Onlineversion des Newsletters
 
BAGSO - aktuell  
     
  Übersicht:  
 
   
     
 
 

Informationen aus der BAGSO und den BAGSO-Verbänden

Erweitertes kostenloses BAGSO-Schulungsangebot 2017

Die BAGSO unterstützt die Ziele von „IN FORM Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“ und bietet in Zusammenarbeit mit Trägern der Seniorenarbeit Schulungen für ehren- und hauptamtlich Tätige in der Arbeit mit älteren Menschen an. Das Schulungsangebot wurde ergänzt um eine spezielle Schulung für Anbieter von Mittagstischen. Für Akteure in der Arbeit mit demenziell erkrankten Menschen wurde in der Basisschulung das Modul Ernährung bei Demenz eingeführt.

Detaillierte Information zu den Schulungen

http://projekte.bagso.de/fit-im-alter/schulungsangebote/

zurück

Checkliste „Das richtige Pflege- und Seniorenheim“ und Checkliste zum betreuten Wohnen

Suchen Sie für sich selbst oder einen Angehörigen ein Senioren- oder Pflegeheim und wissen nicht, worauf Sie bei einem Gespräch mit der Heimleitung oder bei der Besichtigung des Hauses achten sollen? Die BAGSO und die BIVA, die sich seit Jahrzehnten für die Rechte von Menschen, die in einer Pflegeeinrichtung leben, engagiert, haben gemeinsam eine Checkliste entwickelt, die Ihnen zeigt, worauf Sie Ihren Blick lenken und was Sie im Beratungsgespräch erfragen sollten. In zahlreichen Rückmeldungen wurde diese Checkliste – ebenso wie eine zweite zum Betreuten Wohnen – als sehr hilfreich geschildert.

Beide Checklisten werden vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert und  können kostenfrei - auch in großer Stückzahl - bei der BAGSO-Geschäftsstelle bestellt werden. 

bestellungen@bagso.de

Checkliste "Betreutes Wohnen"

Checkliste "Das richtige Pflege- und Seniorenheim"

zurück

Letzte Ausgabe der BAGSO-Nachrichten "Mit wenig Geld auskommen (müssen)"

Die letzte Ausgabe der BAGSO-Nachrichten beschäftigt sich in seinem Schwerpunkt mit dem Thema "Mit wenig Geld auskommen (müssen)". Darin finden Sie verschiedene Beiträge, z.B. "Grundsicherung - Ihr gutes Recht", "Vergünstigungen - Rabatte - Nachlässe" und "Gutes Essen muss nicht teuer" sein. Sie können diese Ausgabe der BAGSO-Nachrichten in der BAGSO-Geschäftsstelle, auch in einer größeren Stückzahl, bestellen. Da es sich um die letzte Ausgabe unserer Zeitschrift handelt, ist ein Abonnement nicht mehr möglich.

Bestellung

www.bagso.de

zurück

Werteorientierung, Barrierefreiheit und Kultursensibilität – Erfahrungen aus einem ERASMUS+ Mobilitätsprojekt der BAGSO

15 Teilnehmende aus Seniorenverbänden und Kommunen bildeten die „Pilotgruppe“ eines maßgeschneiderten drei-tägigen Schulungsprogramms der niederländischen Organisation LOC-Zeggenschap in zorg. Besonders beeindruckend war für alle Teilnehmende die als „Perspektivenwechsel“ erlebte werteorientierte Haltung aller Akteure in den besuchten Pflegeeinrichtungen, der Mehrwert der Arbeit engagierter Senioren als Freiwillige in Klientenräten von Pflegeeinrichtungen und der effektive Einsatz neuer Technologien zur Unterstützung der Arbeit des Pflegepersonals. 

Bericht über die erste Schulung in den Niederlanden

www.bagso.de

zurück

Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros e.V. (BaS): Broschüre "Patenschaften verbinden"

Die Broschüre „Patenschaften verbinden Geflüchtete und Einheimische“ wurde von der BaS, der Initiative Bürgerstiftungen und der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen e.V. im Rahmen des vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend geförderten Programms „Menschen stärken Menschen“ erstellt. Sie stellt u.a. die jeweiligen Ansätze zur Umsetzung des Programms vor.

www.seniorenbueros.org

Broschüre "Patenschaften verbinden"

zurück

Bundesverband Gedächtnistraining (BVGT): Neue Arbeitsmappe zu Wahrnehmung und Wortfindung veröffentlicht

Die neueste Arbeitsmappe des BVGT befasst sich hauptsächlich mit den Trainingszielen Wahrnehmung und Wortfindung. Sie enthält 20 Geschichten zum Lesen mit Lösungen für verschiedene Anlässe und Jahreszeiten, bei denen Wörter durch Bilder ersetzt wurden. Unser Gehirn liebt farbenfrohe Bilder – nutzen Sie dies und trainieren Sie spielerisch insbesondere Ihre Wahrnehmung und Wortfindung. Die Mappe ist über den BVGT e.V. erhältlich und kostet 22 €.

Bestellungen

http://bvgt.de/

zurück

Wohnen im Eigentum e.V. (WiE): Werterhalt ist für Wohnungseigentümer der wichtigste Modernisierungsgrund

Was motiviert oder hält Wohnungseigentümer davon ab, ihre Gebäude instandzusetzen, den Wohnkomfort zu erhöhen und energetisch zu sanieren? Diesen Fragen geht der Verbraucherschutzverband WiE seit Ende Oktober 2016 mit einer bundesweiten Umfrage nach. Der wichtigste Grund, Modernisierungen anzugehen, ist für die Teilnehmer der Umfrage der Werterhalt der Immobilie. Trotzdem führen die Befragten hauptsächlich einzelne Maßnahmen durch, kaum Komplettsanierungen. Das zeigt der Zwischenstand einer ersten Auswertung der Befragung. Bereits mehr als 1.500 Wohnungseigentümer haben mittlerweile an der Umfrage teilgenommen, die in den nächsten Wochen noch weiter läuft. Erreichbar ist sie über die Internetseite des Verbands.

www.wohnen-im-eigentum.de

zurück

Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge: Fachtagung zum 7. Altenbericht

Der Siebte Bericht zur Lage der älteren Generation in der Bundesrepublik Deutschland liegt vor. Er bietet eine umfangreiche Analyse, welche Beiträge kommunale Politik und örtliche Gemeinschaften zur umfassenden Teilhabe älterer Menschen, zum Erhalt der selbstständigen Lebensführung und zu einem aktiven Altern leisten können. Der Deutsche Verein stellt unter dem Titel „Sorge und Mitverantwortung in der Kommune – Aufbau und Sicherung zukunftsfähiger Gemeinschaften “ zentrale Ergebnisse des Siebten Altenberichts vor.

www.deutscher-verein.de

zurück

Informationen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft

Neues Bundesprogramm Mehrgenerationenhaus startete am 1.1.2017

Zusätzliche Mittel ermöglichen die Förderung von mehr als 100 weiteren Mehrgenerationenhäusern. „Wir leben Zukunft vor“ – unter diesem Motto wurden bundesweit rund 550 Einrichtungen ausgewählt, sie werden für einen Zeitraum von vier Jahren gefördert. Durch die Aufstockung der Haushaltsmittel um jährlich 3,5 Millionen € können künftig nicht nur mehr Einrichtungen gefördert werden, sondern es werden auch gemeinsame Qualitätskriterien für alle Häuser entwickelt, erprobt und eingeführt.

www.bmfsfj.de

www.mehrgenerationenhaeuser.de

zurück

Barrierefreie Veranstaltungen Ramp-Up.me planen

Die Internetseite wurde im Rahmen eines Projektes vom Verein Sozialhelden e.V. entwickelt. Ramp-UP.me bietet Informationen, Handreichungen und Kontaktadressen für die Gestaltung barrierefreier Veranstaltungen. Ziel ist es, die gesellschaftliche Vielfalt und Teilhabe auf Veranstaltungen zu fördern und Veranstalter dazu zu motivieren, freiwillig auf Inklusion und Barrierefreiheit zu setzen.

http://ramp-up.me/

zurück

Veranstaltungen

20. Januar 2017, Hamburg: Aktionstag "Das Älterwerden meistern"

In Vorträgen und persönlichen Beratungsgesprächen, an Informationsständen und Büchertischen können sich Interessierte zu Themen wie ehrenamtliches Engagement, Ernährung, altersgerechtes (Um)Bauen,  Elternunterhalt, (Kranken)Versicherungen, Pflege, Vorsorge und Patientenverfügung und Testament informieren.

www.vzhh.de

zurück

10. Februar 2017, Berlin: Gemeinsam für morgen – die grüne Demografie-Konferenz

Welche Weichen muss Politik für ein gutes Leben vor dem Hintergrund der demografischen Veränderungen stellen? Vertreterinnen und Vertreter der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen möchten mit den Teilnehmenden über ihre Konzepte diskutieren, u.a. die Verhinderung von Fachkräftemangel, die Stabilisierung der sozialen Sicherungssysteme sowie die Teilhabe und Versorgung pflegebedürftiger Menschen.

www.gruene-bundestag.de

zurück

7. März 2017, Münster: Fachtagung Musikgeragogik - Musik und Demenz"

Das Programm greift das Thema "Musik und Demenz" unter vielfältigen Perspektiven auf: vom Singen und Ensemblemusizieren, über biografisch-musikalische Begegnungen und Konzertangebote, bis hin zum Instrumentalunterricht mit demenziell veränderten Menschen. Die Fachtagung richtet sich an haupt- und ehrenamtlich Tätige und Interessierte aus Sozialer Arbeit, Altenhilfe und Pflege, Bildungsbereich etc.

www.musikgeragogik.de

zurück

22. März 2017, Amberg: Fachtag "Krank und einsam im Alter"

Der Verein zur Förderung der seelischen Gesundheit im Alter veranstaltet diesen Fachtag, der sich mit Kernproblemen der demografischen Veränderungen auseinandersetzt. Zunehmende körperliche Einschränkungen, abnehmende familiäre Strukturen und soziale Kontakte führen alte Menschen nicht selten in die Einsamkeit. Die Veranstaltung beleuchtet die unterschiedlichen Perspektiven des Problems wie medizinische und ethische Ansätze und  beschäftigt sich mit integrativen Behandlungsprogrammen bei Menschen mit Demenz sowie herausforderndem Verhalten.

www.sega-ev.de

zurück

Ende März startet der 7. Zertifikatskurs Kulturgeragogik an der FH Münster

Neben Erkenntnissen aus den Nachbardisziplinen Geragogik, Gerontologie und Kulturmanagement erwerben die Teilnehmenden praxisorientiert methodische und didaktische Grundlagen u.a. aus den Bereichen Musik, Theater, Bildende Kunst, Literatur, Tanz und Medien, die in der Arbeit mit Älteren Verwendung finden können. Studienbegleitend führen sie ein eigenes Praxisprojekt durch.

www.kulturgeragogik.de

zurück

Veröffentlichungen

Ratgeber Demenz - Informationen für die häusliche Pflege von Menschen mit Demenz

Wer sich entscheidet, einen an Demenz erkrankten Angehörigen zu pflegen, stellt sich einer großen Herausforderung. Die vorliegende Broschüre erläutert nach einem kurzen Blick auf das Krankheitsbild Demenz, wie die Pflegestärkungsgesetze bei der Betreuung eines von einer Demenz betroffenen Angehörigen helfen, welche Leistungen die Betreuenden in Anspruch nehmen und wie sie Hilfe beim Helfen erhalten können.

www.bundesregierung.de

zurück

ProAlter 4/2016: Gesund älter werden im Quartier

Die vierte Ausgabe von ProAlter beschäftigt sich schwerpunktmäßig in verschiedenen Beiträgen mit der Frage, wie gesundes Altern möglich ist und was der Gesetzgeber dazu beiträgt, die alternde Gesellschaft aktiv zu halten. ProAlter kann als gedruckte Version (6,90 €) oder als pdf-Datei (5,90 €) direkt beim Kuratorium Deutsche Altershilfe bestellt werden.

www.kda.de

zurück

LandInForm 4.16: Selbstbestimmt zu Hause alt werden

Gut leben im Alter – das heißt für viele, möglichst lange selbstständig und in den eigenen vier Wänden zu bleiben. Wie ländliche Regionen ältere Menschen dabei unterstützen können, wird im Fokus in der LandInForm-Ausgabe 4.2016 beleuchtet. Die Zeitschrift gibt die Deutsche Venetzungsstelle Ländliche Räume (dvs) heraus.

www.netzwerk-laendlicher-raum.de

zurück

Neue Arbeitshilfen des Niedersachsenbüros Wohnen im Alter

Auf der Internetseite des Niedersachsenbüros "Wohnen im Alter" sind Arbeitshilfen und Informationen zu Themen wie die Durchführung von Wohnberatung, Wohnberatung/ Wohnungsanpassung, Wohnen im Alter/Wohnformen, Öffentlichkeitsarbeit und selbstbestimmt Wohnen auch für (ältere) Menschen mit Behinderung zu finden.

www.neues-wohnen-nds.de

zurück

Internetseite "wir-stärken-die-pflege.de" aktualisiert

wir-stärken-die-pflege.de wurde erweitert, aktualisiert und weiter ausgebaut. Sie finden dort zielgruppenorientierte Informationen zu den Pflegestärkungsgesetzen, Pflege-Wissen und Service-Angebote sowie Übersichten zu allen Leistungen.

www.pflegestaerkungsgesetz.de

zurück

Rap-Album REMINITENZ mit und von Menschen mit Demenz: Musikvideo auf YouTube veröffentlicht

Zehn ältere und größtenteils kognitiv beeinträchtigte Menschen erzählen was ihnen im Leben wichtig ist. In Zusammenarbeit mit dem Rapper und Altenpfleger "Mein Name ist Nase" entwickelte Demenz Support Stuttgart daraus Musikstücke. Es entstanden Rap-Stücke, die authentische Geschichten erzählen, um einer jüngeren Generation die Thematik auf musikalische Art näher zu bringen.

www.demenz-support.de

zurück

App für Angehörige

Die factis GmbH hat eine Smartphone-App entwickelt, über die Angehörige pflegebedürftiger Menschen zu jeder Zeit informiert werden, ob gestern und heute jemand bei den Eltern oder Großeltern war, und ob für morgen ein Einsatz geplant ist – egal wie viele Kilometer zwischen Angehörigen und Pflegekunden liegen. Die kostenfreie App soll die Angehörigen beruhigen. Voraussetzung ist, dass der betreuende Pflegedienst mit der Pflegedienst-Software von factis arbeitet.

http://gutgepflegt.de/

zurück

Medientipps

Senioren Ratgeber


Der Senioren Ratgeber ist Deutschlands meistgelesene Zeitschrift für Frauen und Männer ab 60 Jahren. In Ihrer Apotheke erhalten Sie das Gesundheits-Magazin kostenfrei. Lesen Sie im Januar im Senioren Ratgeber:

Gesund bleiben
Weiter selbständig im Alter leben können: Wie die Geriatrie dabei hilft und was jeder daraus lernen kann

Super, dieser Grünkohl!
„Superfood“ erobert derzeit unsere Märkte. Es wird meist nicht nur überschätzt, sondern ist auch teuer. Dabei können traditionelle Lebensmittel mit den Neulingen gut mithalten

Pflegereform 2017
Pflegegrade statt Pflegestufen, bessere Leistungen – vor allem für Demenzkranke. Was jeder über die aktuelle Reform wissen sollte und was sich drei Leser davon erwarten

Sexualität im Alter
Probleme im Bett sind lösbar: in jedem Alter, bei jedem Handicap. Vier Experten beantworten Fragen aus ihrer Praxis

www.senioren-ratgeber.de

zurück

Sonstiges

Smart Hero Award 2017

Die Stiftung Digitale Chancen und Facebook Deutschland verleihen den Smart Hero Award 2017 erneut an Menschen und Organisationen, die ihr ehrenamtliches und soziales Engagement erfolgreich in und mit Social Media umsetzen. Bewerbungen und Projektvorschläge können bis zum 12. März 2017 unter www.smart-hero-award.de eingereicht werden. Der Award ist pro Auszeichnung mit einem Preisgeld von 2.500 € dotiert.

www.smart-hero-award.de

zurück

BAP-Preis Politische Bildung

Unter dem Motto "Klartext für Demokratie! - Offen und respektvoll, kompromissfähig und solidarisch denken und handeln!“ vergibt der Bundesausschuss Politische Bildung (bap) 2017 zum fünften Mal den "Preis Politische Bildung". Er ist mit insgesamt 9.000 € dotiert und wird am 15. Juni 2017 in Berlin verliehen.  Bewerbungen werden bis zum 1. März 2017 ausschließlich online entgegen genommen.

www.bap-politischebildung.de

zurück