Onlineversion des Newsletters
 
BAGSO - aktuell  
     
  Übersicht:  
 
   
     
 
 

Informationen aus der BAGSO und den BAGSO-Verbänden

BAGSO-Jahrestagung 2018 "Gemeinsam sind wir stärker – Seniorenverbände vor neuen Herausforderungen"

Gesellschaftliche Veränderungen wie Individualisierung und Digitalisierung wirken sich auch auf die Arbeit von Seniorenorganisationen aus. Vor welchen Herausforderungen steht die verbandliche Arbeit in einer sich verändernden (Medien-)Gesellschaft? Wie erreichen Seniorenorganisationen ihre Zielgruppen und wie können sie sie auch in Zukunft nachhaltig an sich binden? Mit der Fachtagung am 16. und 17.10.2018 in Bonn möchte die BAGSO Impulse geben, um verbandliche Arbeit strategisch weiterzuentwickeln. Im Zentrum stehen dabei die Themen Lobbyarbeit und Öffentlichkeitsarbeit.

Programm mit Anmeldung

www.bagso.de

zurück

Mehr Lebensqualität im Alter – Im Alter IN FORM erweitert Angebote für Seniorenarbeit

Die BAGSO weitet ihr Engagement für mehr Lebensqualität im Alter aus. Unter dem Titel „Im Alter IN FORM – ausgewogene Ernährung, mehr Bewegung und aktive Teilnahme auf kommunaler Ebene fördern“ bietet die BAGSO Schulungen für Haupt- und Ehrenamtliche in der Seniorenarbeit an. Damit sollen Angebote unterstützt werden, die älteren Menschen den Zugang zu einer ausgewogenen Ernährung, mehr Bewegung und aktiver Teilnahme ermöglichen. Verantwortlichen in Kommunen, die in ihrer Seniorenarbeit neue Angebote aufbauen und bestehende weiterentwickeln möchten, bietet „Im Alter IN FORM“ zudem eine begleitende fachliche Beratung.

www.im-alter-inform.de

zurück

Dringend Gastfamilien für den 13./14. Oktober 2018 im Raum Köln/Bonn gesucht!

Haben Sie die Möglichkeit, am 13./14. Oktober 2018 einen Gast aus Japan bei sich aufzunehmen und einen gemeinsamen Tag zu gestalten? Vom 7.-15. Oktober 2018 werden japanische junge Nachwuchs-Führungskräfte aus den Bereichen Altenhilfe, Seniorenarbeit und Seniorenpolitik zu Besuch in Deutschland sein. Ein wichtiger Bestandteil ist der kurze Aufenthalt in einer Gastfamilie, um das Leben in Deutschland kennenzulernen. Der Besuch wird von IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V. in Kooperation mit der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) organisiert.

Aufruf

zurück

Das Recht älterer Menschen auf Autonomie und Selbstbestimmung

Prof. Dr. Matthias von Schwanenflügel, Abteilungsleiter "Demografischer Wandel, Ältere Menschen, Wohlfahrtspflege“ im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, hat bei der letzten Sitzung der UN-Arbeitsgruppe zu Fragen des Alterns, an der auch die BAGSO teilnahm, einen Redebeitrag zum Thema "Autonomie und Selbstbestimmung" gehalten.

www.bagso.de

Redebeitrag

zurück

Die BAGSO beim REHACARE-Kongress: „Wir fürs Quartier - Leben im Quartier digital gestalten“

Die BAGSO ist mit zwei Thementischen auf dem Rehacare-Kongress präsent. Der Thementisch 1 lädt zur Diskussion rund um das Thema „Digitalisierung im Quartier: Das brauchen die Älteren“ und wird von BAGSO-Vorstandsmitglied Dr. Regina Görner geleitet. Der Thementisch 7 trägt den Titel „Digitalisierung erlernen – Neue Bildungsformate“. Hier ist Nicola Röhricht, die Leiterin des BAGSO-Projektes Servicestelle "Digitalisierung und Bildung für ältere Menschen", die Referentin. Insgesamt gibt es 13 Thementische unterschiedlichster gesellschaftlicher Akteure und Organisationen – alle zum Thema: „Wir fürs Quartier - Leben im Quartier digital gestalten“. Zudem wird Vorstandsmitglied Dr. Regina Görner am Vormittag bei einer Podiumsdiskussion zum Kongressthema dabei sein.

REHACARE

Thementische mit Beteiligung der BAGSO

zurück

AGE Platform Europe zu Gast in der BAGSO-Geschäftsstelle

Am 13.9.2018 tagte das Exekutivkomitee des europäischen Dachverbandes AGE Platform Europe in der BAGSO-Geschäftsstelle. Auf der gemeinsamen Agenda der kommenden Jahre steht u.a. der Schutz der Rechte älterer Menschen. BAGSO-Vorstandsmitglied Dr.  Mollenkopf ist Mitglied des Exekutivkomitees.

www.bagso.de

zurück

Neuer Partner beim „Goldenen Internetpreis“

Der „Goldene Internetpreis“ hat einen neuen Partner. Der Pflegeanbieter Korian Deutschland ist dem Zusammenschluss von zivilgesellschaftlichen Vereinigungen und privatwirtschaftlichen Unternehmen beigetreten, die den Wettbewerb seit 2012 ausrichten. Damit nimmt der „Goldene Internetpreis“ die Gruppe der Hilfe- und Pflegebedürftigen als Nutzer von digitalen Medien stärker in den Blick.

www.bagso.de

zurück

Deutscher Evangelischer Verband für Altenarbeit und Pflege (DEVAP): Pflege: "Wir gestalten die Zukunft" - DEVAP-Symposium

Welches sind die wichtigsten Herausforderungen im Bereich der Pflege? Wie sind diese zu bewältigen? Welche Ziele sollen für die Verbandsarbeit des DEVAP in den kommenden Jahren leitend sein? Welche aktuellen Vorhaben sind für uns von besonderer Bedeutung? Diese und weitere Fragen sollen beim diesjährigen Symposium des DEVAP im Mittelpunkt stehen. Staatssekretär Andreas Westerfellhaus, der Bevollmächtigte der Bundesregierung für Pflege, wird die Eröffnungsrede halten und an einem sich anschließenden Podiumsgespräch teilnehmen.

Programm

www.devap.de

zurück

Deutscher Schwerhörigenbund: Selbsthilfetage „Hören, verstehen, dazugehören“ vom 19. bis 21. Oktober 2018 in Essen

Mit einem umfangreichen Vortragsprogramm und einer großen Ausstellung von Herstellern, Reha- und Beratungseinrichtungen knüpft die Veranstaltung an die Selbsthilfetage in Münster an. Inhaltlich soll es darüber hinaus um die Weiterentwicklung der Ergebnisse der Tagung „Future Loops“  der Initiative des Internationalen Schwerhörigenverbandes (IFHOH) im letzten Herbst in Berlin gehen.

www.schwerhoerigen-netz.de

zurück

PRO RETINA: Patientensymposien "Sehen in der Zukunft - mit Hilfe der PRO RETINA

Im Rahmen des 116. Kongresses der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG) veranstaltet PRO RETINA zwei Patientensymposien, dieses Jahr in Bonn. Am 28. September 2018 findet die Veranstaltung "Netzhautdegenerationen - Einblicke und Ausblicke" statt. Die Tagung informiert über Neuentwicklungen im Bereich von Diagnose, z.B. durch molekulargenetische Untersuchungen und Therapien wie die Gentherapie.  Am 30. September 2018 wird auf dem zweiten Symposium "Digital Vision“ – Sehen in der Zukunft?" stellen Experten aus der Industrie die bereits vorhandenen Möglichkeiten des digitalen Sehens vor und geben einen Ausblick auf die Zukunft.

www.pro-retina.de

zurück

Volkssolidarität Bundesverband: Tagung "Fördermittelakquise im ländlichen Raum" am 11. Oktober 2018

Wie kann das freiwillige Engagement im ländlichen Raum nachhaltig gestärkt werden? Wo existieren Möglichkeiten der trägerübergreifenden Unterstützung, Kooperation und Vernetzung? Welche Förderprogramme existieren? Diesen Fragen wird sich der Fachtag widmen. Besonders wichtig sind die Erfahrungen und Empfehlungen der freiwillig Engagierten aus den Mitgliederverbänden und den sozialen Diensten.

www.volkssolidaritaet.de

zurück

Informationen der Netzwerkstelle "Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz"

21. September 2018 ist Welt-Alzheimertag: „Demenz - dabei und mittendrin“

Weltweit und auch überall in Deutschland finden in der „Woche der Demenz“ rund um den Welt-Alzheimertag vielfältige Aktionen statt, um auf die Situation von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen aufmerksam zu machen. Dazu lesen Sie mehr in der gemeinsamen Pressemitteilung der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V., der Deutschen Gesellschaft für Gerontopsychiatrie und -psychotherapie e.V. und der Hirnliga e.V.

Pressemitteilung

zurück

Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge: Demenz – dabei und mittendrin

Der Deutsche Verein für öffentliche und private Fürsorge e. V. unterstreicht zum Welt-Alzheimertag am 21. September 2018 das vorrangige Ziel, Menschen mit Demenz ein selbstbestimmtes Leben in der Mitte der Gesellschaft zu ermöglichen. Lesen Sie dazu mehr in der aktuellen Pressemitteilung des Deutschen Vereins.

www.deutscher-verein.de

zurück

Bundesmodellprogramm „Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz“ lädt zur Festveranstaltung am 29. Oktober 2018 in Köln ein

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend führt anlässlich der in diesem Jahr endenden Förderung des Bundesmodellprogramms „Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz“ eine Veranstaltung mit allen am Programm beteiligten 500 Lokalen Allianzen und den Vertretungen der Länder durch. Akteure der Lokalen Allianzen aus allen Bundesländern werden eingeladen, um ihre Arbeit Revue passieren zu lassen und einen Ausblick in die Zukunft zu wagen. Die Teilnehmenden haben die Gelegenheit, sich mit Beteiligten anderer Lokaler Allianzen auszutauschen, zu vernetzen und die Netzwerkstelle "Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz", die bei der BAGSO angesiedelt ist, als neue fachliche Anlaufstelle näher kennenzulernen.

www.lokale-allianzen.de

www.bagso.de

zurück

Vorstellung des Berichtes der „Allianz für Menschen mit Demenz“

Bundesfamilienministern Dr. Franziska Giffey und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn haben am 19.09.2018 gemeinsam den Startschuss für die Entwicklung einer Nationalen Demenzstrategie gegeben. Gleichzeitig wurde Bilanz der Arbeit in der „Allianz für Menschen mit Demenz“ gezogen. Der vorgestellte Bericht zur Umsetzung der Agenda der „Allianz für Menschen mit Demenz 2014 – 2018“ gibt Auskunft über die erfolgten Maßnahmen der Allianzpartner, mit denen in den letzten vier Jahren Hilfen und Unterstützung für Betroffene verbessert und ausgebaut wurden.

Pressemitteilung

Bericht als Langfassung

Bericht als Kurzfassung

zurück

3. Fachtagung Kompetenzzentrum Demenz für das Land Brandenburg „Gutes Leben mit Demenz im Quartier“ am 27. September 2018 in Potsdam

Soziale Teilhabe und Lebensqualität von Menschen mit Demenz und deren Familien wird stark durch das Umfeld, die Nachbarschaft und die (soziale) Infrastruktur im Stadtteil oder im Dorf beeinflusst. Um gemeinsam den Alltag im Sinne eines „guten Lebens mit Demenz“ zu gestalten, sind alle Beteiligten vor Ort auf Kenntnis über die Demenz und auf das Wissen um die Aktivitäten der Anderen angewiesen. Es gilt tragfähige Allianzen miteinander zu knüpfen. Das Kompetenzzentrum Demenz des Landes Brandenburg hat dafür ein vielfältiges Programm mit vielen Anregungen zusammengestellt.

Einladung

Programm

Anmeldung

zurück

Erklärfilme in verschiedenen Sprachen auf der Internetseite demenz-und-migration.de

Die Internetseite demenz-und-migration.de der Deutschen Alzheimer Gesellschaft richtet sich an Familien, die von Demenz betroffen sind und einen Migrationshintergrund haben. Man findet dort grundlegende Informationen über Demenz in türkischer, polnischer und russischer Sprache. Für die Seite wurden nun fünf Erklärfilme rund um das Thema Demenz in türkischer, polnischer, russischer und deutscher Sprache produziert, die Fragestellungen wie „Was ist Demenz“ sowie „Kommunikation und Umgang“ erklären.

www.demenz-und-migration.de

zurück

Kulturbegleitung für Menschen mit Demenz, Schwerpunkt Museum vom 16. - 18. Oktober 2018 in Mainz

Die Fortbildung zeigt, wie kulturelle Angebote für Menschen mit Demenz vorbereitet werden können, um ihnen Zugänge dazu zu ermöglichen. Das Seminar geht auf mögliche Hemmnisse und Barrieren ein und zeigt Interessierten aus den Bereichen der Museumspädagogik und der professionellen Pflege, wie diese erfolgreich überwunden werden können. Im Zentrum steht die Erarbeitung einer "Teilhabe-orientierten Vermittlung und Kommunikation" - nicht zuletzt im umfangreichen Praxisteil, der in den Sammlungen des Landesmuseums Mainz stattfindet.

www.dementia-und-art.de

zurück

Ein Theaterstück zum Thema Demenz - "Du bist meine Mutter"

Dieses preisgekrönte Theaterstück des D.a.S. Theaters aus Köln zeigt Alltägliches zwischen Tochter und Mutter. Nähe und Distanz wechseln wie das Erinnern und das Verschwinden der gemeinsamen Geschichte. Das Besondere ist, dass eine Schauspielerin beide Rollen darstellt: die der Mutter und die der Tochter. Die Tochter erkennt sich in der Mutter und umgekehrt. Das Theaterstück wurde schon auf Angehörigentagungen, Kongressen, Einrichtungsjubiläen und anderen Veranstaltungen aufgeführt und kann auf Nachfrage gebucht werden. Detaillierte Informationen und die Kontaktdaten finden Sie auf der Internetseite des Theaters.

www.dastheaterkoeln.de

zurück

Neuerscheinung "Wenn die Zeit verloren geht - Praktische Tipps für Angehörige von Menschen mit Demenz"

Das tägliche Leben mit einem dementen Angehörigen fordert alle Kräfte. Aber man kann es schaffen, sagt Ulrike Strätling, und dann gelingt es auch, gemeinsam schöne Stunden zu verleben. Die Autorin spricht aus eigener Erfahrung, denn sie pflegte viele Jahre ihre Mutter zuhause. In diesem Buch gibt sie viele wertvolle Tipps.

https://brunnen-verlag.de

zurück

Informationen aus Politik und Gesellschaft

Neuer Internetauftritt des Pflegebevollmächtigten der Bundesregierung

Der Internetauftritt des Pflegebevollmächtigten der Bundesregierung erscheint ab jetzt in einem neuen Design mit deutlich verbesserter Benutzerfreundlichkeit. Die Homepage wurde dazu nicht nur optisch, sondern auch technisch, inhaltlich und funktional neu gestaltet.

www.pflegebevollmaechtigter.de

zurück

Projekt „Die mobile Seniorenberatung“ aus Marburg mit dem Hessischen Demografie-Preis 2018 ausgezeichnet

Der Hessische Demografie-Preis 2018 zeichnet Projekte aus, die Antworten auf die Herausforderungen des demografischen Wandels finden. In diesem Jahr ging er an das Projekt „Die mobile Seniorenberatung – Wir besuchen Seniorinnen und Senioren mit dem SEHmobil“ aus Marburg. Die Initiative der Deutschen Blindenstudienanstalt fährt mit ihrem SEHMobil auf Hausbesuche und berät die Bürgerinnen und Bürger, damit sie weiterhin ein selbstbestimmtes Leben in ihrem Wohnumfeld führen können. Zusätzlich können die Ratsuchenden Alltagshelfer und spezielle Seh-Hilfen zuhause ausprobieren.

www.hessen.de

www.blista.de

zurück

Veranstaltungen

9. Oktober 2018, Bonn: Geriatrische Orthopädie und Unfallchirurgie: Neue Gelenke für ältere Patientinnen und Patienten – im Team für bessere Ergebnisse

Unter der Mitwirkung des BAGSO-Vorsitzenden Franz Müntefering findet am 9. Oktober 2018 von 16.00 bis 18.00 Uhr am Universitätsklinikum in Bonn die Veranstaltung "Geriatrische Orthopädie und Unfallchirurgie: Neue Gelenke für ältere Patientinnen und Patienten – im Team für bessere Ergebnisse" statt. Details entnehmen Sie bitte dem folgenden Flyer.

Flyer

zurück

11. Oktober 2018, Bonn: 3. Palliativ- und Hospiztag

Die Bonner Bürgerstiftung Rheinviertel, die viele Palliativ- und Hospizprojekte möglich macht, möchte mit der Veranstaltung eine Plattform anbieten, um betroffene Angehörige, medizinische und pflegerische Fachkräfte, ehrenamtlich Engagierte und interessierte Bürgerinnen und Bürger zu vernetzen. Fachvorträge werden Möglichkeiten und Grenzen aufzeigen, die „Lebende Bibliothek“ lädt zum regen Austausch ein und eine Podiumsdiskussion „Würdevoll leben bis zuletzt“ wird zukünftige Herausforderungen in den Blick nehmen. Die BAGSO-Vorsitzende Prof. Dr. Lehr hat die Schirmherrschaft für diese Veranstaltung übernommen.

www.buergerstiftung-rheinviertel.de

zurück

15. November 2018, Berlin: Tagung „Erfolgsfaktor Badezimmer für die ambulante Pflege"

Der gesundheitspolitische Grundsatz „ambulant vor stationär“ kann nur gelingen, wenn das private Zuhause möglichst barrierearm umgestaltet wird. Eine angepasste Badumgebung macht eine pflegerische Versorgung in der gewohnten Umgebung möglich. Dafür wurden Anforderungsprofile auf Basis der Studie „Pflegebad 2030“ entwickelt. Die Ergebnisse werden auf der Tagung päsentiert und diskutiert. Ziel ist es, den Handlungsbedarf für den Umbau im Rahmen der Pflege abzuleiten.

Für 10 Personen aus dem BAGSO-Netzwerk können kostenfreie Karten vergeben werden. Wer Interesse an einer Teilnahme hat, soll sich zunächst an kontakt@bagso-service.de wenden. 

Programm

Anmeldung

zurück

Veröffentlichungen

Neue Ausgabe des Magazins „Im Fokus“ des Forum Seniorenarbeit NRW mit dem Schwerpunkt "Digitale Ideen für Sozialraum und Nachbarschaft"

Die neue Ausgabe des Fokus-Magazins informiert über die neuen Schwerpunkte des Forum Seniorenarbeit NRW. Seit Juni 2018 bietet das Forum Seniorenarbeit NRW einen neuen Arbeitsschwerpunkt an: Digitale Ideen für Sozialraum und Nachbarschaft. Das Forum Seniorenarbeit möchte in den Jahren 2018 bis 2021 mit den seniorenpolitischen Akteuren auf landes- und kommunaler Ebene (Träger, Initiativen, bürgerschaftlich engagierte Interessierte, Experten und Expertinnen u. a.) in einem partizipativen Prozess Fragestellungen der Digitalisierung im Arbeitsfeld beleuchten.

https://forum-seniorenarbeit.de

zurück

Neuerscheinung "Das Geheimnis seelischer Kraft - Wie Sie durch Resilienz Schicksalsschläge und Krisen überwinden"

Die Autoren haben außergewöhnliche Schicksale prominenter und kaum bekannter Persönlichkeiten untersucht und dabei zwölf Resilienz-Faktoren entdeckt, die dafür verantwortlich sind, dass das Leben auch unter schwierigen Bedingungen "gelingt".  Mit dem Ratgeber haben Leserinnen und Leser die Chance, in sich selbst ungeahnte Fähigkeiten der Resilienz zu entdecken.

www.mabuse-verlag.de

zurück

Broschüre "Patientenverfügung in Leichter Sprache"

Das Saarländische Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie hat eine Broschüre mit dem Titel Patientenverfügung in Leichter Sprache herausgegeben. Die knapp 50 Seiten starke Veröffentlichung informiert in verständlicher Weise darüber, was eine Patientenverfügung ist und welchen Inhalt sie hat. Zusätzlich enthält das Papier eine Muster-Patientenverfügung zum Ankreuzen in Leichter Sprache.

zur Broschüre

www.saarland.de

zurück

Fitness für Senioren: Kraft- und Balanceübungen vermindern Sturzgefahr

Anlässlich des Tags der älteren Generation am 1. Oktober 2018 geben die Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) und die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie (DGG) Tipps zur Vermeidung von Stürzen im hohen Alter. Orthopäden und Unfallchirurgen sowie Altersmediziner (Geriater) geben Tipps für Übungen, die Senioren in ihren Alltag einbauen können, um Balance und Kraft zu trainieren und so Stürze zu verhindern.

Plakat: „Sicher auf den Beinen – Stürze vermeiden“

Broschüre: „Gleichgewicht und Kraft – Einführung in die Sturzprävention“

Broschüre: „Gleichgewicht und Kraft – Das Übungsprogramm"

zurück

DIA-Studie 50plus: Einzigartigkeit des Alterns

Die DIA-Studie 50plus „Einzigartigkeit des Alterns“ wurde vom Deutschen Institut für Altersvorsorge (DIA) und dem Meinungsforschungsinstitut INSA durchgeführt. Die Teilnehmenden an der Studie wurden zu Themen wie Altersbilder, Rente – Renteneintritt, Verkehr – Automatisiertes Fahren, Wohnen und Digitale Infrastruktur – Breitbandausbau befragt. Die Studie zeigt u.a., dass die Deutschen sich jünger fühlen, als sie sind, im Schnitt zehn Jahre. Mehrheitlich werden erst über 70-Jährige als „alt“ angesehen. Die Studie kann beim Institut für Altersvorsorge bestellt werden.

www.dia-vorsorge.de

zurück

Medien

Senioren Ratgeber

Im kostenlos in Apotheken erhältlichen Magazin für Menschen ab 60 lesen Sie im Oktober 2018:

Licht und Schatten - bei der altersbedingten Makuladegeneration schwindet das zentrale Sehen. Wie Arzneien den Verlust verzögern und Hilfsmittel den Alltag erleichtern.

In guten Händen -
Sie liefern Pflegebetten, beraten zu Inkontinenzartikeln und helfen dabei, Anträge für die Kasse auszufüllen: Apotheker leisten so einiges in der Pflege.

Toilette vergessen -
Oft geht Menschen mit Demenz beim Wasserlassen etwas daneben. Tipps für pflegende Angehörige.

28 Füße und ein Kuhstall -
Gesundheitswandern ist viel mehr als Gehen. Warum solche Angebote boomen und was sie bringen. Eine Reportage von einer Wandergruppe aus dem Schwarzwald.

www.senioren-ratgeber.de

zurück

Sonstiges

Deutscher Generationenfilmpreis 2019 "Deine Idee, meine Geschichte, unser Film"

Der Deutsche Generationenfilmpreis wird seit 1998 vom Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrum in Remscheid ausgeschrieben und ist die bundesweite Plattform für Filmschaffende unterschiedlicher Generationen. In diesem Jahr lautet das Thema "Filmarchiv reloaded – Neuer Blick auf alte Bilder". Aber auch Filme zu allen anderen Themen sind gefragt. Der Generationenfilmpreis ist ein Bundeswettbewerb für Filmschaffende ab 50 Jahre, aber auch für alle bis 25, die z.B. ältere Menschen porträtieren. Und natürlich für Mehr-Generationen-Teams. Zu gewinnen gibt es Preise im Gesamtwert von 8.000 Euro, Einsendeschluss ist der 15. Januar 2019.

www.deutscher-generationenfilmpreis.de

zurück

Deutscher Engagementpreis 2018: Jetzt bei der Abstimmung über den Publikumspeis mitmachen

Vom 12. September bis 22. Oktober 2018 findet die Abstimmung über den Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises statt. Rund 550 Projekte und Personen haben die Chance, den mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreis zu erhalten. Die TOP 50 der öffentlichen Abstimmung gewinnen zudem die Teilnahme an einer kostenfreien Weiterbildung in Berlin. Unter allen Abstimmenden werden 50 Lose der Deutschen Fernsehlotterie verlost.

zum Online-Voting

zurück