Betreutes Wohnen: Selbstständig und abgesichert

Betreutes Wohnen ist für Sie eine gute Alternative, wenn Sie noch so gesund sind, dass Sie weitgehend selbstständig leben können und nur geringfügig Unterstützung benötigen. Außerdem bietet Ihnen das betreute Wohnen die Sicherheit, dass im Notfall schnelle Hilfe organisiert werden kann.

Wer noch selbstständig ist und in einer altersgerechten Wohnung lebt, kann sich zu Hause betreuen lassen. Kann die eigene Wohnung nicht länger bewohnt werden, weil sie nicht barrierefrei ist, können Sie betreutes Wohnen auch in einer entsprechenden Wohnanlage oder Wohngemeinschaft in Anspruch nehmen.

 

DIN-Norm bietet Orientierung und verspricht Qualität

Da es zum betreuten Wohnen – mit Ausnahme der ambulant betreuten Wohngemeinschaft – keine gesetzlichen Vorschriften gibt, wurden DIN-Normen entwickelt. Als freiwilliges Qualitätsinstrument kann DIN 77800 Orientierung und Sicherheit bieten. Sie bezieht sich auf das Leistungs- und Wohnangebot, die Dienstleistungen, den Vertrag und qualitätssichernde Maßnahmen. Damit gibt es für betreutes Wohnen verlässliche Maßstäbe für Qualität und Sicherheit.

 

BAGSO-Checkliste hilft bei Entscheidung

Die Angebote zum betreuten Wohnen sind sehr unterschiedlich. Orientierung bei der Suche nach einem passenden Angebot gibt die BAGSO-Checkliste zum betreuten Wohnen. Mit ihrer Hilfe können Sie die Qualität einer betreuten Wohnanlage prüfen und verschiedene Angebote miteinander vergleichen.