-Pfalz wird die aktuelle Situation der rheinland-pfälzischen Krankenhäuser zum Thema Demenz beleuchtet. In Foren und Vorträgen erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, welche Möglichkeiten es gibt, gute Konzepte für die Versorgung von Patientinnen und Patienten mit Demenz in Krankenhäusern umzusetzen.

www.lzg-rlp.de

zurück

Veranstaltungen

15. Oktober 2019, Hofgeismar: Tagung „Mit über 80 Jahren“

Die Veranstaltung der Stiftung Pro Alter in Kooperation mit dem Landkreis Kassel und der Stadt Hofgeismar beschäftigt sich mit der Altersgruppe der über 80-Jährigen. Dabei sollen die positiven Aspekte dieses Alters herausgearbeitet werden. Der Fokus liegt auf den Engagementmöglichkeiten und deren Gewinn für den Einzelnen und für die Gesellschaft. Die Ehrenvorsitzende der BAGSO, Prof. Dr. Ursula Lehr, wird im Rahmen der Veranstaltung einen Vortrag zum Thema halten.

Programm und Anmeldeinformation

zurück

19. Oktober 2019, Berlin: Fachtagung "Palliative Geriatrie können wir uns nicht (mehr) leisten!?"

Die Tagung des Kompetenzzentrums Palliative Geriatrie (KPG) & KPG BILDUNG des Union Hilfswerks will vor dem Hintergrund der angespannten personellen Lage in der Altenhilfe die Möglichkeiten der palliativen Geriatrie aufzeigen. Expertinnen und Experten aus der nationalen und internationalen Praxis und Wissenschaft erörtern in einem Forum und in Workshops Herausforderungen und Chancen in diesem Bereich.

www.palliative-geriatrie.de

zurück

9. Dezember 2019, Berlin: Ehrenamt in der Hospiz- und Palliativarbeit stärken

Seit Sommer 2018 liegen die Ergebnisse des Forschungsprojekts „Ehrenamtlichkeit und Bürgerschaftliches Engagement in der Hospizarbeit“ des Deutschen Hospiz- und Palliativverbandes vor. Sie zeigen auf, wie sich das Ehrenamt in der Hospizarbeit verändert hat. Der Fachtag des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge e.V. beleuchtet, mit welchen Handlungsansätzen bürgerschaftliches Engagement in der Hospizarbeit gestärkt und wie neue und erweiterte Zielgruppen für dieses Engagement gewonnen werden können.

www.deutscher-verein.de

zurück

21. Dezember 2019: Bundesweiter Kurzfilmtag

Im Rahmen des bundesweiten Kurzfilmtags, der seit 8 Jahren von der AG Medien des Bundesverbandes Deutscher Kurzfilm organisiert wird, gibt es auch ein Seniorenprogramm. Ein generationsübergreifendes Gremium wählte aus 30 Kurzfilmen neun Beiträge aus. Diese und andere können am 21. Dezember 2019 bundesweit auf KURZFILMTAG-Veranstaltungen für Menschen aller Altersgruppen präsentiert werden. Es können eigene Veranstaltungen mit einem fertig zusammengestellten Filmprogramm gebucht oder eigene Programme aus weiteren Angeboten zusammengestellt werden. Anmelde- und Nutzungsbedingungen finden Sie auf der Internetseite der AG Medien.

https://kurzfilmtag.com

zurück

Veröffentlichungen

Kostenloser Leitfaden für Angehörige zum Thema Pflegeheimsuche

Um Angehörige bei der Pflegeheimauswahl zu unterstützen, hat das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) einen Kurzleitfaden herausgegeben. Der ZQP-EINBLICK zeigt, wie man in fünf Schritten bei der Suche und Entscheidungsfindung vorgehen kann. Als Orientierungshilfe werden zehn wichtige Aspekte dargestellt, die bei der Auswahl eines Pflegeheims wichtig sind. Der Leitfaden kann kostenlos über die Internetseite des ZQP als PDF-Datei heruntergeladen werden.

www.zqp.de

zurück

"Bewegung und Mobilitätsförderung" – Praxishandbuch für Pflege- und Gesundheitsberufe

Im Pflegeprozess trägt Bewegung maßgeblich dazu bei, die Gesundheit von Menschen zu fördern, wiederherzustellen und zu erhalten. Das Praxishandbuch „Bewegung und Mobilitätsförderung“ stellt die Grundlagen, Bedeutung, Definitionen und Modelle von Bewegung verständlich dar.

www.hogrefe.de

zurück

Medien

Senioren Ratgeber

Im kostenlos in Apotheken erhältlichen Magazin für Menschen ab 60 lesen Sie im September 2019:

Einfach dufte! Gerade ältere Menschen fürchten schlechten Körpergeruch. Um so mehr achten viele Frauen und Männer bis ins hohe Alter auf penible Körperhygiene. Gut zu duften bleibt trotz mancher Handicaps wichtig.

Fit am Steuer?! Wie sicher fühlen Sie sich hinterm Lenkrad? Testen Sie sich und lesen Sie, wozu Experten raten.

Stressfrei essen Schluckstörungen können unbehandelt zu Mangelernährung oder einer schweren Lungenentzündung führen. Doch man kann gegensteuern.

Hilfe für Helfer
Pflege Zuhause: Ihre Apotheke um die Ecke weiß mehr zum Thema Pflege als Sie denken. Vier Apotheker erzählen von typischen Problemen, die Angehörige im Pflegealltag umtreiben.

www.senioren-ratgeber.de

zurück

Sonstiges

Förderfonds Kultur & Alter 2020: Bewerbungsfrist endet am 21. September 2019

Mit dem Förderfonds Kultur & Alter unterstützt das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW auch im kommenden Jahr Projekte, die innovative Formen der Kulturarbeit mit älteren Menschen erproben. Im Jahr 2020 stehen dafür – vorbehaltlich der Entscheidung des Landtags über den Haushalt – rund 100.000 Euro zur Verfügung. Der neue Förderschwerpunkt lautet: „Kulturteilhabe statt Ausgrenzung“. Die Bewerbungsfrist endet am 21. September 2019.

https://ibk-kubia.de

zurück

Deutscher Nachbarschaftspreis 2019: Online-Abstimmung für den Publikumspreis

Stellvertretend für alle engagierten Nachbarinnen und Nachbarn zeichnet die nebenan.de Stiftung mit dem Deutschen Nachbarschaftspreis Projekte und Initiativen aus, die sich für ihr lokales Umfeld einsetzen, um die soziale Gemeinschaft zu stärken. 106 Projekte aus 16 Bundesländern sind dieses Jahr für den Deutschen Nachbarschaftspreis nominiert. Jetzt wählen die bundeslandspezifischen Landesjurys ihre Landessieger aus, die automatisch für die Bundespreise nominiert sind. Gleichzeitig gehen gehen alle Nominierten ins Rennen um den Publikumspreis, der mit 5.000 Euro dotiert ist. Noch bis zum 24. September 2019 haben alle die Möglichkeit, für ihren Favoriten abzustimmen.

www.nachbarschaftspreis.de

zurück

10. Europäisches Filmfestival der Generationen

Zwischen dem 17. Oktober und dem 11. November 2019 zeigt das bundesweite Festival Filme über das Älterwerden und den demografischen Wandel an über 160 verschiedenen Standorten. Überwiegend in Städten und Gemeinden, in denen es keine Kinos (mehr) gibt wie in Bürgerhäusern, Mehrgenerationenhäusern, Senioreneinrichtungen, Schulen und Kirchen. Mit hochwertigen Spiel- und Dokumentarfilmen soll das Publikum zu Fragen und Themen, die für Alt und Jung bedeutsam sind, miteinander ins Gespräch gebracht werden. Die Ehrenvorsitzende der BAGSO, Prof. Dr. Ursula Lehr, hat wieder die Schirmherrschaft übernommen.

www.festival-generationen.de

zurück