BAGSO-Jahrestagung 2015 "Kein schöner Land ..." Älterwerden in ländlichen Räumen

Fachleute und haupt- und ehrenamtliche Akteure aus der Seniorenarbeit und Seniorenpolitik diskutierten über die besonderen Herausforderungen des Alterns in ländlichen Räumen, zeigten Lösungsansätze auf und erarbeiteten Handlungsempfehlungen. Neben Impulsreferaten und einer Podiumsdiskussion gab es vier moderierte Arbeitsgruppen. Bei einem Markt der Möglichkeiten bestand Gelegenheit, sich über ausgewählte Initiativen zu informieren, mit den Projektverantwortlichen ins Gespräch zu kommen und Mitmachaktivitäten wahrzunehmen.

Tagungsprogramm

Gesamtmoderation: Prof. Dr. Dr. h.c. Ursula Lehr, Bundesministerin a.D., BAGSO

Fotos: Sebastian Greuner, Berlin; Dagmar Kratz, BAGSO Bonn

Herr Müntefering am Rednerpult

Begrüßung

Franz Müntefering, Bundesminister a.D. und BAGSO-Vorsitzender

 

 

Grußwort

Dr. Sven-Olaf Obst, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)

 

 

Prof. Dr. Kai Brauer

 

Impulsreferat

"Was bräuchte es zum lebenswerten Altern auf dem Lande? - Soziologische Perspektiven"

Prof. Dr. Kai Brauer, Studienbereich Gesundheit und Soziales, Fachhochschule Kärnten

 

 


Parallele Arbeitsgruppen

Arbeitsgruppe 1: Wohnen und haushaltsbezogene Dienstleistungen

Moderation: Dr. Andrea Töllner, Forum Gemeinschaftliches Wohnen

Impulse

"Haushaltsbezogene Dienstleistungen"
Astrid Grunewald-Feskorn BAGSO 
          

"Mobile Beratung für Neue Wohnformen in Rheinland-Pfalz"
Uschi Rustler Seniorenbüro "Die Brücke" des Rhein-Lahn-Kreises

Protokoll AG 1
Frau Dr. Andrea Töllner, Forum Gemeinschaftliches Wohnen

Dr. Andrea Töllner
Dr. Andrea Töllner, Forum Gemeinschaftliches Wohnen
Astrid Grunewald-Feskorn
Astrid Grunewald-Feskorn, BAGSO
Uschi Rustler, Seniorenbüro "Die Brücke" des Rhein-Lahn-Kreises
Uschi Rustler, Seniorenbüro "Die Brücke" des Rhein-Lahn-Kreises

 

Arbeitsgruppe II: Gesundheitliche Prävention

Moderation: Ute Blessing-Kapelke, Deutscher Olympischer Sportbund

Impulse

"Gesundheitliche Prävention im ländlichen Raum"
Sandra Exner, Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e.V.   

"Länger gesund und selbstständig im Alter – aber wie?"
Anne von Laufenberg-Beermann, Gabriele Mertens-Zündorf, BAGSO

"Projekte im ländlichen Raum"   Miriam Schreck, Deutscher Turner-Bund   

Protokoll AG II
Gabriele Mertens-Zündorf, Anne von Laufenberg-Beermann

    

Sandra Exner, Ute Blessing-Kapelke
Sandra Exner

 

Arbeitsgruppe III: Medizinische und pflegerische Versorgung

Moderation: Rudolf Herweck, Ministerialdirektor a.D., BAGSO

Impulse

"Medizinische und pflegerische Versorgung im ländlichen Raum – Gemeinsam für Lebensqualität"
Dr. Andreas Böhm, Ministerium f. Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie Brandenburg
             

"Leben mit Familienanschluss Gastfamilienmodellprojekt in den ostdeutschen Bundesländern 2013-2015"
Horst Weipert, Sozialakademie Potsdam der AWO SANO GmbH

Protokoll AG III
Ursula Lenz, BAGSO

Horst Weipert, Rudolf Herweck
Rudolf Herweck, BAGSO
Rudolf Herweck, BAGSO
Dr. Andreas Böhm, Ministerium f. Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie Brandenburg
Dr. Andreas Böhm, Ministerium f. Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie Brandenburg

 

Arbeitsgruppe IV: Mobilität und Soziale Teilhabe

Moderation: Volker Amrhein, Diakonie Deutschland - Evangelischer Bundesverband

Impulse

"Mobilität und soziale Teilhabe"
Prof. Dr. Georg Rudinger, Zentrum f. Alternskulturen der Universität Bonn, BAGSO-Expertenrat 

"Ein Bürgerbus und seine Folgen"
Prof. Dr. Dr. Helmut G. Pratzel Kreisseniorenbeirat Mecklenburgische Seenplatte

Protokoll AG IV
Dr. Guido Klumpp, BAGSO

Volker Amrhein
Prof. Dr. Georg Rudinger
Prof. Dr. Dr. Helmut G. Pratzel, Kreisseniorenbeirat Mecklenburgische Seenplatte
Prof. Dr. Dr. Helmut G. Pratzel, Kreisseniorenbeirat Mecklenburgische Seenplatte

 

Revue

"Eine Frau wird erst schön in der Küche"
Die Spätzünder, Theater der Erfahrungen Berlin


 

Markt der Möglichkeiten

Posterausstellung

Verschiedene Initiativen und Projekte stellten sich vor, u. a. zu den Themen Wohnen, Nachbarschaftshilfe, Bildungs- und Kulturarbeit mit älteren Menschen und Versorgung in ländlichen Räumen

Übersicht der Teilnehmerinnen und Teilnehmer


 

Mitmach-Parcours des Projekts IN FORM


 

Podium

"Kein schöner Land? - Perspektiven für ein Älterwerden in ländlichen Räumen"

  • Prof. Dr. Peter Dehne, Hochschule Neubrandenburg
  • Franz Müntefering, Bundesminister a.D. und BAGSO-Vorsitzender
  • Aloys Schneider, Ortsbürgermeister Dorgemeinschaft Külz
  • Dr. Irene Vorholz. Deutscher Landkreistag
  • Angelika Zander, Ministerialrätin a.D., Bundesarbeisgemeinschaft der Landesseniorenvertretungen

Zusammenfassung der Diskussion
Dr. Guido Klumpp, BAGSO

 

 

v.l.n.r. Prof. Dr. Peter Dehne, Franz Müntefering, Aloys Schneider, Dr. Irene Vorholz, Angelika Zander, Prof. Dr. Ursula Lehr
v.l.n.r. Prof. Dr. Peter Dehne, Franz Müntefering, Aloys Schneider, Dr. Irene Vorholz, Angelika Zander, Prof. Dr. Ursula Lehr