Geschäftsstelle Internationale Altenpolitik

Weltkugel mit Menschen, die untereinander vernetzt sind.

Die Geschäftsstelle Internationale Altenpolitik informiert über die aktuellen Entwicklungen in der internationalen Altenpolitik und bringt als Schnittstelle die Interessen der Zivilgesellschaft und im Besonderen der älteren Menschen selbst in die internationalen Prozesse ein. Dies geschieht u.a. durch Publikationen und Veranstaltungen.


Vom Zweiten UN-Weltaltenplan zur Debatte um die Menschenrechte älterer Menschen

Eine Gesellschaft für alle Lebensalter – unter diesem Motto wurde vor 15 Jahren in Madrid der Zweite Weltaltenplan der Vereinten Nationen verabschiedet. Die Mitgliedsstaaten der UNECE, zu denen auch Deutschland gehört, überprüfen in diesem Jahr den Stand der Umsetzung der Empfehlungen von 2002. Zudem beteiligt sich Deutschland an einer internationalen Debatte darüber, wie die Menschenrechte älterer Menschen zukünftig gestärkt werden können.

Viele Seniorenorganisationen engagieren sich bereits in internationalen Arbeitsgruppen und Netzwerken. Die Geschäftsstelle Internationale Altenpolitik fördert den Austausch und bündelt die Interessen und Themenschwerpunkte, um sie in die internationalen Prozesse einzubringen.


Logo des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Das Projekt wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Kontakt
Geschäftsstelle Internationale Altenpolitik
Silke Leicht
Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V. (BAGSO)
Thomas-Mann-Str. 2-4
53111 Bonn
Tel.: +49 228 / 24 99 93 - 25
Fax: +49 228 / 24 99 93 - 20
E-Mail: leicht@bagso.de

 

 

Logo zum 12. Deutschen Seniorentag mit dem Motto "Brücken bauen"
Banner zu den  BAGSO-Wahlprüfsteinen zur Bundestagswahl 2017
Logo des Goldenen Internetpreises 2017
Projekt Im Alter IN FORM: Gesund essen, mehr bewegen!
Logo Digital-Kompass