Onlineversion des Newsletters
 
BAGSO - aktuell  
     
  Übersicht:  
 
   
     
 
 

Informationen aus der BAGSO und den BAGSO-Verbänden

BAGSO-Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl 2017

Zum Tag der älteren Generation, der jeweils am ersten Mittwoch im April begangen wird, hat die BAGSO ihre Wahlprüfsteine zu den Bundestagswahlen 2017 veröffentlicht. Inhaltliche Details und die Wahlprüfsteine als pdf zum Download sind auf der Internetseite der BAGSO zu finden.

www.bagso.de

zurück

BAGSO Verbraucherempfehlung für Internetseite erstmalig vergeben

Der Internetauftritt des SeniorenMagazins KölnerLeben, das vom Amt für Soziales und Senioren der Stadt Köln herausgegeben wird, ist bundesweit zum ersten Mal mit der BAGSO Verbraucherempfehlung für "Nutzerfreundliche Internetseiten" ausgezeichnet worden. Der BAGSO-Vorsitzende Franz Müntefering übergab am 5. April 2017, dem Tag der älteren Generation offiziell die Urkunde an Dr. Harald Rau, den Beigeordneten für Soziales, Integration und Umwelt der Stadt Köln.

www.bagso.de

zurück

BAGSO-Fachtagung „Patienten stärken und begleiten“ am 1. Juni 2017 im Universitätsclub in Bonn - Noch Plätze frei!

Neben einer Podiumsdiskussion am Vormittag zum Thema „Patientenbegleitung – Engagement vor Ort und überregional“, finden am Nachmittag drei Workshops statt.

Patienten verstehen Ärzte – Ärzte verstehen Patienten
Sie können an einem Aktiv-Training teilnehmen und erhalten dort wertvolle Tipps, die für ein Gespräch mit dem Arzt hilfreich sind.   

Gesundheitsinformationen für alle
Das Internet hat viel zu bieten. Wir zeigen gute Online-Gesundheitsinformationen. Zusätzlich gibt es Hinweise und Praxisbeispiele, wie Gesundheitsinformationen gut und verständlich gestaltet werden können. 

Begleitung schafft Qualität – Patienten im Heim stärken
Wie sich aus der Sicht von Angehörigen und Bewohnern das Thema „Mehr Lebensqualität
als Patienten in der stationären Langzeitpflege“ darstellt, ist ein Schwerpunkt dieses
Workshops.

Außerdem soll das Projekt „ReduPharm Kreativ“ vorgestellt werden, das sich größere Sicherheit in der Medikation auf die Fahne geschrieben hat. (angefragt)

Programm und Anmeldung

zurück

BAGSO-Vorsitzender Franz Müntefering ruft zur Sozialwahl 2017 auf

"2017 ist wieder SOZIALWAHL. Es wird entschieden, wer in den Gremien wessen Interessen mit besonderem Nachdruck vertritt. Es ist nicht egal, wer da mitbestimmt und mitverantwortet. Nutzen Sie Ihre Chance. Das kleine Kreuz hat große Wirkung." Dies ist der Aufruf des BAGSO-Vorsitzenden Franz Müntefering zur Wahlbeteiliung an über 51 Millionen Versicherte der gesetzlichen Versicherungen. Die Sozialwahl ist nach der Bundestagswahl und der Europawahl die drittgrößte Wahl in Deutschland und findet in diesem Jahr zum zwölften Mal statt.

www.sozialwahl.de

Aufruf von Franz Müntefering

zurück

Bundesinteressenvertretung für alte und pflegebetroffene Menschen e.V. (BIVA) informiert über Änderungen im Heimentgelt

Die Pflegereform der Bundesregierung sieht neben mehr Leistungen auch eine gleichmäßige Verteilung der Pflegekosten auf alle Bewohner einer Einrichtung vor. Für Bewohner mit hohem Pflegebedarf sollten dadurch die Pflegekosten sinken oder zumindest nicht ansteigen. Die BIVA rät Pflegeheimbewohnern, dies genau zu überprüfen und bietet kostenlose Unterstützung für Ratsuchende in NRW an.

BIVA-Pressemeldung

zurück

Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. (DBSV): Start der Online-Plattform www.leserlich.info

Das Projekt "Inklusives Design" des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbandes (DBSV) zeigt, dass Kommunikationsdesign sehbehindertengerecht und zugleich ansprechend für sehende Menschen sein kann. Am 20. April 2017 startet die Plattform leserlich.info. mit praxistauglichen Empfehlungen für die Gestaltung von Printprodukten und Webseiten.

www.dbsv.org

zurück

Deutscher Evangelischer Verband für Altenarbeit und Pflege e.V. (DEVAP) : Arbeitshilfe zur "Teilhabe älterer suchtkranker Menschen“

Etwa 15 Prozent der von Pflegeeinrichtungen betreuten Menschen sind suchtkrank oder suchtgefährdet. Nicht nur die Altenhilfe, sondern auch die Suchthilfe, die immer mehr ältere Klienten verzeichnet, stehen vor großen Herausforderungen, wenn es darum geht, den Bedürfnissen der Betroffenen gerecht zu werden. Experten des DEVAP und des Gesamtverbandes für Suchthilfe e.V. (GVS) haben eine 24-seitige Handlungsorientierung zum Thema erarbeitet, die erstmals die Perspektiven von Praktikern beider Handlungsfelder verbindet. Ein besonderer Fokus liegt auf dem Aspekt der Teilhabe.

www.devap.info

zurück

Evangelisches Seniorenwerk (ESW): Tagung "Ehrfurcht langen Lebens" am 26. September 2017 in Kassel

Unter dem Motto "Leben bis zuletzt" soll auf dieser Multiplikatoren-Tagung in Kassel das Thema Ehrfurcht vor dem langen Leben unter theologischen, sozialwissenschaftlichen und palliativ-medizinischen Gesichtspunkten betrachtet werden.

Ankündigung und Anmeldung

zurück

FORUM Gemeinschaftliches Wohnen e.V. (FGW): Fortbildungsflyer 2017

Wohnen in neuen Wohnformen als Alternative zur Vereinsamung im Alter, Woh­nen in neuen Wohn-Pflege-Formen als Alternative zum klassischen Pflegeheim und Wohnen in sozial gut aufgestellten Nachbarschaften als Alternative zu Sied­lungen ohne sozialen Zusammenhalt: Neue Wohnkonzepte stärken Quartiere und Dörfer, indem sie die Potenziale des »Wir« entfalten – auch bei altersbedingten Einschränkungen, bei Krankheit oder bei Behinderung. Das FGW/NIEDERSACHSENBÜRO bietet für 2017 Fortbildungen zum Thema "Neue Wohnformen und verbindliche Nachbarschaften" an verschiedenen Orten in Niedersachsen an.

www.neues-wohnen-nds.de

zurück

Kolpingwerk Deutschland verabschiedet seinen Referenten für Familie und Freizeit Michael Griffig

Nach 24 Jahren in den Diensten des Kolpingwerkes Deutschland wurde Michael Griffig in den Ruhestand verabschiedet. Michael Griffig gehörte außerdem acht Jahre dem Präsidium des Familienbundes der Katholiken in Deutschland an und war in den letzten Jahren Delegierter für die KEB-Mitgliederversammlung. In seinem Amt als Stellv. Bundesvorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) bleibt er weiter tätig.

zurück

Pro Retina Deutschland e.V.: Aktuelle Fakten und Wissenswertes zum Bardet-Biedl-Syndrom

Das "Bardet-Biedl-Syndrom" (BBS) ist eine schwer zu diagnostizierende, genetisch bedingte Augenkrankheit mit individuell unterschiedlichen Krankheitsbildern. PRO RETINA gibt in der Broschüre einen Überblick über die Erkrankung und erklärt die diversen medizinischen und psychologischen Symptome und mögliche Untersuchungsmethoden, Diagnosen und Therapien.

www.pro-retina.de

zurück

wohnen im eigentum - die wohneigentümer e.V.: Kompaktschulung für Verwaltungsbeiräte am 6. und 7. Mai 2017 in Wiesbaden

Die Wochenendschulung mit dem Titel "Hilfe, ich bin Verwaltungsbeirat!" vermittelt fachliches und rechtliches Wissen zur Rolle, zu den Aufgaben und dem Gestaltungsspielraum des Verwaltungsbeirats, aber auch zu seinen Haftungsrisiken und deren Absicherung. Der zweite Schulungstag konzentriert sich auf die Prüfung der Jahresabrechnung als eine der wichtigsten Aufgaben des Verwaltungsbeirats. Die Dozenten sind erfahrene Verwaltungsbeiräte, Rechtsanwälte und Immobilienfachwirte. Anmeldeschluss ist der 21. April 2017.

www.wohnen-im-eigentum.de

zurück

Informationen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft

Sozialverband Deutschland e.V. (SoVD) feiert 100. Geburtstag

Rund um das Jubiläum informiert der Sozialverband auf seiner Website in den kommenden Monaten mit Veranstaltungen, Veröffentlichungen und Aktionen über die Ursprünge, die Rolle im Wandel der Zeit und die heutigen Aufgaben.

www.sovd.de 

zurück

Sozialverband VdK Deutschland e.V. zum Thema Altersarmut

Laut VdK belegen die Zahlen, die das Statistische Bundesamt vorgelegt hat, dass die Gefahr der Altersarmut in Deutschland nicht gebannt ist. Der Verband fordert effektive Maßnahmen gegen die wachsende Altersarmut und insbesondere gegen das hohe Armutsrisiko bei Erwerbsminderung.

www.vdk.de

zurück

Japan und der demografische Wandel

Eine 13-köpfige Delegation aus Finnland, Großbritannien und Deutschland besuchte im Februar 2017 im Rahmen des jährlich stattfindenden "Community Core Leaders Development Program" der japanischen Regierung die Präfektur Tottori, um sich ein Bild zu machen, wie die Japaner den  Herausforderungen einer fortschreitend alternden Gesellschaft begegnen und um mögliche Lösungsansätze näher zu betrachten und auf ihre Übertragbarkeit für Deutschland hin zu überprüfen. Sabine Landau vom Deutschen Olympischen Sportbund hat den beigefügten Bericht über den Besuch verfasst.

www.ijab.de

zurück

Veranstaltungen

10. Mai 2017, Dortmund: "IncluCamp zu Barrierefreiheit in Kunst und Kultur"

Auf Einladung des Kompetenzzentrums für Kulturelle Bildung im Alter und Inklusion (kubia) und dem UZWEI_Kulturelle Bildung kommen Vertreterinnen und Vertretern aus den verschiedenen Sparten kultureller Praxis, Design, Forschung und Wirtschaft im Dortmunder U – Zentrum für Kunst und Kreativität zusammen. Ziel ist es, von den Erfahrungen, Projektideen, konkreten Lösungsansätzen und auch Impulsen aus angrenzenden Disziplinen für die künftige Arbeit auf dem Weg zu einem inklusiven Kultur- und Bildungsangebot zu profitieren.

www.barcamptools.eu

zurück

11. Mai 2017, Berlin: Theater der Erfahrungen "Vergissmeinnicht - Menschen mit Demenz im Scheinwerferlicht"

Am Donnerstag, 11. Mai 2017, findet der dritte Aktionstag rund um Kultur und Demenz in der ufaFabrik in Berlin statt. Erneut wird es Theaterproduktionen, eine Film-Dokumentation, Informationsstände und zahlreiche Gelegenheiten zum Gespräch für alle geben, die mit demenziell Erkrankten leben, sie betreuen und pflegen.

theater-der-erfahrungen.nbhs.de

zurück

18./19. Mai 2017, Heidelberg: Jubiläumsveranstaltung "10 Jahre Netzwerk Alternsforschung"

Das Netzwerk AlternsfoRschung (NAR) wurde gegründet, um interdisziplinär die verschiedenen Aspekte des Alterns zu untersuchen. Anlässlich des 10-jährigen Bestehens des NAR findet in der Alten Aula der Universität Heidelberg am 19. Mai eine Jubiläumsveranstaltung statt. Die Tagung beginnt bereits am Vorabend mit prominenter Besetzung: Die Stellv. BAGSO-Vorsitzende, Prof. Dr. Ursula Lehr und der Direktor des Instituts für Gerontologie der Universität Heidelberg, Prof. Dr. Andreas Kruse werden zum Thema "Altern, wie wir es sehen" referieren und diskutieren. 

www.nar.uni-heidelberg.de

zurück

3. bis 10. Juni 2017, Berlin: Deutsches Turnfest 2017

Unter dem Motto „Wie bunt ist das denn!“ bietet auch das diesjährige Turnfest wieder eine Fülle von Veranstaltungen – von Wettkämpfen über Wettbewerbe bis hin zu den verschiedensten Mitmachangeboten.  Zuschauer von Shows, Vorführungen und Meisterschaften kommen auf ihre Kosten ebenso wie diejenigen, die an einem der über 600 Workshops teilnehmen werden. Speziell für Ältere gibt es viele Angebote, die einen Besuch in Berlin wert sind. 

www.turnfest.de 

zurück

23. bis 25. Juni 2017, Mainz: 30. Bundes.Festival.Film

Das Bundes.Festival.Film findet seit 1988 statt und ist als generationenübergreifendes Filmforum eines der bundesweit größten und renommiertesten Festivals für Filmemacherinnen und Filmemacher aller Altersgruppen. Es zeigt die besten Produktionen aus den Bundeswettbewerben Deutscher Jugendfilmpreis und Deutscher Generationenfilmpreis.

www.bundesfestival.de

zurück

7./8. Juli 2017, Bonn: Fachtagung Sehen im Alter: „Prävention: Gemeinsam vorausschauend handeln“

Die gemeinsame Tagung des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbandes (DBSV) in Kooperation mit der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) stellt den Präventionsgedanken in den Mittelpunkt, d. h. wie kann Sehverlust verhindert werden, wie kann man Folge- und Belgeiterkrankungen bei Sehverlust vermeiden, wie selbstständig können Menschen mit Sehverlust leben. Darüber hinaus werden Projekte, Initiativen und Forschungsergebnisse zu Fragen von Alter und Sehen präsentiert.

www.sehenimalter.org

zurück

Veröffentlichungen

Migrationshintergrund & Demenz – erste Ergebnisse aktueller Angehörigenbefragung

Die bundesweite Initiative Aktion Demenz e.V. hat mit Unterstützung des Instituts für Soziologie der Universität Gießen und gefördert durch die Robert-Bosch-Stiftung 22 Gespräche mit Angehörigen von Menschen mit Demenz geführt. Ziel war es, zu erfahren, wie Menschen mit Demenz in Migrationsfamilien leben, wie das Phänomen Demenz dort verstanden wird, welche Rolle traditionelle Orientierungen spielen, ob Dienstleistungen in Anspruch genommen werden und ob es besondere Notlagen gibt. Die ersten Ergebnisse sind auf der Internetseite der Initiative veröffentlicht.

www.aktion-demenz.de

zurück

Broschüre über das lebenslange Wohnrecht

Was ist das lebenslange Wohnrecht, und wie können Hausbesitzer es nutzen, um im Alter sorgenfrei und finanziell abgesichert im eigenen Haus zu leben? Antworten auf alle Fragen rund um das Wohn- und Lebensmodell des lebenslangen Wohnrechts bietet die neue Broschüre „Im eigenen Haus leben - auch im Alter“ von Wohnrecht24. Interessierte können die Broschüre ab sofort kostenlos bestellen.

www.wohnrecht24.de

zurück

Reformkonzept für die Pflege veröffentlicht

Unter www.weisse-liste.de/public-reporting-pflege wird ein Reformkonzept für die Qualitätsberichterstattung in der Pflege veröffentlicht.

Die Internetzeite zeigt anhand eines Films, wie ein Informationsangebot im Internet aussehen könnte und fasst die wesentlichen Erkenntnisse und Vorschläge des Reformkonzepts zusammen.

zurück

Checkliste des Zentrums für Qualität in der Pflege (ZPQ) bietet Bürgern einen Qualitätsmaßstab für die Pflegeberatung

Um Pflegebedürftige und Angehörige bei den Herausforderungen, die Pflegebedürftigkeit mit sich bringen kann, zu unterstützen, hat das ZPQ eine übersichtliche Checkliste mit den zehn wichtigsten Merkmalen guter Beratung veröffentlicht.

www.zqp.de

zurück

Sonstiges

Neue Homepage der Deutschen Gesellschaft für Demografie e.V. (DGD) online

Die neue Homepage der DGD ist künftig unter der bekannten URL www.demographie-online.de bzw. www.dgd-online.de zu erreichen. Neben dem neuen Design bietet die Internetseite neue Anwendungen, wie einen Online-Mitgliedsantrag und einen integrierten Newsletter.

zurück

Internationaler studentischer Plakatwettbewerb zum Thema Altersgerechtes Wohnen

Studenten der Fachrichtungen Bildende Kunst, Design, Kommuniktionsgestaltung und Architektur wurden weltweit aufgerufen, an einem Plakatwettbewerb zum Thema "Altersgerechtes Wohnen" teilzunehmen. Ziel war es, durch künstlerische Impulse die Attraktivität des altersgerechten Umbaus zu erhöhen und zum präventiven Umbau schon in jüngeren Jahren zu motivieren. Am 27. April 2017 werden während der Ausstellungseröffnung in Berlin durch die Bundesministerin Dr. Barbara Hendricks die Preisträger sowie die Sonderpreise bekannt gegeben.

www.zvshk.de

zurück

Innovative Versorgungsstrukturen für Senioren per App

DEIN NACHBAR e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der ein verbindliches soziales Unterstützungsnetzwerk mit ehrenamtlichen Helfern aus der Nachbarschaft aufbaut. Mit einer neuen App will der Verein die Suche nach geeigneten ehrenamtlichen Helfern beschleunigen und optimieren und dadurch sein Netzwerk für hilfsbedürftige Senioren auch überregional ausbauen.

www.deinnachbar.de

zurück

Initiative zur Reform der Pflegeversicherung

Zu Beginn des Jahres wurde die bundesweite Initiative "Pro-Pflegereform" ins Leben gerufen. Sie setzt sich für eine Pflegeversicherung ein, die so gestaltet ist, dass die pflegebedingten Kosten für alle pflegebedürftigen Menschen finanzierbar sind und zwar unabhängig davon, ob sie zu Hause, im betreuten Wohnen oder in einem Pflegeheim leben. Auf der neu eingerichteten Internetseite der Initiative können sich alle interessierten Träger von Pflegeheimen und Pflegediensten und alle Organisationen der Pflegebranche über die Reforminitiative informieren und sich als Unterstützer registrieren.

www.pro-pflegereform.de

zurück

"Choosing Wisely" - Internationale Ärzteinitiativen gegen Überversorgung

Mit der Kampagne "Choosing Wisely" haben Ärzte in den USA die Initiative zum Kampf gegen Überversorgung und Verschwendung im Gesundheitswesen gegründet. Die Broschüre SPOTLIGHT GESUNDHEIT der Bertelsmann-Stiftung stellt die Initiative vor und erklärt, warum sich die Kampagne seit 2011 in zwölf Ländern rund um den Globus verbreitet hat, worin sich die einzelnen Bewegungen unterscheiden und was sich daraus für deutsche Initiativen ableiten lässt.

www.bertelsmann-stiftung.de

zurück

Museumsarbeit mit Älteren im ländlichen Raum: Konzeptlabor Förderfonds Kultur & Alter

Der Förderfonds Kultur & Alter fördert die Stärkung der künstlerisch-kulturellen Aktivität Älterer gerade auch im ländlichen Raum. In einem "Konzeptlabor" am 15. Mai 2017 werden die vielen kleineren und größeren nordrhein-westfälischen Museen im ländlichen Raum in den Blick genommen werden. Die Teilnehmenden erhalten ausführliche Informationen zur Antragstellung beim Förderfonds Kultur & Alter  und werden unter fachlicher Leitung antragstaugliche Konzeptideen für die Kulturarbeit mit Älteren an deren Museen entwickeln.

www.ibk-kubia.de

zurück

In eigener Sache

Verlosung Siebter Altenbericht

Im November 2016 erschien nach mehrjähriger Arbeit der Altenberichtskommission der Siebte Bericht zur Lage der älteren Generation in der Bundesrepublik Deutschland, außerdem die Stellungnahme der Bundesregierung. Das 348 Seiten umfassende Werk ist als Bundestags-Drucksache 18/10210 erschienen.

Wir haben noch zehn Exemplare erhalten, die wir im Rahmen einer Verlosung unter den Leserinnen und Lesern des Newsletters „BAGSO-aktuell“ weitergeben möchten.

Wenn Sie sich intensiv mit dem Thema des Siebten Altenberichtes „Sorge und Mitverantwortung in der Kommune – Aufbau und Sicherung zukunftsfähiger Gemeinschaften“ befassen und sich an der Verlosung beteiligen möchten, senden Sie bitte bis zum 27. April 2017 eine E-Mail an wittig@bagso.de mit dem Stichwort: Verlosung – Siebter Altenbericht.

zurück