Onlineversion des Newsletters
 
BAGSO - aktuell  
     
  Übersicht:  
 
   
     
 
 

Informationen aus der BAGSO und den BAGSO-Verbänden

Termin für den 12. Deutschen Seniorentag 2018 steht fest!

Die BAGSO veranstaltet alle drei Jahre den Deutschen Seniorentag. Der 12. Deutsche Seniorentag findet vom 28. bis 30. Mai 2018 im Kongresszentrum Westfalenhallen Dortmund statt.

www.bagso.de

zurück

Bundesarbeitsemeinschaft Seniorenbüros e.V. (BaS): Broschüre zum BaS-Patenschaftsprojekt "Alt für Jung-Patenschaften - Seniorenbüros unterstützen Geflüchtete" erschienen

Über das erste Jahr des Projekts „Alt für Jung Patenschaften - Seniorenbüros unterstützen Geflüchtete“ berichtet eine neue Broschüre der Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros e.V.. Sie dokumentiert die bisherigen Erfahrungen und veranschaulicht die Motivation der beteiligten KoordinatorInnen, PatInnen und Geflüchteten. An 20 Standorten bundesweit wurden bislang 540 Patenschaften gestiftet. Die bisherige Bilanz ist eindeutig positiv, alle Seiten können von dem Ansatz profitieren. Das Projekt  im Bundesprogramm „Menschen stärken Menschen“ geht auch 2017 weiter.

zur Broschüre

zurück

Bundesinteressenvertretung für alte und pflegebedürftige Menschen e.V. (BIVA): Fachtagung "Mitwirkung im Heim - Das bedrohte Recht der Betroffenen" am 21. März 2017 in Berlin

Aufgrund der wachsenden Vielfalt an Versorgungsangeboten und der immer älter werdenden Bewohnerstruktur in Senioreneinrichtungen wird es zunehmend schwieriger, die Interessen der Bewohner durch gesetzliche Mitwirkungsregelungen zu wahren. Die Tagung hat zum Ziel, die Probleme zu benennen und gemeinsam – mit Experten aus Politik und Wissenschaft, von Anbietern, Behörden und Verbraucherorganisation sowie aktiven Beiräten – neue Ideen und Lösungsansätze mit Praxisbezug zu entwickeln.

www.biva.de

zurück

Bund Deutscher Amateurtheater e. V. (BDAT) feiert sein 125-jähriges Bestehen

Unter der Schirmherrschaft der Staatsministerin für Kultur und Medien Prof. Monika Grütters startet der Bund Deutscher Amateurtheater am 12. Mai 2017 seine Feierlichkeiten zum 125-jährigen Bestehen mit einem bunten Amateurtheater-Spektakel auf der Berliner Zitadelle in Spandau. Die Jubiläumsfeier ist Auftakt zu weiteren bundesweit an verschiedenen Orten stattfindenden Theateraufführungen und Performanceformaten aller Art mit Festivals, Podiumsdiskussionen, nationalen und internationalen Theaterbegegnungen. Das 125-tägige Programm endet mit einer festlichen Gala am 14. September 2017 in der Berliner Akademie der Künste.

www.125-jahre.bdat.info

zurück

Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. (DBSV) verleiht Deutschen Hörfilmpreis

Hörfilme ermöglichen es blinden und sehbehinderten Menschen, Filme als Ganzes wahrzunehmen und zu genießen. Diese Filme sind mit einer Audiodeskription (AD) versehen, die in knappen Worten zentrale Elemente der Handlung sowie Gestik, Mimik und Dekor beschreibt. Diese Bildbeschreibungen werden in den Dialogpausen eingesprochen. In diesem Jahr haben zwölf Produktionen mit hochwertigen Bildbeschreibungen die Finalrunde um den begehrten Titel "Bester Hörfilm des Jahres" erreicht. Am Dienstag, 21. März 2017, verleiht der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) zum 15. Mal diesen Preis.

www.dbsv.org

www.deutscher-hoerfilmpreis.de

zurück

Sozialverband Deutschland e.V. (SoVD): Kampagne gegen Altersarmut

Der Sozialverband informiert im Rahmen einer deutschlandweiten Informationskampagne umfassend darüber, wie Altersarmut entsteht und wie sie wirksam bekämpft werden kann. Neben aktuellen Zahlen, Daten und Fakten hat der Verband ein Konzept veröffentlicht, das konkrete Lösungswege aufzeigt. Die Kampagne richtet sich an die politischen Entscheidungsträger und an Bevölkerungsgruppen, für die das Risiko, im Alter zu verarmen, wächst.

www.sovd.de

zurück

Informationen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft

Konferenz des BMFSFJ zum Siebten Altenbericht am 4. April 2017 in Berlin

Auf der Konferenz werden zentrale Befunde und Empfehlungen des Siebten Altenberichts vorgestellt und aus der Sicht verschiedener Akteure kommentiert. Darüber hinaus wird im Rahmen einer Podiumsdiskussion die Umsetzung der Empfehlungen erörtert. In themenspezifischen Fachforen wird über die Möglichkeiten und Herausforderungen diskutiert, die eine zeitgemäße lokale Politik für ältere Menschen und mit älteren Menschen mit sich bringt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldeschluss ist der 20. März 2017.

www.bmfsfj.de

zurück

Homepage des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend jetzt auch auf Englisch

Ab sofort bietet das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend als The Federal Ministry for Family Affairs, Senior Citizens, Women and Youth seine Informationen auch auf einer englischen Seite an. Interessierte finden diese unter

www.bmfsfj.de

zurück

13. Ernährungsbericht der Deutschen Gesellschaft für Ernährung nimmt Verpflegung in Senioreneinrichtungen in den Blick

Schwerpunkt des 13. DGE-Ernährungsbericht ist die zunehmende Bedeutung der Gemeinschaftsverpflegung: Eine Studie zum Einfluss der DGE-Qualitätsstandards auf die Verpflegung in stationären Senioreneinrichtungen zeigt, dass sich diese positiv auf das Verpflegungsangebot auswirken und lt. DGE-Präsidentin Prof. Ulrike Arens-Azevêdo dazu beitragen, dass mehr Menschen von einem vollwertigen Essensangebot in der Gemeinschaftsverpflegung profitieren. Der Ernährungsbericht kann beim Medienservice der DGE zum Preis von 32 € zzgl. Versand bezogen werden.

www.dge.de

zurück

Veranstaltungen

21. Februar 2017, Gelsenkirchen: Fachtag "Interkulturelle Vielfalt im Quartier – (k)eine Erfolgsgeschichte"?

Viele Migrantinnen und Migranten der ersten Generationen, die in Deutschland ihren Lebensabend verbringen, möchten wissen, wo sie Informationen über Versorgungsmöglichkeiten und Dienstleistungsangebote abrufen können, die ihnen bis ins hohe Alter ein selbstständiges Leben ermöglichen. Der Fachtag will sich vielschichtig mit dem Thema "Ältere Migrantinnen und Migranten" auseinandersetzen und in interaktiven Gesprächsrunden und Fachforen der Frage nachgehen, welche Möglichkeiten es gibt, in der interkulturellen Quartiersarbeit Angebote zu entwickeln, die deren speziellen Ansprüchen gerecht werden.

www.aq-nrw.de

zurück

6. bis 7. März 2017, Würzburg: "Demenz ändert alles! Was können wir tun?"

Im Seminar werden neueste Forschungsergebnissen aus den Bereichen Biomedizin und altersgerechte Technologien sowie zahlreiche (nichtmedikamentöse) Interventionen im Umgang mit demenziell veränderten Menschen vorgestellt. Demenzkranke Menschen und ihr gelebtes Leben stehen dabei im Mittelpunkt: Welche Handlungsmaximen können wir ableiten, um Alltagskompetenzen zu erhalten? Wie muss sich unsere Gesellschaft verändern? Was kann die Politik leisten?

www.frankenwarte.de

zurück

24. April 2017, Berlin: Fachveranstaltung "Zweiter Engagementbericht: Perspektiven für das soziale bürgerschaftliche Engagement"

Die Fachveranstaltung des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge e.V. findet in Kooperation mit dem Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement statt und wird Fragen aus dem Zweiten Engagementbericht aufgreifen. Im Hinblick auf die nächste Legislaturperiode wird Gelegenheit geboten, mit politischen Entscheidungsträgerinnen und -trägern ins Gespräch zu kommen und gemeinsam zu überlegen, welche Weichen gestellt werden müssen, um geeignete Rahmenbedingungen für eine optimale Entfaltung bürgerschaftlichen Engagements zu schaffen.

www.deutscher-verein.de

zurück

Seminare der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE)

31.03. bis 02.04.2017 Esslingen und 03. bis 05.07.2017, Bonn: Seminar „Ernährung im Alter und hohen Alter“
In dem Seminar werden die wesentlichen Ursachen altersassoziierter Ernährungs- probleme aufgezeigt und Maßnahmen zur Verbesserung der Ernährungssituation bei älteren und hochbetagten Menschen besprochen.

www.dge.de

29. bis 31.08.2017, Bonn: Seminar „Ernährungstherapie und Validation bei Demenz“
Durch ernährungstherapeutische Maßnahmen und die individuelle Gestaltung der Mahlzeiten kann die Lebensqualität demenzkranker Menschen verbessert und einer Mangelernährung, der häufigsten Todesursache bei Demenz, vorgebeugt werden. Mit der Validation – einer wertschätzenden und empathischen Haltung und konkreten Umgangs- und Kommunikationsform – kann erreicht werden, dass Menschen mit demenziellen Erkrankungen sich wahrgenommen und verstanden fühlen. Im Seminar wird das Thema Demenz aus medizinischer, ernährungstherapeutischer und psychologischer Sicht behandelt.

www.dge.de

zurück

Veröffentlichungen

Patenschaften verbinden Geflüchtete und Einheimische - Broschüre zur Umsetzung des Programms „Menschen stärken Menschen“ durch Seniorenbüros, Bürgerstiftungen und Freiwilligenagenturen

Zur Förderung der Integration von Geflüchteten unterstützt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend mit dem Anfang 2016 gestarteten Programm "Menschen stärken Menschen" die Vermittlung von Patenschaften. Die Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros e.V. (BaS), die Initiative Bürgerstiftungen (IBS) und die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen e.V. (bagfa) beteiligen sich am Projekt und haben sich im Laufe des Jahres regelmäßig getroffen, um sich fachlich auszutauschen. Diese Broschüre zieht eine erste Bilanz und gibt Einblick in die Erfahrungen vor Ort.

zur Broschüre

zurück

Ratgeber "Essen und Trinken Pflegebedürftiger"

Das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) will mit diesem kostenlosen Ratgeber pflegende Angehörige mit leicht verständlichen Praxistipps bei der Zubereitung und Gabe von Mahlzeiten unterstützen. Alle Informationen gründen auf aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen und sind von ausgewiesenen Experten qualitätsgesichert, übersichtlich sowie leicht verständlich aufbereitet.

www.zqp.de

zurück

Sonstiges

8. Bundesweiter Wettbewerb "Zuhause hat Zukunft" 2017

Der Verein „Wege aus der Einsamkeit“ ruft zum achten Mal Vereine und Organisationen dazu auf, sich mit Projekten zu bewerben, die ein besseres Leben in den eigenen vier Wänden ermöglichen.  Einsendeschluss ist der 30. April 2017. Informationen zur Bewerbung sind zu finden Sie auf

www.zuhause-hat-zukunft.de

zurück

Gemeinsam Menschen bewegen - Skala-Initiative fördert gemeinnützige Projekte

Bis zum 3. März 2017 können sich gemeinnützige Organisationen mit besonders wirkungsvollen neuen oder laufenden Projekten aus den Bereichen Inklusion und Teilhabe, Kompetenz- und Engagementförderung, Brücke zwischen den Generationen sowie vergessene Krisen für eine Förderung durch die SKala-Initiative bewerben. Die Bewerbung ist ausschließlich online möglich. SKala ist eine Initiative der Unternehmerin Susanne Klatten in Partnerschaft mit dem gemeinnützigen Analyse- und Beratungshaus PHINEO. Bis 2020 fördert SKala rund 100 gemeinnützige Projekte und Organisationen mit insgesamt bis zu 100 Millionen Euro.

www.skala-initiative.de

zurück

Deutscher Generationenfilmpreis 2017

Der Deutsche Generationenfilmpreis, bis Ende 2016 als Bundeswettbewerb "Video der Generaionen" bekannt, bietet eine Plattform für ältere wie junge Nachwuchsfilmerinnen und -filmer. Er wird jährlich ausgeschrieben und bietet eine einzigartige Plattform für die Ansichten von Jung und Alt. Möglich sind alle Themen, Genres und Umsetzungsformen. Zusätzliche Akzente setzen die jeweiligen Jahresthemen. Das Motto der diesjährigen Ausschreibungsrunde lautet „Wenn Großeltern und Enkel ihr Ding drehen“. Den besten der zahlreich eingereichten Beiträge winken Preise im Gesamtwert von 7.000 Euro.

www.deutscher-generationenfilmpreis.de

zurück