Kurzinformationen und Erläuterungen

Meilensteine in der Umsetzung des Zweiten Weltaltenplans der Vereinten Nationen in Deutschland

Vor 15 Jahren wurde der Zweite Weltaltenplan der Vereinten Nationen (Madrid International Plan of Action on Ageing - MIPAA) in Madrid verabschiedet. Im gleichen Jahr der Verabschiedung von MIPAA einigten sich die Mitgliedsstaaten der Wirtschaftskommission für Europa der Vereinten Nationen (UNECE) auf zehn Selbstverpflichtungen zur Umsetzung des Zweiten Weltaltenplans.

Das Ziel: Weltweit die Lebenssituation älterer Menschen zu verbessern und ihre Menschenrechte zu gewährleisten. Was wurde seitdem in Deutschland umgesetzt?

Die BAGSO und das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sind seit Beginn aktive Partner in der Umsetzung der MIPAA-Ziele. Gemeinsam konnten sie in den vergangenen Jahren viele Maßnahmen und Projekte auf den Weg bringen und international Impulse geben.

Unter Mitwirkung der BAGSO-Geschäftsstelle Internationale Altenpolitik hat das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend einen Flyer zu den Meilensteinen in der Umsetzung in Deutschland herausgegeben. Der Flyer stellt in einer Zeitleiste die internationalen Entwicklungen übersichtlich dar und informiert über Impulse und Maßnahmen aus Deutschland.

Meilensteine in der Umsetzung des Zweiten Weltaltenplans der Vereinten Nationen (Madrid International Plan of Action on Ageing - MIPAA, 2002) in Deutschland (pdf)

Milestones in the Implementation of the Second UN World Ageing Plan (Madrid International Plan of Action on Ageing - MIPAA, 2002) in Germany (pdf)