29.08.2005

"Solidarität zwischen den Generationen ist die tragende Säule der Gesellschaft"

Bundesministerin Renate Schmidt erhält Preis für den Generationen-Dialog


Die Bundesministerin für Familien, Senioren, Frauen und Jugend, Renate Schmidt, wird heute in Mainz für den Dialog der Generationen geehrt. Der Verein "... und mitten drin!" verleiht ihr den Generationen-Dialog Preis 2005. Die Laudatio hält der Altpräses und ehemaliger Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche Deutschlands Manfred Kock.

Anlässlich der Preisverleihung erklärt Bundesministerin Renate Schmidt: "Es ist mir eine große Freude, diesen Preis entgegenzunehmen und für den Generationendialog geehrt zu werden. Die Solidarität zwischen den Generationen ist eine tragende Säule unserer Gesellschaft. Keine andere soziale Beziehung ist so stabil wie der Zusammenhalt der Generationen. Unterstützung und Nähe finden die Menschen an erster Stelle in ihrer Familie. Die lebenslange Verantwortungsgemeinschaft wird tagtäglich und mit großer Selbstverständlichkeit mit Leben gefüllt. Das macht mich sehr stolz auf die Menschen in unserem Land. Ich werde mich deshalb auch künftig dafür stark machen, Politik generationenübergreifend zu gestalten und dabei immer den Zusammenhalt der Gesellschaft im Blick zu haben."

Der Generationen-Dialog-Preis wird in diesem Jahr zum ersten Mal vergeben. Der Verein "... und mitten drin!" wurde vor einem Jahr gegründet. Ziel des Vereins ist es, im generationenüber-greifenden Dialog bestehende Vorurteile über die junge oder ältere Generation abzubauen und den demografischen Wandel positiv zu gestalten. In dem Verein engagieren sich Bürgerinnen und Bürgern aus verschiedenen Lebenszusammenhängen, Arbeitsfeldern und Altersgruppen; Vorsitzender der Initiative ist Prof. Dr. Heinz A. Ries.

In der Begründung für den Preis an Bundesministerin Renate Schmidt heißt es: "Renate Schmidt erfüllt die Kriterien für den 'Generationen-Dialog-Preis 2005' als Persönlichkeit, als Bürgerin und als Ministerin in einem sehr überzeugenden und ganz hohem Maße. Ihr bisheriges Lebenswerk legt ein beredtes Zeugnis ab für ihr hohes Ethos und ihre beeindruckende dialogische Kompetenz und verlangt unseren vollen Respekt, verbunden mit dem Wunsch und der Überzeugung, dass ihr Wirken reiche Früchte tragen wird."

Die Dankesrede von Bundesministerin Renate Schmidt finden Sie auf der Homepage des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend


 

 

Logo zum 12. Deutschen Seniorentag mit dem Motto "Brücken bauen"
Projekt Im Alter IN FORM: Gesund essen, mehr bewegen!
Logo Digital-Kompass
Logo der InternetWoche