Onlineversion des Newsletters
 
BAGSO - aktuell  
     
  Übersicht:  
 
   
     
 
 

Informationen aus der BAGSO und den BAGSO-Verbänden

Fachtagung "Im Alter IN FORM – Potenziale in Kommunen aktivieren" am 15. Februar 2018 in Kassel

Warum sollten Verantwortliche in Kommunen und Akteure in der Seniorenarbeit sowie Dienstleister sich für die Erhaltung der Leistungsfähigkeit und des Wohlbefindens älterer Menschen einsetzen? Welche Rahmenbedingungen sind erforderlich, um die Gesundheitsförderung älterer Menschen auf kommunaler Ebene voranzubringen? Wie kann man Seniorinnen und Senioren zur Teilnahme an gesundheitsfördernden Angeboten motivieren?

Diese Fragen sowie Strategien zur Umsetzung von Maßnahmen zur Förderung der Gesundheit werden mit Expertinnen und Experten erörtert. In Arbeitsgruppen werden Beispiele und Aktivitäten präsentiert und diskutiert.

Programm

Anmeldung

zurück

Ausführliche Dokumentation zur BAGSO-Jahrestagung mit dem Thema "Engagement für die Gesundheitsförderung älterer Menschen stärken" am 6.11.2017 jetzt erschienen

Neue Erhebungen signalisieren, dass insbesondere bei älteren Menschen in Deutschland ein großer Verbesserungsbedarf bei der Gesundheitskompetenz besteht. Dazu wurden auf der Tagung aktuelle Forschungsergebnisse präsentiert und die Aktivitäten im BAGSO IN FORM Projekt auf kommunaler Ebene vorgestellt. Im Rahmen eines World Cafés diskutierten Vertreterinnen und Vertreter der BAGSO-Mitgliedsverbände, aus Politik und Kommunen sowie Akteure in der Seniorenarbeit die gesellschaftliche Bedeutung der Gesundheitsförderung älterer Menschen. Die Präsentationen der Referenten sowie die Ergebnisse der Gesprächsgruppen sind in der Dokumentation nachzulesen.

Dokumentation

zurück

BAGSO-Vorstandsmitglied wird Vertreterin der Zivilgesellschaft in der internationalen UNECE-Arbeitsgruppe zu Fragen des Alterns

Als Vertreterin der Zivilgesellschaft für die Jahre 2020-2021 wurde Dr. Heidrun Mollenkopf in das internationale Gremium gewählt. Sie ist Mitglied des BAGSO-Vorstandes und Mitglied im Vorstand der AGE Platform Europe.

www.bagso.de

zurück

BAGSO-Aktion zur Sprachverständlichkeit im Fernsehen - Reaktionen

Zum Internationalen Tag älterer Menschen am 1. Oktober hatte die BAGSO diejenigen, die sich durch eine zu starke Musikuntermalung bei Filmen und Reportagen gestört fühlen, dazu aufgerufen, die damalige ARD-Direktorin Prof. Dr. Karola Wille und den ZDF-Intendanten Dr. Thomas Bellut anzuschreiben. Der Aufruf wurde von zahlreichen Senioren-Organisationen aufgegriffen und die Beteiligung war groß. Reaktionen von ARD und ZDF sowie eine Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft der Hörgeschädigten – Selbsthilfe und Fachverbände e.V. sind beigefügt. [mehr]

zurück

dbb beamtenbund und tarifunion: Ratgeber "Pflege - Leitfaden rund um den Pflegefall"

Der Ratgeber hilft, erste Anworten auf die dringendsten Fragen bei Eintritt eines Pflegefalls zu finden. Er enthält Informationen zur Feststellung von Pflegebedürftigkeit, zum Ablauf der Begutachtung, zu den Leistungen von Pflegeversicherung und Beihilfe sowie konkrete Beispiele, Musterschreiben und Checklisten.

https://shop.dbbverlag.de

zurück

Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. (DAlzG): Fachtagung „Demenz – Unterstützung für türkisch-sprachige Familien“

Auf der Fachtagung, die im Rahmen des Projekts "Demenz und Migration" am 9.1.2018 in Augsburg stattfand, wurde deutlich, dass Menschen mit türkischen Wurzeln und ihre Familien mehr Informationen über Demenzerkrankungen und mehr Unterstützung für das Leben mit Demenz benötigen. Beratungsstellen und Einrichtungen der Altenhilfe in Deutschland müssen sich mehr für diese Gruppe öffnen und aktiv auf sie zugehen.

www.deutsche-alzheimer.de

zurück

Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. (DAlzG) und Sozialverband Deutschland e. V. (SoVD) zum Thema "Vorbereitung auf die Begutachtung zum Pflegebedarf"

Wer Pflege benötigt, steht plötzlich vor einer Herausforderung: Wie ermittle ich meinen Pflegebedarf für die Pflegekasse? Das Pflegetagebuch des SoVD hilft Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen, ihren Bedarf objektiv zu dokumentieren. Es gibt kurze und verständliche Antworten auf wichtige Fragen mit Informationen zum Leistungsantrag, zum Begutachtungsprozess und zu den Pflegestufen. Das  Pflegetagebuch steht zum Download unter www.sovd.de/pflegetagebuch bereit oder kann beim SoVD bestellt werden.

www.sovd.de

Der Selbsteinschätzungsbogen der DAlzG wurde erstellt, um Angehörige und Betreuende demenzkranker Menschen auf die Begutachtung zur Einstufung bei der Pflegeversicherung vorzubereiten. Im Unterschied zu anderen Selbsteinschätzungsbögen werden hier vorrangig Lebensbereiche berücksichtigt, in denen Menschen mit Demenz einen besonderen Unterstützungsbedarf haben.

www.deutsche-alzheimer.de

zurück

Kneipp-Bund e.V. will Gesundheitskompetenz der Bevölkerung stärken

Vor dem Hintergrund der mangelnden Gesundheitskompetenz der deutschen Bevölkerung setzt sich der Kneipp-Bund mit Nachdruck für die Stärkung des Gesundheitswissens und die Vermeidung von Gesundheitsrisiken ein. Informationen müssten verständlicher gestaltet und die empirische Forschung vorangetrieben werden. Er begrüßt daher die Initiative zur Erarbeitung eines „Nationalen Aktionsplans Gesundheitskompetenz“, der Impulse für Politik, Verbände, Forschung und Interventionsentwicklung setzen soll. Der Aktionsplan wird am 19. Februar 2018 der Öffentlichkeit präsentiert.

www.kneippbund.de

zurück

Informationen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft

Dokumentation des Workshops „Alterssicherung aus internationaler Perspektive“

Unter der Fragestellung „Ein gesichertes Leben im Alter?“ diskutierten Expertinnen und Experten aus Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft am 8.12.2017 über den aktuellen Stand der Alterssicherung im internationalen Vergleich.

www.bagso.de

zurück

Otto-Wels-Preis für Demokratie 2018

Die SPD-Bundestagfraktion verleiht in diesem Jahr zum sechsten Mal den Otto-Wels-Preis für Demokratie. Unter dem Titel "Bürgerschaftliches Engagement – Miteinander stärken, Heimat gestalten" werden gemeinnützige Initiativen, Vereine und Projekte ausgezeichnet, die sich mit ehrenamtlicher Unterstützung für lebenswerte Dörfer und Stadtquartiere engagieren und damit einen wichtigen Beitrag zur Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts vor Ort leisten. Bewerbungsfrist ist der 14. Februar 2018.

www.spdfraktion.de

zurück

Aktuelle Gesetzentwürfe des Bundesrates

Vorstoß gegen Abzocke bei Kaffeefahrten
Der neue Gesetzentwurf 19/399 wurde vorgelegt, um gegen unseriöse Anbieter bei Kaffeefahrten vorzugehen: Die Anzeigepflicht soll ausgedehnt, neue Vertriebsverbote sollen aufgestellt und Obergrenzen für Bußgelder empfindlich erhöht werden. Schätzungsweise bis zu fünf Millionen Deutsche nehmen jährlich an derartigen, vor allem bei Senioren beliebten Verkaufsveranstaltungen teil; laut Medienrecherchen liegt der Umsatz bei 500 Millionen Euro im Jahr.

Zukunftsfähiges Wohneigentumsrecht
Mit dem Gesetzentwurf 19/401 soll das Wohnungseigentumsgesetz künftigen Anforderungen besser gerecht werden. Der Bundesrat will die Zustimmungsschwelle in Eigentümerversammlungen senken, beispielsweise bei Abstimmungen über die Herstellung von Barrierefreiheit und über den Einbau von Ladestationen für Elektroautos an Stellplätzen.

zurück

Engagement-BotschafterInnen 2018 gesucht

Die BotschafterInnen werden vom Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement gemeinsam mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ernannt. Sie veranschaulichen authentisch, was im Bereich des Ehrenamtes möglich ist und nehmen durch ihren persönlichen und überzeugenden Einsatz eine motivierende Vorbildfunktion wahr. Für das Jahr 2018 werden Engagierte aus den Bereichen "Digitales Engagement". "Zivilgesellschaft in Europa" und "Engagement in ländlichen Räumen" gesucht. Bewerbungsschluss ist der 1. Februar 2018.

www.engagement-macht-stark.de

zurück

Veranstaltungen

12. bis 16. Februar 2018, Bad Urach: Seminar zum Thema "soziale Ungleichheit"

"Mehr Reichtum - mehr Armut" - das Problem mit der sozialen Ungleichheit!" ist der genaue Titel der gemeisamen Veranstaltung von ViLE (Virtuelles und reales Lern- und Kompetenz-Netzwerk älterer Erwachsener e.V.), des Zentrums für Allgemeine Wissenschaftliche Weiterbildung (ZAWiW) und der Landeszentrale für politische Bildung Baden Württemberg.

www.vile-netzwerk.de

zurück

Bitte vormerken: 25. September 2018, Kassel: Tagung des Evangelischen Seniorenwerks (ESW) zur Generationenhilfe

Dem "Miteinander der Generationen in Gemeinden und Institutionen" widmet sich das Evangelische Seniorenwerk ESW auf einem Fortbildungs- und Multiplikatoren-Tag im September in Kassel. Als Referent wurde Bürgermeister a. D. Henning Scherf angefragt.

Unter dem Titel "Leben bis zuletzt" diskutierte das Evangelische Seniorenwerk ESW bei seiner jüngsten Multiplikatoren-Tagung in Kassel Grenzfragen zu Beistand und Hilfe im Sterbevorgang. [mehr]

zurück

Veröffentlichungen

"Wegweiser durch die digitale Welt für ältere Bürgerinnen und Bürger" wieder verfügbar

Dank der finanziellen Unterstützung des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz konnte der Wegweiser nun in einer 8. Auflage nachgedruckt werden. Die Broschüre kann kostenfrei über den Publikationsversand der Bundesregierung bezogen werden.

www.bagso.de

zurück

Ratgeber der Verbraucherzentrale

Das Vorsorge-Handbuch
Jeder kann in eine Situation geraten, in der er nicht mehr selbstständig Entscheidungen treffen kann – ob durch Krankheit, Unfall oder Alter. Über die medizinische Behandlung, eine mögliche Kündigung der Wohnung oder Geldausgaben müssen dann Angehörige, Ärztinnen und Ärzte oder Gerichte bestimmen. Wer sicherstellen will, dass seine Wünsche dabei berücksichtigt werden, sollte frühzeitig vorsorgen. Der neu aufgelegte Ratgeber der Verbraucherzentrale "Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht,  Betreuungsverfügung, Testament" möchte die Leserinnen und Leser ermutigen, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen.

Vorsorge-Handbuch

Behinderung und Teilhabe
In diesem Buch sind alle wichtigen Informationen zur Unterstützung von Menschen mit Behinderungen und ihrer Angehörigen zu finden: Wann ist man "behindert"? Wo erhält man Unterstützung zum Thema Gleichbehandlung, Integration, Hilfen im Alltag? Außerdem enthält der Ratgeber einen großen Serviceteil mit wichtigen Kontakten, Gesetzestexten und Internetadressen.

Behinderung und Teilhabe

zurück

Stürze wirksam verhüten

Die Aktion DAS SICHERE HAUS (DSH) Hamburg engagiert sich seit vielen Jahren in der Sturzprävention und informiert über Unfallgefahren in Heim und Freizeit. Jetzt hat sie ihr Vortragsprogramm für Senioren um zwei Themen erweitert: "Senioren sicher unterwegs" und "Den Garten seniorengerecht gestalten". Die Vorträge sind so konzipiert, dass ein interessierter Laie sich in kurzer Zeit einarbeiten und die Vorträge selbständig halten kann. Sie können kostenlos im Internet heruntergeladen werden. [mehr]

www.das-sichere-haus.de 

zurück

Magazin Ferienwandern 2018

Das neue Magazin Ferienwandern ist da. Schwerpunkt des neuen Heftes ist  "regionaler Genuss". Dazu informiert das Heft auf 150 Seiten über rund 40 Wanderregionen, 100 wanderfreundliche Unterkünfte und 250 geführte Wanderungen. 

www.wanderverband.de

zurück

Sonstiges

Buchverlosung "Wenn es Zeit wird anzukommen"

In jedem Abschied das Ankommen erfahren, um im Dasein anzukommen. Das ist Thema beim Älterwerden, das wichtigste Thema sogar. Peter Raab möchte zu dieser Betrachtungsweise einladen. [mehr]

Sie können eines von je drei Exemplaren gewinnen, wenn Sie an der Verlosung teilnehmen.

zurück

Forschungsgesellschaft für Gerontologie e.V. sucht Teinehmerinnen und Teilnehmer für eine Umfrage

Im Rahmen eines EU-weiten Projektes, das sich mit der Verlängerung der Lebensarbeitszeit (z.B. "Rente mit 67") und damit möglicherweise einhergehender sozialer Ungleichheit befasst, sucht die Forschungsgesellschaft für Gerontologie e.V. für eine Befragung Personen, die im Gesundheits- und Pflegebereich arbeiten oder gearbeitet haben und privat eine(n) Angehörige(n) pflegen. In dem Gespräch soll ermittelt werden, welche Rahmenbedingungen aus Sicht der Betroffenen eine bessere Vereinbarkeit von Berufs- und Pflegetätigkeit ermöglichen.
Interessierte können sich direkt an das Forschungsinstitut wenden: philipp.stiemke@tu-dortmund.de Tel. 0231 728 488 19.

zurück

Acht Tage und acht Nächte am Feiertagstelefon von Silbernetz

Die Aktion "Feiertagstelefon" wurde von Silbernetz e.V. durchgeführt und ist Teil der Kampagne #GEiA! "Gegen Einsamkeit im Alter!", mit der die Organisation auf die Probleme der Einsamkeit im Alter aufmerksam machen will und eine Lösung gleich mitliefert. Vom 24.12.2017 bis zum 01.01.2018 stand das Telefon Anruferinnen und Anrufern aus Berlin für einen ersten Probelauf  rund um die Uhr zur Verfügung. Die wichtigsten Ergebnisse und Tendenzen finden Sie hier.

www.silbernetz.org

zurück

Bitte um Unterstützung! Rundfunk Berlin-Brandenburg sucht Opfer eines Trickbetrugs

Der Regionalfunk Berlin-Brandenburg ist für einen Beitrag auf der Suche nach Seniorinnen und Senioren, die Opfer von Trickbetrügern geworden sind. Betroffene, die bereit sind, über den Trickbetrug zu berichten, erfahren hier mehr.

zurück

Bitte um Unterstützung: Wohnungstausch

Die Zeitschrift "Aktuelles Bild der Frau" möchte eine Geschichte über einen Wohnungstausch schreiben und ist auf der Suche nach zwei Parteien, die dies erfolgreich umgesetzt haben - im Idealfall, aber kein Ausschlusskriterium, Senioren (Paar oder Single), die ihre große Wohnung gegen eine kleine Wohnung getauscht haben. [mehr] 

zurück

In der BAP-Schulung lernen Sport und Pflege von- und miteinander!

Im Jahr 2017 fanden im Rahmen des Modellprojektes "Bewegende Alteneinrichtungen und Pflegedienste" (BAP) drei Schulungen für Übungsleitungen aus dem Sport sowie für Pflege- und Betreuungskräfte aus der Altenpflege statt. Ziel dieser Schulungen ist es, ein gemeinsames Verständnis für Bewegungsförderung in der Altenpflege zu schaffen. Hierbei können die jeweiligen Experten aus Sport und Pflege von dem Wissen und den Erfahrungen der jeweils anderen Seite profitieren. 2018 wird es weitere Schulungen in diesem Format geben. Mehr Informationen zu den Inhalten und dem methodischen Aufbau der Schulungen erhalten Sie hier.

zurück

Betrugsmasche Falsche PC-Spezialisten

Vor dreisten Telefonanrufen angeblicher Microsoft-Mitarbeiter warnen das Landeskriminalamt und die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz. Die Betrüger fordern den Zugang zu privaten Computern mit dem Ziel, eine Fernwartungssoftware zu installieren. Damit ist es ihnen möglich, von außen aktiv und uneingeschränkt auf den fremden Rechner zuzugreifen und auf diese Weise sensible Daten des Benutzers wie Bank- und Kreditkartendaten auszuspähen und zusätzliche Schadsoftware auf dem Rechner der Opfer zu installieren. [mehr]

zurück

In eigener Sache

Abschied von der BAGSO

Pressereferentin Ursula Lenz geht zum 1. Februar 2018 in den Ruhestand und verabschiedet sich mit beigefügtem Brief von der BAGSO, ihren Verbänden und Partnern.

Abschied von der BAGSO

zurück