Onlineversion des Newsletters
 
BAGSO - aktuell  
     
  Übersicht:  
 
   
     
 
 

Informationen aus der BAGSO und den BAGSO-Verbänden

Videobotschaft von Franz Müntefering zur Europawahl

In 10 Tagen ist Europawahl. Als Interessenvertretung der älteren Generationen in Deutschland appelliert die BAGSO an alle Wahlberechtigten, sich an den Europawahlen am 26. Mai 2019 zu beteiligen und wählen zu gehen! Sehen Sie dazu die Videobotschaft von Franz Müntefering auf Facebook. Mehr zur Position der BAGSO zu Europa erfahren Sie im Wahlaufruf der BAGSO unter

Wahlaufruf der BAGSO

zurück

10. Sitzung der Offenen Arbeitsgruppe zu Fragen des Alterns bei den Vereinten Nationen

Die BAGSO hat aktiv an der 10. Sitzung der Offenen Arbeitsgruppe zur Stärkung der Menschenrechte Älterer (Open Ended Working Group on Ageing, OEWG-A) der Vereinten Nationen im April in New York teilgenommen. Die Arbeitsgruppe wurde 2010 durch die UN-Generalversammlung gegründet, um den Menschenrechtsschutz älterer Menschen weltweit zu erhöhen. Die Diskussionen der 10. Sitzung befassten sich mit zwei großen Schwerpunktthemen: Bildung, Ausbildung, lebenslanges Lernen und Kapazitätsaufbau sowie sozialer Schutz und soziale Sicherung.

Die BAGSO hat Antworten auf die von den Vereinten Nationen ausgeschriebenen Fragen zu diesen Themen eingesendet und Statements erstellt, welche über die Webseite der BAGSO aufgerufen werden können. Durch ihre Teilnahme an diesem Gremium appelliert die BAGSO an die Politik, die Rechte älterer Menschen weltweit zu stärken und einen menschenrechtsbasierten Ansatz zu verfolgen, um die Rechte älterer Menschen zu garantieren.

www.bagso.de

zurück

BAGSO-Ehrenvorsitzende Prof. Dr. Ursula Lehr erhält Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen

Prof. Dr. Ursula Lehr hat in Düsseldorf den Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen verliehen bekommen. Der Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen würdigt Menschen, deren Leistungen hinsichtlich Umfang und Auswirkung eine besonders positive Bedeutung für das Gemeinwesen in Nordrhein-Westfalen haben. Prof. Dr. Lehr wurde für ihr langjähriges und vielfältiges Engagement im Bereich der Gerontologie und der Seniorenpolitik ausgezeichnet.

www.land.nrw

zurück

Goldener Internetpreis 2019 startet!

Bereits zum sechsten Mal lobt ein Bündnis aus Zivilgesellschaft und Wirtschaft, dem auch die BAGSO angehört, den Goldenen Internetpreis aus. Teilnehmen können Initiativen, die sich für die aktive und sichere Nutzung von digitalen Möglichkeiten im Alltag älterer Menschen engagieren, in drei Kategorien: Seniorinnen und Senioren, die als Internetlotsen für Gleichaltrige aktiv sind, generationsübergreifende Projekte sowie vorbildlich vernetzte Gemeinden, Kommunen und Quartiere. Die Preise sind mit insgesamt über 10.000 Euro dotiert.

www.goldener-internetpreis.de

zurück

BAGSO-Verbände zum Internationalen Tag der Pflege am 12. Mai 2019

Anlässlich des Internationalen Tages der Pflege haben sich Mitgliedsverbände der BAGSO mit einer Pressemeldung geäußert:

Katholische Deutsche Frauenbund e.V. (KDFB): "Pflege auf zukunftsfeste Beine stellen" 

"Senioren-Union der CDU würdigt Menschen in Pflegeberufen am Tag der Pflege"

Volkssolidarität Bundesverband e.V.: "Solidarische und gerechte Gesundheitspolitik"

zurück

Kneipp-Bund e.V. und Natur und Medizin e.V.: Kampagnenauftakt "weil´s hilft"

Kneipp Bund e.V., Natur und Medizin e.V. sowie Gesund Aktiv e.V. haben die Kampagne "weil´s hilft" gestartet. Darin fordern sie ein Miteinander von Naturmedizin und Schulmedizin – im Alltag von Ärztinnen und Ärzten und Patientinnen und Patienten, in der Erstattung durch die Krankenkassen und in Forschung und Lehre. Die Kampagne macht sich für eine integrative Medizin stark und zeigt auf, welche Chancen sie bietet und was sich politisch verändern muss, damit sich alle hilfsbedürftigen Menschen diese Medizin leisten können. Um diese Ziele zu erreichen, werden Unterstützerinnen und Unterstützer gesucht.

www.weils-hilft.de

zurück

Informationen der Netzwerkstelle "Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz"

Regionalworkshops „Ohne Moos nix los!? – Finanzierungsmöglichkeiten für lokale Demenznetzwerke“

Die Netzwerkstelle stellt in vier Regionalworkshops Finanzierungswege vor und bietet in Zusammenarbeit mit den Fachstellen für Demenz und den zuständigen Ministerien der Länder konkrete Beratung an. Am ersten Workshop, der am 13. Mai 2019 in Berlin stattgefunden hat, beteiligten sich rund 60 Akteure aus Lokalen Allianzen und weiteren Demenznetzwerken, die für die Weiterführung oder den Ausbau ihrer Netzwerkarbeit nach geeigneten Fördermöglichkeiten suchen. Drei weitere Workshops finden mit unterschiedlichen Länderforen am 27. Mai 2019 (Hamburg), am 17. Juni 2019 (Köln) und am 24. Juni 2019 (Würzburg) statt. Es sind noch restliche Plätze frei. 

Programm und Anmeldung zum Regionalworkshop Nord in Hamburg

Programm und Anmeldung zum Regionalworkshop West in Köln

Programm und Anmeldung zum Regionalworkshop Süd in Würzburg

www.bagso.de

zurück

Workshop auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag

Die Netzwerkstelle „Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz“ der BAGSO bietet auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag am 21. Juni 2019 um 14.30 Uhr in Dortmund einen Workshop zum Thema „Mit Demenz mittendrin - Kirchengemeinden öffnen Türen“ an. Er bietet Raum für den gemeinsamen Erfahrungsaustausch und will zum Ausprobieren neuer Wege bei der Ansprache von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen in der Gemeinde anregen.

www.bagso.de

zurück

Broschüre "Demenz – Maßnahmen und Modelle in Hessen"

Das Referat Seniorinnen und Senioren im Hessischen Ministerium für Soziales und Integration hat diese Broschüre entwickelt. Darin werden die verschiedenen Maßnahmen und Modellprojekte zur Information und Beratung für Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen, zur Bewegungsförderung und zur gesellschaftlichen Teilhabe, die es in Hessen rund um das Thema Demenz gibt, zusammengefasst und dargestellt.

https://soziales.hessen.de

zurück

Auftaktveranstaltung "Digitales Demenzregister Bayern (digiDEM)"

Das Projekt digiDEM Bayern zielt darauf ab, die Versorgung von Menschen mit Demenz in ganz Bayern zu verbessern und pflegende Angehörige zu entlasten. Die Auftaktveranstaltung zu diesem Projekt, die am 8. Juli 2019 in Erlangen stattfindet, will Organisationen in Bayern ansprechen, die sich um die Beratung, Betreuung und Versorgung von Menschen mit Demenz sowie deren Angehörige kümmern. Sie soll einen Einblick in die Projektziele geben und dem Aufbau eines Kooperationsnetzwerkes in ganz Bayern dienen.

www.digidem-bayern.de

zurück

Informationsblatt „Palliative Versorgung von Menschen mit fortgeschrittener Demenz“

In einem neuen Informationsblatt 24 informiert die Deutsche Alzheimer Gesellschaft (DAlzG) über die Sterbephase im Endstadium einer Demenz, über die Entscheidungen, die in dieser Phase getroffen werden müssen, und über die Möglichkeiten der Unterstützung durch Palliativ-Teams.

www.deutsche-alzheimer.de

zurück

Symposium "Akute Versorgung von Menschen mit Demenz"

Das Alexianer Krankenhaus Hedwigshöhe hat am Förderprogramm „Menschen mit Demenz im Akutkrankenhaus“ der Robert Bosch Stiftung teilgenommen. Die daraus gewonnenen Ergebnisse und die Konsequenzen für den Alltag in der Notfallversorgung von Menschen mit Demenz werden auf der Veranstaltung vorgestellt und diskutiert. In Workshops werden spezifische Teilaspekte in der Notfallversorgung von Menschen mit Demenz vertieft. Die Tagung findet am 12. Juni 2019 in Berlin statt.

www.dggeriatrie.de

zurück

Deutscher Integrationspreis: Projekt "Silberfilm" wirbt um Unterstützung

"Silberfilm" ist ein integratives Teilhabekonzept und Generationsbrücke mit einer alters- und demenzsensiblen Filmprogrammreihe für das Kino. Derzeit gibt es fünf Standorte mit dem Ziel einer bundesweiten Etablierung dieses Kulturangebots. Im Rahmen des Deutschen Integrationspreises, den die Hertie-Stiftung ausrichtet, wurde Silberfilm ausgewählt und darf auf der "Plattform Startnext" vier Wochen lang um finanzielle Unterstützung werben und sich für Preisgelder qualifizieren. Sie können das Projekt noch bis zum 5. Juni 2019 bereits mit fünf Euro unterstützen.

zur Plattform www.startnext.com

www.silberfilm.info

zurück

Informationen aus Politik und Gesellschaft

Bündnis für Gemeinnützigkeit: Wahlaufruf zur Europawahl 2019

Das Bündis für Gemeinnützigkeit, dem auch die BAGSO angehört, ruft alle wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger Deutschlands auf, am 26. Mai 2019 an der Europawahl teilzunehmen. Das Bündnis für Gemeinnützigkeit sieht sich als Teil der europäischen Zivilgesellschaft und setzt sich für ein soziales und weltoffenes Europa des Brückenbauens zwischen Nationen, Menschen und Generationen ein.

https://stifterverband.org

zurück

Veranstaltungen

22. Mai 2019, Mühlheim a. d. Ruhr: Fachtagung "Kulturelle und religiöse Diversität in der Palliativversorgung"

In der palliativen Versorgung stehen die Bedürfnisse der Schwerstkranken im Mittelpunkt. Welche Möglichkeiten bietet die Struktur der Palliativversorgung, um Religiosität und Diversität zu verankern? Wie gelingt die Begleitung von Menschen unterschiedlicher Kulturen? Wie kann Diversität in Behandlungsteams den Umgang mit religiöser und kultureller Vielfalt fördern? Mit diesen und anderen Fragen beschäftigt sich die Fachtagung der Katholischen Akademie "Die Wolfsburg".

https://die-wolfsburg.de

zurück

23. bis 24. Mai 2019, Bonn: "Gesund bleiben – Der Präventionskongress"

Neben dem Fachkongress, der von der Gesellschaft für Prävention e.V. veranstaltet wird, wird ein umfangreiches Rahmenprogramm angeboten, wie eine Show-Bühne mit prominenten Gästen in Talkrunden und Live-Cooking mit Sterne-Köchen. Auf der Publikumsmesse präsentieren sich 50 Aussteller und bieten Gesundheitschecks, Ausstellungen zu Gesundheit, Ernährung, Sport und Freizeit sowie Mitmachaktionen für alle an. Das BAGSO-Projekt „Im Alter IN FORM“ bietet auf der Messe einen Mitmach-Parcours an, in dem die Besucherinnen und Besucher ihr Wissen zu den Themen „Essen und Trinken" sowie "Bewegung“ testen können. Für den kostenpflichtigen Fachkongress ist eine Anmeldung erforderlich. Die Teilnahme am Rahmenprogramm und der Besuch der Messe sind kostenfrei und ohne Anmeldung möglich.

www.gpev.eu

zurück

24. Mai 2019, Hamburg: Fachtagung "Interkulturelle Öffnung in der ambulanten Pflege"

Die Fachtagung “Interkulturelle Öffnung in der ambulanten Pflege. Europäische Perspektive, aktueller Stand in Deutschland und zukünftige Herausforderungen“ des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf soll als Forum dienen, sich über aktuelle Entwicklungen der Interkulturellen Öffnung in der pflegerischen Versorgung auszutauschen und nachhaltige Lösungsansätze zu erörtern. Die Veranstaltung wird in Deutsch und Englisch gedolmetscht.

www.ikoe-pflege.de

zurück

24. Mai 2019, bundesweit: Tag der Nachbarn unter dem Motto "Bring deine älteren Nachbar*innen mit"

Der Aktionstag "Tag der Nachbarn" ist eine Initiative der gemeinnützigen nebenan.de Stiftung, die den europäischen Aktionstag 2018 erstmals nach Deutschland gebracht hat. Bislang haben 2.600 Gastgeberinnen und Gastgeber ihr Fest angemeldet. Einzelne Personen sowie Vereine, Kitas und Schulen, soziale Institutionen, lokale Gewerbe und Kommunen sind eingeladen, ein Fest zu veranstalten oder private Nachbarschaftsfeste zu unterstützen. Unter dem Motto "Bring deine älteren Nachbar*innen mit, sind alle aufgerufen, insbesondere ältere Mitmenschen zu ihrem Fest einzuladen.

www.tagdernachbarn.de

zurück

13. bis 14. Juni 2019, Berlin: 19. BfR-Forum Verbraucherschutz Generation 65+

Die Veranstaltung des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) stellt die Generation 65+ als Verbraucherinnen und Verbraucher in den Mittelpunkt. Welche Besonderheiten sind bei der Risikobewertung der älteren Verbraucherinnen und Verbraucher zu berücksichtigen? Welche spezifischen Risiken ergeben sich hinsichtlich der Ernährung und kognitiven Besonderheiten? Inwiefern sind ältere Menschen als Verbraucherinnen und Verbraucher ausreichend geschützt? Die BAGSO-Referentin Anne von Laufenberg-Beermann wird am zweiten Tag einen Vortrag zu "Risikofaktoren im Alter" halten und das BAGSO Projekt "Im Alter IN FORM" vorstellen.

www.bfr-akademie.de

zurück

19. bis 23. Juni 2019, Dortmund: Deutscher Evangelischer Kirchentag

Unter der Losung „Was für ein Vertrauen“ wird der 37. Deutsche Evangelische Kirchentag veranstaltet. Im Zentrum Älterwerden, bei dem die BAGSO bei der Programmentwicklung mitgearbeitet hat, wird es wieder ein umfangreiches Programm mit Podiumsveranstaltungen, Workshops, Ausstellungen sowie Informations- und Mit-Mach-Angeboten geben. Der BAGSO-Vorsitzende Franz Müntefering diskutiert am Freitag, 21.06.2019 um 11.00 Uhr mit der Schauspielerin Uschi Glas, Prof. Dr. Franz Kolland und Dr. Nadia Nagie über die Freiräume und Grenzen der späten Lebensphase.

Programmübersicht mit allen Angeboten des Zentrums Älterwerden

Informationen zu Karten und Preisen: www.kirchentag.de

zurück

21. bis 23. Juni 2019, Hildesheim: Bundes.Festival.Film

Das Bundes.Festival.Film. bildet das Finale der beiden Bundeswettbewerbe Deutscher Jugendfilmpreis und Deutscher Generationenfilmpreis. Über 750 Produktionen wurden im aktuellen Jahrgang eingereicht, zwei Jurys wählten daraus nun die Nominierungen für das Festival aus. Am Generationenfilmpreis können ältere Filmschaffende und generationengemischte Teams teilnehmen. Insgesamt 44 Filme werden während der drei Festivaltage in öffentlichen und kostenfrei zugänglichen Screenings präsentiert und abschließend in verschiedenen Altersgruppen und Sonderkategorien ausgezeichnet.

www.bundesfestival.de

zurück

1. bis 5. Juli 2019, Würzburg: Seminar "Gesundheit im Zeitalter entgrenzter Medizin und Digitalisierung"

Entgrenzung, Ökonomisierung, Automatisierung und Digitalisierung kennzeichnen heute den medizinischen Fortschritt und werfen die Frage nach einem angemessenen, gesellschaftlichen und individuellen Umgang mit den Unausweichlichkeiten und Unkontrollierbarkeiten des menschlichen Lebens und Sterbens auf. Das Seminarangebot der Akademie Frankenwarte betrachtet aus verschiedenen Perspektiven die Grenzen des technisch Machbaren und ethisch Hinnehmbaren und wagt einen Blick in die Zukunft.

www.frankenwarte.de

zurück

13. September 2019, Düsseldorf: Save the date Symposium "Pflegende Angehörige stärken"

Das Symposium, das vom Landesverband der Alzheimer Gesellschaften NRW e.V. veranstaltet wird, beschäftigt sich in Fachvorträgen u.a. mit Gewalt in der Pflege als gesellschaftliches Problem und der gewaltpräventiven Funktion des eigenen Netzwerkes. Eine Talkrunde mit pflegenden Angehörigen und Dr. Heinz-Wilhelm Esser (Doc Esser) wird die Herausforderungen für die Zukunft aufzeigen. Im Anschluss daran gibt es eine Podiumsdiskussion mit den gesundheitspolitischen Sprecherinnen und Sprechern der Parteien und den Vortragenden unter Beteiligung des Publikums.

https://alzheimer-nrw.de/

zurück

18. Oktober 2019, Berlin: 14. Fachtagung Palliative Geriatrie und 3. Fest der AltersHospizarbeit

Die Fachtagung vom Kompetenzzentrum Palliative Geriatrie (KPG) des Unionhilfswerks findet unter dem Titel "Palliative Geriatrie können wir uns nicht (mehr) leisten!? Warum wir sie trotzdem brauchen und wie wir sie gestalten können" statt. In Vorträgen, Foren, Workshops und Talkrunden werden Fachleute aus der nationalen und internationalen Wissenschaft und Praxis die vielfältigen Aspekte Palliativer Geriatrie und AltersHospizarbeit erörtern.

www.palliative-geriatrie.de

zurück

7. November 2019, Berlin: Save the date "6. Berliner Pflegekonferenz"

Neben prominent besetzten Plenumsvorträgen beleuchten Fachforen aktuelle Fragestellungen aus unterschiedlichen Perspektiven. In den parallelen Foren können sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in kleineren Gruppen austauschen. Diskutiert werden unter anderem die Themen künstliche Intelligenz und Big Data in der Pflege, die Ausbildungsoffensive Pflege, das neue Pflegetransparenzsystem, die Zukunft des Innovationsfonds sowie Sterbehilfe in der Palliativversorgung.

https://berliner-pflegekonferenz.de

zurück

Veröffentlichungen

Ratgeber "Pflege zu Hause – Was Angehörige wissen müssen"

Wie lässt sich der Alltag strukturieren? Welche Leistungen und Hilfsmittel stehen Pflegebedürftigen zu? Worum müssen sich Angehörige rechtlich kümmern? Wo gibt es Unterstützung? Welche Handgriffe muss ich beherrschen? Diese und weitere Fragen werden im neuen Ratgeber der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen beantwortet.

www.ratgeber-verbraucherzentrale.de

zurück

Ratgeber "Das Pflegegutachten. Antragstellung, Begutachtung, Bewilligung"

Der Ratgeber bietet die optimale Vorbereitung auf den Gutachtertermin zur Feststellung des Pflegegrades. Er erklärt alle Regelungen einfach und verständlich, gibt an, welche Kriterien für die Pflegebedürftigkeit wichtig sind, mit welchen Fragen bei der Begutachtung zu rechnen ist und wie die Begutachtung abläuft. Neben Informationen, wie man Widerspruch einlegt, enthält er eine umfangreiche Pflege-Checkliste, die dabei hilft, sich bestmöglich auf den Gutachtertermin vorzubereiten.

www.ratgeber-verbraucherzentrale.de

zurück

ZQP-Ratgeberreihe: So gelingt Prävention im Pflegealltag

In der Ratgeberreihe für pflegende Angehörige bereitet das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) Wissen für den Pflegealltag anschaulich auf. Pflegende Angehörige erhalten leicht verständliche und fundierte Tipps, wie sie ihre pflegebedürftigen Angehörigen im Alltag unterstützen und die Selbstständigkeit fördern können, z. B. beim Essen oder bei der Körperpflege.

www.zqp.de/bestellen

zurück

SONG-Policy Paper "Neu denken, mutig handeln"

Mit einem neuen Policy Paper zeigt das Netzwerk SONG (Soziales neu gestalten) die notwendigen Weichenstellungen für den Umgang mit den künftigen Herausforderungen auf: Alterung der Gesellschaft, Pflegekräftemangel, steigende Ansprüche an Inklusion und Integration. Es verdeutlicht, dass das Drehen an einzelnen Stellschrauben nicht mehr genügt. Stattdessen ist die Bündelung und Vernetzung sämtlicher Ressourcen und Potenziale der verschiedenen gesellschaftlichen Akteure erforderlich. Mit sechs Prinzipien werden die für den notwendigen Wandel entscheidenden Haltungen beschrieben und an Praxisbeispielen erläutert. Ferner wird aufgezeigt, welche politischen Weichenstellungen erforderlich sind.

www.netzwerk-song.de

zurück

Neue Ausgabe des Magazins Kulturräume+: Schatzkisten des Lebens

Das Magazin Kulturräume+ wird zweimal im Jahr mit wechselnden Themenschwerpunkten von kubia – dem Kompetenzzentrum für Kulturelle Bildung im Alter und Inklusion herausgegeben. Die neue Ausgabe stellt unter dem Titel „Schatzkisten des Lebens“ die Biografien und Lebenswelten älterer Menschen als zentrale Dimensionen der kulturgeragogischen Arbeit in den Mittelpunkt.

https://ibk-kubia.de

zurück

Neues Internetportal zu Prävention in der Pflege

Das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) hat ein frei zugängliches Internetportal mit Informationen rund um das Thema Prävention von gesundheitlichen Problemen in der Pflege entwickelt. Die Themen reichen von Bewegung und Ernährung hin zu Medikamenten, Hygiene und Entlastung. Das Portal richtet sich in erster Linie an nicht-professionell Pflegende. Es folgt dem ZQP-Standard zur Aufbereitung von allgemein-verständlichen gesundheitsbezogenen Informationen und ist werbefrei.

www.pflege-praevention.de

zurück

Sonstiges

DIN-Norm zur Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte

Die Finanzen sind ein zentraler Punkt für jeden privaten Haushalt. Daher ist eine gute fachliche Beratung zum Umgang mit den Finanzen sinnvoll. Dazu haben Fachleute aus der Finanzwirtschaft, aus der Wissenschaft und der Stiftung Warentest die jetzt vorliegende DIN 77230 Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte entwickelt. Ziel war es, „einen objektivierbaren, reproduzierbaren und transparenten Analyseprozess zu entwickeln, der im Rahmen einer Basis-Finanzanalyse eine ganzheitliche Betrachtung der finanziellen Situation von Privathaushalten ermöglicht.” Dr. Karl-Heinz Schaffartzik, Vorsitzender des Fördervereins der BAGSO, hat zu diesem Papier einen Kommentar geschrieben.

Kommentar Dr. Karl-Heinz Schaffartzik

zurück

Ausstellung "Vergessen – Warum wir nicht alles erinnern"

Vergessen kann lästig, hilfreich und tröstlich, aber auch problematisch sein. In einer Sonderausstellung, die noch bis zum 14. Juli 2019 zu sehen ist, nimmt das Historische Museum Frankfurt dieses Phänomen mit rund 400 Objekten unter die Lupe. Dabei geht es auch um die Rolle des Museums: denn Erinnern heißt gleichzeitig auch Vergessen. Die interdisziplinäre Perspektive der Ausstellung macht einerseits die vielfältigen Dimensionen des Vergessens sichtbar, andererseits verzahnt sie Erkenntnisse aus Sozialwissenschaft, Kulturgeschichte, Neurowissenschaft,
Psychoanalyse und Kunst miteinander.

www.historisches-museum-frankfurt.de

zurück

Teilnehmerinnen und Teilnehmer für Studie zur Akzeptanz hilfreicher Technologien gesucht

Im Rahmen einer Forschungsvertiefung am Institut für Psychologie der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (Fachbereich Entwicklungspsychologie) führt eine Gruppe von Studentinnen eine Studie zur Akzeptanz hilfreicher Technologien durch. Sie findet im Zeitraum vom 14. Mai bis 14. Juni 2019 statt. Die Teilnahme an der Befragung dauert circa 30 Minuten und kann online am Computer, Tablet oder Smartphone ausgefüllt werden.

www.umfragen.uni-kiel.de

zurück

In eigener Sache

Der nächste Newsletter erscheint erst in 3 Wochen, am 6. Juni 2019.