Onlineversion des Newsletters
 
BAGSO - aktuell  
     
  Übersicht:  
 
   
     
 
 

Informationen aus der BAGSO und den BAGSO-Verbänden

Ausschreibung des GERAS-Preises 2018

Mit dem GERAS-Preis zeichnet die BAGSO Initiativen aus, die die Lebensqualität von Bewohnerinnen und Bewohnern in Pflegeeinrichtungen verbessern. In diesem Jahr werden in Deutschland tätige Initiativen gesucht, die in vorbildlicher Weise dafür sorgen, dass Tiere das Leben dieser Bewohnerinnen und Bewohnern bereichern und zu mehr Wohlbefinden beitragen. Das Preisgeld beträgt insgesamt 5.000 Euro. Bewerbungen sind bis zum 25. August 2018 möglich.

www.bagso.de

zurück

Neue Broschüre „Neugierig bleiben! – Bildung und Lernen im Alter“

Wer die Zukunft aller Generationen im Blick hat, weiß: Wir alle brauchen Offenheit für Neues, die Bereitschaft, auch einmal neue Pfade zu gehen und alte Gewohnheiten über Bord zu werfen. Kurzum: Ohne Lernen geht es auch im Alter nicht! Die Broschüre über Bildung und Lernen im Alter gibt Tipps für die Eröffnung neuer Denkräume und regt an, ein Leben lang neugierig zu bleiben. Sie ist kostenfrei bei der BAGSO zu bestellen oder als PDF-Version herunterzuladen.

www.bagso.de

zurück

Das Projekt GrandexpertS auf dem 12. Deutschen Seniorentag

Selbst kreativ zu werden und eigene Fotos und Texte selbstständig in eine bereitgestellte Lernplattform zu integrieren – das war das Erfolgsrezept des Workshops "Multimediale und interaktive Inhalte selbst erstellen? – Autorenworkshop für Neugierige" am 30. Juni 2018 in Dortmund. Der Workshop wendete sich an Interessierte an den geplanten Autorenschulungen im Rahmen des aktuellen ERASMUS+ Projektes GrandexpertS, das in Trägerschaft des Instituts für Lern-Innovation der Universität Erlangen-Nürnberg (ILI) entwickelt und in Partnerschaft mit der BAGSO sowie Organisationen aus fünf Ländern durchgeführt wird.

www.bagso.de

zurück

Bundesverband Geriatrie e.V. (BVG) feiert 25-jähriges Bestehen

Am 12. Juni 2018 beging der BVG mit einem Festakt in Berlin sein 25-jähriges Jubiläum. Seit 1993 setzt sich der Verband für die Versorgung geriatrischer Patienten ein. Im Fokus stehen dabei die Schaffung einheitlicher Qualitätsstandards für die geriatrische Versorgung, der bedarfsgerechte Auf- und Ausbau geriatriespezifischer Versorgungsstrukturen sowie die Interessenvertretung der Mitglieder gegenüber der Politik.

http://bv-geriatrie.de

zurück

Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. (DAlzG) mit aktuellen Zahlen zur Häufigkeit von Demenzerkrankungen

Die Zahl der Menschen mit einer Demenzerkrankung nimmt kontinuierlich zu. Alle zwei Jahre berechnet der Epidemiologe Dr. Horst Bickel von der Technischen Universität München auf der Basis aktueller Bevölkerungsdaten die wichtigsten Zahlen zu Demenzerkrankungen für die DAlzG. Die neuesten Ergebnisse sind in einem 8-seitigen Informationsblatt zusammengefasst und werden zum kostenlosen Download angeboten.  

www.deutsche-alzheimer.de

zurück

Informationen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft

Preis der Zivilgesellschaft 2018

Der Preis ist eine Anerkennung für innovative Initiativen von Organisationen der Zivilgesellschaft und/oder Einzelpersonen, die auf dem Gebiet der EU durchgeführt wurden und auf die Sensibilisierung für die Vielschichtigkeit und den Reichtum der europäischen Identitäten, die Nutzung des vollständigen Potenzials des kulturellen Reichtums Europas, die Förderung des Zugangs zum europäischen Kulturerbe und die Förderung der europäischen Werte abzielen. Thema in diesem Jahr ist "Identität, europäische Werte und Kulturerbe in Europa". Der Preis ist mit insgesamt 50 000 Euro dotiert. Einsendeschluss ist der 7. September 2018.

www.eesc.europa.eu

zurück

Veranstaltungen

18. bis 23. September 2018: Woche des bürgerschaftlichen Engagements

Die Aktionswoche steht unter dem Motto "Engagement macht stark" und wird initiiert vom Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement. Im Rahmen der Woche finden bundesweit Aktionen und Veranstaltungen statt, um auf die Vielfalt und die Bedeutung bürgerschaftlichen Engagements für unsere Gesellschaft hinzuweisen. Ein bundesweiter Engagementkalender informiert über alle anstehenden Events, Veranstaltungen und Einzelaktionen. Themenschwerpunkte sind: Digitales Engagement, Zivilgesellschaft in Europa und Engagement in ländlichen Räumen. Veranstalter sind eingeladen, ihre Aktivitäten durch Eintrag in den Kalender bekannt zu machen.

www.engagement-macht-stark.de

zurück

28. September 2018, Düsseldorf: REHACARE-Kongress

Die Rehacare ist eine der weltweit bedeutendsten internationalen Fachmessen für Rehabilitation, Prävention, Inklusion und Pflege. Sie findet einmal im Jahr in Düsseldorf statt und ist Kommunikationsplattform für Menschen mit Behinderungen, mit Pflegebedarf, für ältere Menschen und für chronisch Kranke. Aussteller der Rehabilitations- und Pflegebranche bieten einen umfassenden Überblick über Hilfsmittel und Dienstleistungen, die den Alltag erleichtern. Das Motto des Kongresses in diesem Jahr lautet "Wir fürs Quartier - Leben im Quartier digital gestalten".

www.rehacare.de

zurück

Veröffentlichungen

Ganz schön alt! – Altersbilder in Kultur und Gesellschaft

In der neuen Ausgabe des Magazins Kulturräume+ des Kompetenzzentrums für Kulturelle Bildung im Alter und Inklusion (kubia) geht es um Altersbilder in Kultur und Gesellschaft. Altersstereotype, aber auch unsere Vorstellungen vom "eigenen" Älterwerden haben nachweislich Effekte auf unsere Gesundheit und Langlebigkeit und somit auf die Lebensqualität im Alter. Kunst und Kultur bieten Spiel- und Freiräume, überkommene Altersbilder zu hinterfragen und neue, realistischere Sichtweisen zu entwerfen. Das Heft steht online als barrierefreies PDF zum Download zur Verfügung oder wird auf Anfrage kostenfrei per Post zugeschickt.

https://ibk-kubia.de

zurück

Die Digitalisierung auch für Quartiersentwicklung nutzen – Zwei Broschüren zeigen erprobte mögliche Wege für die Praxis auf

Im Modellprojekt "Bürger vernetzen Nachbarschaften - Quartiersentwicklung nutzt digitalen Wandel" haben 14 ausgewählte Vereine und Initiativen in Bürgerwerkstätten erprobt, welche Chancen die Digitalisierung für lokale Anliegen und Aktivitäten bereithält und wie sich neue, digitale Werkzeuge gewinnbringend so nutzen lassen, dass sie die Lebensqualität in Stadtteilen, Dörfern und Quartieren verbessert. Förderer ist das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen. Zu den Ergebnissen des Projektes sind zwei Publikationen erschienen, die kostenfrei heruntergeladen werden können.

Broschüre "Bürger vernetzen Nachbarschaften – Quartiersentwicklung nutzt digitalen Wandel. Gemeinsam. Digital. Vernetzt."

Broschüre Arbeitshilfe "Quartiersentwicklung nutzt digitalen Wandel"

zurück

ProAlter 2/2018 "Generation Babyboomer. Potenziale erkennen – Ressourcen aktivieren – Engagement fördern"

ProAlter, das Fachmagazin des Kuratoriums Deutsche Altershilfe e.V. (KDA) informiert viermal Mal im Jahr mit Berichten, Reportagen, Interviews und Kommentaren zu wichtigen und aktuellen Fragen rund ums Alter und Älterwerden. Das Spektrum umfasst dabei alle Bereiche der Altenhilfe und Seniorenarbeit, von der Pflege bis hin zur kommunalen Altenhilfeplanung und zum bürgerschaftlichen Engagement. Die aktuelle Ausgabe beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der Generation der "Babyboomer" und wie diese das Altersbild der nahen Zukunft prägen werden.

https://kda.de

zurück

Ratgeber für den richtigen Umgang mit dem Rollator

Das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) hat gemeinsam mit der Klinik für geriatrische Rehabilitation des Robert-Bosch-Krankenhauses Stuttgart den neuen Ratgeber "Rollator – Tipps zum sicheren Umgang" entwickelt. Er zeigt, wann ein Rollator nützlich sein kann und was bei der Auswahl eines geeigneten Modells wichtig ist. Leserinnen und Leser erhalten Tipps zur richtigen Nutzung und zahlreiche Hinweise, wie sie konkrete Herausforderungen im alltäglichen Umgang mit den Gehhilfen meistern können. Die Informationen sind qualitätsgesichert und unabhängig erarbeitet. Die Printausgabe kann kostenlos bestellt werden. 

www.zqp.de

zurück

Studie zu Gewalterfahrungen in der informellen Pflege

Das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) hat in einer aktuellen Untersuchung deutschlandweit 1006 pflegende Angehörige im Alter zwischen 40 und 85 Jahren befragt, welche Erfahrungen sie mit Konflikten und Gewalt in der Pflege gemacht haben. Dabei wurden zwei Konstellationen thematisiert: Gewalt von pflegebedürftigen Menschen gegenüber pflegenden Angehörigen und zum anderen Gewalt von pflegenden Angehörigen gegenüber Pflegebedürftigen. Die Ergebnisse der Analyse sind auf www.zqp.de veröffentlicht. Das ZQP bietet auf seinem Portal www.pflege-gewalt.de umfangreiche Informationen zur Gewaltprävention sowie Notfall-Kontakte für Krisenfälle.

zurück

Medientipps

Senioren Ratgeber

Seit 40 Jahren gibt es den "Senioren Ratgeber". Das Magazin für Menschen ab 60 ist kostenlos in Apotheken erhältlich.

Lesen Sie im Juli 2018:

  • Und selbst?
    Depressionen belasten nicht nur den Betroffenen. Die ganze Familie leidet mit. Wie Angehörige die schwere Zeit erleben, helfen können und gut für sich sorgen.
  • Einfach weil es gesund ist
    Jeder Dritte ab 60 will sich gesund ernähren, doch viele wissen nicht wie. Dabei gibt’s vier einfache Regeln, wie man sie im Alltag umsetzt.
  • Fiese Maschen Teil V
    Gauner gehen immer raffinierter vor, um Senioren um ihr Hab und Gut zu bringen. Wie Betrüger Sie mit einem falschen Versprechen ausnehmen.
  • Eingelocht!
    Kleine weiße Bälle in Löchern im Rasen versenken: Geht das wirklich als Sport durch? Und ist das nicht nur was für Superreiche? Sechs Klischees über Golf im Check.

www.senioren-ratgeber.de

zurück

Wohnberatung: Erklärfilme aus Niedersachsen

Um möglichst viele Menschen – alte und junge, Menschen mit und ohne Behinderung – vom Nutzen der Wohnberatung bzw. einer barrierefreien Wohnung zu überzeugen, hat das Niedersachsenbüro "Neues Wohnen im Alter" mit Förderung des Niedersächsischen Sozialministeriums zwei Filme zur Wohnberatung gedreht. Anliegen ist es, viele Menschen Neben einer zehnminütigen Langfassung, die im Rahmen von Informationsveranstaltungen gut eingesetzt werden kann, soll ein einminütiger Animationsfilm für das Thema Wohnberatung sensibilisieren. Beide Filme haben eine Transkription und sind somit auch für Menschen mit Hörbeeinträchtigung gut geeignet.

www.neues-wohnen-nds.de

zurück

Pflegewegweiser NRW: Neues Internetportal zu Beratungs- und Hilfsangeboten

"Der Pflegewegweiser NRW schließt eine wichtige Lücke im Informationsangebot für Pflegebedürftige und Angehörige", betont Wolfgang Schuldzinski, Vorstand der Verbraucherzentrale NRW. Er hilft Ratsuchenden, telefonisch und über eine online-Suchfunktion passende Beratungs- und Hilfsangebote zu finden, die auf die persönliche Situation zugeschnitten sind. Darüber hinaus bietet die Plattform eine Übersicht über professionelle Dienstleister zur Unterstützung in Haus, Wohnung oder Garten an sowie Informationen und Tipps zum Thema "Pflege". "Kontaktbüros Pflegeselbsthilfe" ermöglichen den Austausch mit Menschen in einer vergleichbaren Situation. Angeboten wird der Pflegewegweiser NRW vom Projekt KoNAP – KompetenzNetz Angehörigenunterstützung und Pflegeberatung NRW.

www.krankenkassen-direkt.de

zurück

Sonstiges

Statistisches Landesamt sucht freiwillige Haushalte für die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2018 (EVS)

2018 wird von den statistischen Ämtern des Bundes und der Länder die Erhebung der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (kurz „EVS”) durchgeführt. Die amtliche Statistikstelle und Landesbehörde Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) sucht für diese Befragung insgesamt 16 600 Privathaushalte in Nordrhein-Westfalen, die bereit sind, Auskunft über ihre Einkünfte und Verbrauchsgewohnheiten zu geben. Dazu werden die Haushalte gebeten, drei Monate lang für eine Prämie ein Haushaltsbuch zu führen, in das die Einnahmen und Ausgaben aller Haushaltsmitglieder eingetragen werden. Tausend Haushalte fehlen noch für die Erhebung, insbesondere von bzw. mit Rentnern sowie Pensionären. Daher bittet das IT.NRW um Untersützung.

Informationen zum Procedere sowie zum Datenschutz und zu Teilnahmeprämien sind unter beigefügten Links nachzulesen.

www.evs.nrw.de

www.it.nrw.de

www.it.nrw.de/statistik/r/erhebung/evs/Werbeclip_EVS2018.mp4

zurück

Online-Patientenverfügung: Teurer ist nicht immer besser

Online-Patientenverfügungen versprechen eine schnelle, professionelle Erstellung individuell passender Unterlagen und sind kostenpflichtig. Die Verbraucherzentralen haben in einer bundesweiten Untersuchung elf dieser kostenpflichtigen Online-Angebote getestet und kommen zu dem Ergebnis, dass es keinen Grund gibt, zwischen 10 und 140 Euro für die Patientenverfügung zu investieren, da diese mit den kostenlos im Bundesjustizministerium, im Internet oder Buchhandel erhältlichen Vordrucken übereinstimmen. Hintergründe und praktische Tipps zum Thema finden Interessierte auf der Homepage der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz.

www.verbraucherzentrale-rlp.de

zurück

10 Regeln der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE)

Die DGE hat auf der Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse Tipps und Informationen für eine vollwertige Ernährung in 10 Regeln formuliert und online gestellt. Neben empfohlenen Lebensmittelmengen und wie sie erreicht werden können finden Interessierte auch Tipps zur Prävention und zur Nachhaltigkeit sowie weiterführende Links.

www.dge.de

zurück

99 kleine Helfer – Praktische Dinge, die das Leben leichter machen

Das Senioren-Magazin "Senioren Ratgeber" hat seine erfolgreiche Serie "Dreimal praktisch" als handlichen Buchfächer herausgebracht. Zahlreiche Ratschläge und Tipps aus elf unterschiedlichen Lebensbereichen, wie Wohnen, Pflegen, Gärtnern, erleichtern den Alltag. Zusätzlich enthält das kleine Nachschlagewerk weitere nützliche Informationen, z.B. für wen ein Hilfsmittel sich eignet, worauf man beim Kauf achten sollte, mit welchen Kosten zu rechnen ist und wo man es bekommen kann. Der Buchfächer kann für 9,90 Euro bestellt werden.

www.wortundbildverlag.de

zurück

Projekte für demokratische Teilhabe und gegen Diskriminierung gesucht

Bis zum 31. August 2018 sucht Phineo Projekte, die junge Menschen für demokratische Teilhabe und gegen Diskriminierung starkmachen und sie in Begegnung und Dialog dazu bringen. Ob kleiner ehrenamtlicher Verein oder eine große, mit Hauptamtlichen arbeitende gemeinnützige Organisation, bewerben können sich alle, die die Bandbreite des Engagements aufzeigen und sichtbar machen.

www.phineo.org

zurück

VIII. Lehrgang KUNSTgeragogik_Kulturelle Bildung mit Älteren ist ausgeschrieben.

Bis zum 31. Juli 2018 können sich Interessierte für diese berufsbegleitende Qualifizierung zum/zur Kulturgeragogen/in an der Bundesakademie für Kulturelle Bildung in Wolfenbüttel bewerben. Die Weiterbildung eignet sich für Künstlerinnen und Künstler aus dem Bereich Bildende Kunst sowie für Personen aus allen kunst- und kulturvermittelnden als auch therapeutischen und sozialpädagogischen Bereichen. Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen BAGSO unterstützt diese Qualifizierung.

http://soziokultur-niedersachsen.de

zurück

Theatertipps für Juli 2018

Für alle Freunde des Seniorentheaters bietet Theatergold, das landesweite Forum für Theater im Alter in NRW, im Juli wieder zahlreiche Gelegenheiten, Theaterproduktionen der Senioren- und Generationentheaterszene kennenzulernen.

zur Programmübersicht

https://theatergold.de

zurück