Japan

Der Deutsch-Japanische Fachkräfteaustausch wird von der IJAB-Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V. in Kooperation mit der BAGSO und im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend durchgeführt. Für den fachlichen Erfahrungsaustausch stehen in Deutschland und Japan Fachvorträge, Besuche in Einrichtungen sowie Workshops zur Vertiefung auf dem Programm. Das Büro des japanischen Ministerpräsidenten (Cabinet Office) führt das multilaterale Qualifizierungsprogramm für junge Nachwuchskräfte seit 2002 in Japan und verschiedenen Partnerländern durch.


Ausschreibung Fachkräfteaustausch Japan 2019

Junge Fach- und Leitungskräfte von zivilgesellschaftlichen Organisationen aus dem Seniorenbereich haben die Möglichkeit, vom 11. bis zum 26. Februar 2019 Einrichtungen in Japan zu besuchen und sich mit japanischen Fachkräften auszutauschen und zu vernetzen. Bewerbungsschluss für den Fachkräfteaustausch ist der 20. September 2018.

Weitere Informationen


Fachkräfteaustausch in Japan 2018

© Privat: Empfang mit Gastfamilien zur Begrüßung in Oita
Foto einer großen Gruppen von allen, die am Fachkräfteaustausch in Japan teilgenommen haben.

Im Rahmen des multilateralen Fachkräfteprogramms fand in Japan auf Einladung des japanischen Cabinet Office ein internationaler Fachkräfteaustausch mit Teilnehmenden aus Österreich, Neuseeland und Deutschland statt.

Bericht zur Delegationsreise 2018
Martin Amberger, BMFSFJ

 

 


Japanische Fachkräfte der Seniorenarbeit zu Gast bei der BAGSO 2017

© BAGSO
Eine Delegation aus Japan ist in der BAGSO zu Besuch. Sie sitzen um einen Konferenztisch.

Im Rahmen eines neuntägigen Austauschprogramms besuchten neun japanische Fachkräfte der Seniorenarbeit am 12. Oktober 2017 die BAGSO-Geschäftsstelle in Bonn. Im Zentrum des Besuches stand die Frage, welche Kooperationen notwendig sind, um ältere Menschen in Kommunen zu unterstützen. Nach einer Begrüßung durch die stellvertretende BAGSO-Vorsitzende Frau Prof. Dr. Dr. h.c. Ursula Lehr informierten sich die japanischen Gäste über die Arbeit sowie die aktuellen Projekte der BAGSO. Darüber hinaus wurden Projekte der BAGSO-Mitgliedsverbände Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros (BaS) und Senior Experten Service (SES) vorgestellt. Bei einem Zweitbesuch am 16. Oktober 2017 stand der Erfahrungsaustausch im Vordergrund. Die japanischen Fachkräfte berichteten von den Herausforderungen des demografischen Wandels in Japan und stellten innovative Ansätze aus ihren jeweiligen Arbeitsbereichen vor.

Der Deutsch-Japanische Fachkräfteaustausch wird von der IJAB-Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V. in Kooperation mit der BAGSO und im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend durchgeführt. Für den fachlichen Erfahrungsaustausch standen in diesem Jahr in Berlin und Bonn Vorträge von Fachexperten, Besuche in Facheinrichtungen sowie Workshops zur Vertiefung auf dem Programm.