Umfrage zur Altenpolitik der letzten Jahre

Die Umsetzung des Zweiten Weltaltenplans der Vereinten Nationen (Madrid International Plan of Action on Ageing, kurz MIPAA) wird regelmäßig überprüft. Dieser Prozess erfolgt im Fünfjahresrhythmus und beinhaltet ein partizipatives Element, das die Beteiligung der Zivilgesellschaft und älterer Menschen vorsieht. Dadurch sollen Mitgliedstaaten dabei unterstützt werden, eine Rückmeldung zu den von ihnen umgesetzten politischen Maßnahmen und Programmen zu erhalten.

Die BAGSO – Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen beteiligt sich an der nationalen Berichterstattung zum Weltaltenplan der Bundesregierung und ruft in diesem Zusammenhang ihre Mitgliedsverbände und andere zivilgesellschaftliche Akteure dazu auf, ihre Einschätzungen zu teilen.

Weitere Informationen dazu befinden sich im untenstehenden Fragebogen. Die Antworten zu den verschiedenen Themenbereichen werden genutzt, um einen umfangreichen Beitrag zum nationalen Bericht der Bundesregierung zu leisten.

Die Beantwortung des Fragebogens (auch partiell möglich) sollte bis zum 2. Juli 2021 erfolgen.

Zum Fragebogen zur Umsetzung des 2. Weltaltenplans