Onlineversion des Newsletters
 
BAGSO - aktuell  
     
  Übersicht:  
 
   
     
 
 

Informationen aus der BAGSO und den BAGSO-Verbänden

Vereinte Nationen: BAGSO bei der 9. Sitzung der Offenen Arbeitsgruppe zu Fragen des Alterns

Auf Ebene der Vereinten Nationen fand vom 23. bis 26.07.2018 in New York die 9. Sitzung der Offenen Arbeitsgruppe zu Fragen des Alterns statt, an der auch die BAGSO teilnahm. Es gab erneut Fortschritte bei der Bereitschaft, die Bestandteile einer möglichen Konvention zum Schutz der Rechte Älterer zu diskutieren. Schwerpunktthemen der diesjährigen Sitzung waren Langzeit- und Palliativpflege sowie Autonomie und selbstbestimmtes Leben. Deutschland war vertreten durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, das Bundesministerium für Gesundheit, das Deutsche Institut für Menschenrechte sowie die BAGSO.

www.bagso.de

zurück

Deutsche Alzheimer Gesellschaft: Informationsblatt "Urlaubsreisen für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen"

Urlaub ist für viele die schönste Zeit des Jahres. Auch Menschen mit einer Demenz und ihre Angehörigen benötigen eine Auszeit vom Alltag, doch eine Demenzerkrankung kann das Reisen schwierig und anstrengend machen. All jenen, die sich das Reisen alleine bzw. als Paar nicht mehr vorstellen können, gibt die Deutsche Alzheimer Gesellschaft in einem kostenlosen Informationsblatt einen Überblick über das Thema Betreute Urlaube für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen.

Informationsblatt "Urlaubsreisen für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen"

zurück

Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV): „Was wünschen sich blinde und sehbehinderte Berufstätige?“ Die Umfrage zur Woche des Sehens 2018

Vom 8. bis 15. Oktober 2018 findet bundesweit die Woche des Sehens statt. Organisationen aus den Bereichen Selbsthilfe, Augenmedizin und Entwicklungshilfe machen gemeinsam auf die Bedeutung guten Sehvermögens, die Ursachen vermeidbarer Blindheit und die Lage von blinden und sehbehinderten Menschen in Deutschland und den Entwicklungsländern aufmerksam. In einer Umfrage können blinde und sehbehinderte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ihre Bedürfnisse äußern, was sich in ihrem Arbeitsumfeld verbessern muss.

www.dbsv.org

zurück

Deutscher Verein: Fachtagung "Vereinbarkeit von Pflege und Beruf - was tun?" am 10. September 2018 in Berlin

Im Rahmen der Fachveranstaltung werden die grundlegenden Fragen der Vereinbarkeit von Pflege und Beruf angesprochen, die bislang nicht in diesem Umfang thematisiert wurden. Dies betrifft die Anforderungen an eine gute Vereinbarkeit von Pflege und Beruf einerseits, hier beispielweise vor dem Hintergrund einer digitalisierten Arbeitswelt, sowie die Frage nach den Bedarfen pflegender Angehöriger andererseits, wie etwa Maßnahmen zur Beratung und Unterstützung.

www.deutscher-verein.de

zurück

Sozialverband VdK: Rentenpakt: VdK-Stellungnahme zum Referentenentwurf

Am 13. Juli hat Bundesarbeits- und Sozialminister Hubertus Heil den Rentenpakt vorgestellt. Ziel soll die Sicherung der gesetzlichen Rente in mehreren Schritten sein. Der VdK hat den Referentenentwurf zum Gesetzesvorhaben in einer ausführlichen Stellungnahme bewertet, die Sie auf der Internetseite des Verbandes herunterladen können.

www.vdk.de

zurück

Volkssolidarität: Stellungnahme zum RV-Leistungsverbesserungs- und Stabilisierungsgesetz

In einer am 25. Juli 2018 an das Bundesministerium für Arbeit und Soziales versendeten Stellungnahme beurteilt auch die Volkssolidarität den „Referentenentwurf eines Gesetzes über Leistungsverbesserungen und Stabilisierung in der gesetzlichen Rentenversicherung“. Die Position ist auf der Internetseite der Volkssolidarität veröffentlicht.

www.volkssolidaritaet.de

zurück

Informationen der Netzwerkstelle "Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz"

4. Bayerischer Fachtag Demenz „Die Versorgung von Menschen mit einer seltenen Demenzform“ am 20. September 2018 in Regensburg

Obwohl sich das Risiko, an einer Demenz zu erkranken, mit zunehmendem Alter erhöht, gibt es auch seltene Demenzformen, von denen überwiegend jüngere Menschen betroffen sind. Auf dem 4. Bayerischen Fachtag Demenz werden Projekte vorgestellt, die die Versorgung und Unterstützung von Menschen mit einer seltenen Demenzform und deren Angehörigen aus verschiedenen Perspektiven beleuchten.

Veranstaltungsflyer

www.stmgp.bayern.de

zurück

Informationen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft

Pflegestrategie des Bundes

Auf seiner Internetseite stellt das Bundesministerium für Gesundheit aktuell die Strategie des Bundes für die Pflege vor. Schritt für Schritt sollen konkrete Verbesserungen für Pflegebedürftige, pflegende Angehörige und Pflegepersonal umgesetzt werden. Die fünf geplanten Schritte lassen sich per Videoclip und kurzen Texten mit Verlinkungen nachvollziehen.

www.bundesgesundheitsministerium.de

zurück

Auf dem Weg zum PORT-Gesundheitszentrum – Robert Bosch Stiftung erweitert Programm für Gesundheitszentren

Mit dem Förderprogramm „supPORT – Auf dem Weg zu Patientenorientierten Zentren zur Primär- und Langzeitversorgung“ unterstützt die Robert Bosch Stiftung seit Juli 2018 bundesweit acht Initiativen dabei, sich in umfassende Gesundheitszentren weiterzuentwickeln. Die Robert Bosch Stiftung bietet damit eine Fördermöglichkeit, die das Programm „PORT – Patientenorientierte Zentren zur Primär- und Langzeitversorgung“ ergänzt. PORT ist im Jahr 2017 gestartet und wird derzeit an fünf Standorten in Deutschland umgesetzt. Ziel ist die Einführung lokaler Gesundheitszentren, die eine umfassende Grundversorgung der Bevölkerung in einer Region gewährleisten und eine bessere Versorgung chronisch kranker Menschen aus einer Hand ermöglichen.

www.bosch-stiftung.de

zurück

Veranstaltungen

20. September 2018, Ingolstadt: Fachtagung "Aktives Alter - fit sein und bleiben - mobil und digital"

Die Tagung der Landesarbeitsgemeinschaft EFI Bayern e.V. wird mit einem Impulsreferat von Dr. Thomas Roebke vom Landesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement Bayern zum Thema "Trends im Ehrenamt" eröffnet. In Workshops werden "Digitalisierung im Vereinswesen" und "Digitale Fortbildung in Webinaren"  vorgestellt und diskutiert.

www.efi-bayern.de

zurück

24. bis 28. September 2018: "Ohne Moos nix los" - kostenlose Webinare für Stiftungen und Vereine

"Geld" ist ein Thema für alle Non-Profit-Unternehmen. Wie kommt man sinnvoll und sicher zu mehr Spenden, Einnahmen oder Ertrag und erzielt positive Wirkung? Vom 24. bis 28. September 2018 greift die Online-Stiftungswoche diese Fragen auf und bietet dazu 10 kostenlose Webinare an. Namhafte Referentinnen und Referenten vermitteln unter dem Motto „Aus der Praxis für die Praxis“ Wissen aus ganz unterschiedlichen Perspektiven an.

www.stiftungswoche.online

zurück

27. bis 29. September 2018, Leipzig: „amarena – Deutscher Amateurtheaterpreis 2018“

Das 5. Festival zum Deutschen Amateurtheaterpreis amarena findet unter der Schirmherrschaft der Sächsischen Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst Dr. Eva-Maria Stange statt. Vier Inszenierungen der Preisträger-Ensembles, ein wissenschaftlicher Fachtag mit Erzählcafé, Podiumsgespräche, eine Ausstellung zu den Projekten der amarena-Innovationsförderung 2016 sowie die Fest-Gala mit Preisverleihung stehen auf dem Programm. Den amarena-Preis in der Kategorie Seniorentheater erhielt das Seniorentheater in der Altstadt (SeTA) Düsseldorf für Henrik Ibsens „Peer Gynt“.

https://bdat.info

zurück

16. Oktober 2018, Potsdam: Fachtag „Nachbarschaft erleben - Altern im vertrauten Wohnumfeld“

Auf dem Fachtag der Fachstelle Altern und Pflege im Quartier im Land Brandenburg (FAPIQ) sollen neue Impulse für die Entwicklung alternsfreundlicher Quartiere in Brandenburg gesetzt werden. Unter dem Motto „Nachbarschaft erleben“ setzt sich der Fachtag damit auseinander, was notwendig ist, um Nachbarschaften aufzubauen, wer entsprechende Anreize dafür setzen kann, welche Möglichkeiten digitale Netzwerke für Nachbarschaften bieten und wie Nachbarschaftsorte geschaffen und belebt werden können.

www.fapiq-brandenburg.de

zurück

Veröffentlichungen

Handlungsleitfaden "Schritte zur Einführung einer kommunalen Fußverkehrsstrategie "

Seit 2016 wurden 30 Monate lang Befragungen, Interviews und Recherchen in sechs Modelllstädten durchgeführt, mit dem Ziel den Fußverkehr in Zukunft strategisch zu stärken. Ein Fachbeirat hat intensiv diskutiert, angeregt und mitgearbeitet. Insgesamt waren etwa 700 Menschen daran beteiligt. Daraus entstand der 60-seitige Handlungsleitfaden. Dabei ging es nicht darum, ein völlig neues Konzept zu entwickeln, vielmehr soll der Leitfaden vorhandene Ansätze darlegen und daraus Handlungsempfehlungen ableiten.

www.fussverkehrsstrategie.de

zurück

Dokumentation: 81. Deutscher Fürsorgetag vom 15. bis 17. Mai 2018 in Stuttgart

Vom 15. bis 17. Mai 2018 fand in Stuttgart unter dem Motto "Zusammenhalt stärken – Vielfalt gestalten" der 81. Deutsche Fürsorgetag statt. Dort trafen sich rund 1.800 Akteure aus Sozialpolitik, Sozialrecht und der Sozialen Arbeit und diskutierten in drei Symposien und über 40 Fachforen die aktuellen Herausforderungen des Sozialen. In der Dokumentation sind Zusammenfassungen, Präsentationen, Reden, Videos und Fotos zu finden.

www.deutscher-fuersorgetag.de

zurück

impu!se für Gesundheitsförderung "Heldinnen des Alltags oder Opfer?!"

Im aktuellen Magazin "impu!se" der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen ist unter dem Titel "Heldinnen des Alltags oder Opfer?! – Konzepte der Resilienz, des Empowerments und der Vulnerabilität im Diskurs" erschienen. In dieser Ausgabe wird kritisch der Vulnerabilitätsbegriff und die Vor- und Nachteile der Resilienzforschung betrachtet und die Bedeutung von personalen, familiären und sozialen Ressourcen beleuchtet. Andere Beiträge stellen die Situation einzelner Bevölkerungsgruppen genauer dar, beispielsweise die von Langzeitarbeitslosen, Alleinerziehenden und pflegenden Angehörigen. Der Vorsitzende des BAGSO-Mitglieds wir pflegen, Sebastian Fischer, hat zum Thema pflegende Angehörige den Artikel "Pflegende Angehörige - Wenn tragende Säulen ins Wanken geraten" beigetragen.

www.gesundheit-nds.de

zurück

Buchbesprechung von Ursula Lenz: "Arthrose - Die besten Maßnahmen für zu Hause - Richtig bewegen und ernähren“

Die Diplom-Biologin und Ernährungswissenschaftlerin Dr. Andrea Flemmer hat diesen Ratgeber zusammengestellt. Alle erfolgversprechenden Maßnahmen der Selbsthilfe werden verständlich und auf dem neuesten Stand der Forschung beschrieben. Der Ratgeber enthält viele alltagstaugliche Tipps und Maßnahmen für mehr Lebensqualität sowie Bewährtes aus Schul- und Alternativmedizin. In ihrer Buchbesprechung kommt Frau Lenz zu dem Schluss: "ein lesenswertes, zum eigenverantwortlichen Handeln motivierendes Buch mit zahlreichen alltagstauglichen Tipps!"

zur Buchbesprechung von Ursula Lenz

zurück

Sonstiges

Engagementpreis NRW 2019 "Engagement und Digitalisierung – neue Potenziale nutzen"

Der Engagementpreis NRW 2019 richtet sich an ehrenamtliche Projekte, in deren Rahmen erfolgreich digitale Werkzeuge und Strategien in die Arbeit einbezogen werden. Aus den eingereichten Projekten werden zwölf Projekte ausgewählt, die im Verlauf des Jahres 2019 als „Engagement des Monats“ auf der Internetplattform www.engagiert-in-nrw.de vorgestellt werden. Jeweils zwei Projektbeteiligte erhalten zudem die Möglichkeit zur Teilnahme an kostenfreien Qualifizierungsworkshops. Die „Engagements des Monats“ haben dann die Chance, einer von drei Trägern des Engagementpreises NRW 2019 zu werden. Jedes dieser drei Projekte erhält ein Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro. Bewerbungsschluss ist der 23. September 2018.

www.engagiert-in-nrw.de

zurück